Zurück

Halsbach

Zur Webseite des Vereins

 





08.11.2018
Kürbis-Lichtermeer im Schulhof


90 Kinder schnitzen mit den Gartlern Masken
Halsbach. Der Gartenbauverein Halsbach bietet in seinem Jahresprogramm zahlreiche Aktivitäten für Kinder an. Ein Höhepunkt ist dabei stets das Kürbisschnitzen am letzten Tag im Oktober, das mittlerweile schon Tradition hat und bei den Familien sehr beliebt ist.

Auch heuer kamen wieder rund 90 Kinder zusammen mit ihren Eltern in den Schulhof, um ihren ganz persönlichen Kürbis zu schnitzen. Voller Stolz präsentierten die Kinder ihre Werke beim gemeinsamen Gruppenfoto. Bei einbrechender Dunkelheit kamen die leuchtenden Kürbisgesichter richtig zur Geltung und es machte sich eine schöne Herbststimmung breit.

Zum Ausklang gab es zur Stärkung und zum Aufwärmen Tee, Gebäck und eine schmackhafte Kürbissuppe, die von Marianne Breu zubereitet wurde. Die Kürbisse wurden einmal mehr von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. − red

31.10.2018
Halsbach
MITTWOCH
Kürbisschnitzen: Mit Namen beschriftete Löffel, Messer und Eimer mitbringen, bei jeder Witterung, Veranstalter Gartenbauverein. 16 bis 18 Uhr, Schulhof.

06.10.2018
Wer erntet die meisten Kartoffeln?
Halsbach. "Wer erntet die meisten Kartoffeln" war in diesem Jahr das Thema des Pflanzenwettbewerbs für Kinder vom Gartenbauverein. Beim Start des Wettbewerbs im Frühjahr, holten sich 53 Kinder eine Saatkartoffel ab. Aufgabe war, die Kartoffel im Garten anzubauen, entweder selbständig oder mit den Eltern. Den ganzen Sommer über gießen und pflegen, im Herbst ernten und den Ertrag zum Wiegen bringen. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Gartenbauvereins wurden die Sieger bekannt gegeben. 27 Kinder hatten ihre Ausbeute wiegen lassen. Die reichste Kartoffelernte hatte Ludwig Gallinger mit 3,8 Kilogramm, dicht gefolgt von seiner Schwester Julia mit 3,4 Kilogramm. Den dritten Platz sicherte sich Elisabeth Maier mit einer Ernte von 3,2 Kilogramm. Alle anwesenden Kinder erhielten Urkunden und kleine Belohnungen fürs Mitmachen, die drei Sieger zusätzlich kleine Geschenke. Beim Gruppenfoto zeigten die jungen Nachwuchsgärtner stolz ihre Ernte. − rs/Foto: Spielhofer


03.10.2018
Ein blühendes Fest
Vogelstimmen-Imitator unterhält beim 50-jährigen Jubiläum des Gartenbauvereins – Ausstellung blickt in Vereinsgeschichte

Halsbach. "Erde singe, dass es klinge, laut und stark dein Jubellied." Mit diesem Lied aus dem Gotteslob begann der Festgottesdienst zu Erntedank. Und es passte sehr gut: Denn am Sonntag feierte der Halsbacher Gartenbauverein sein 50-jähriges Jubiläum. Im Gottesdienst dankte der Verein für die Geschenke der Schöpfung und 50 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit zum Wohle der Natur.

Die Foto-Ausstellung präsentiert 50 Jahre Vereinsarbeit. Vereinsfotograf Josef Spielhofer (links) hat die Schau zusammengestellt. Mit dem ehemaligen Vorsitzenden Franz Köpfelsberger schwelgt er in Erinnerung. Viele Mitglieder staunten über die alten Bilder. −Fotos: Spielhofer
Die Väter und Mütter des Vereins: Eduard Blümmel (sitzend von links), Gertrud Wimmer, Resi Blümmel, Katharina Hauck und Resi Wimmer. Stehend: Wolfgang Antwerpen, Mathias Berreiter, Richard Antwerpen, Anna Breu, Hilde Blüml, Marlene Ramstetter und Gertraud Vorbuchner.


Pater Norbert, Guardian der beiden Kapuzinerklöster in Altötting, zelebrierte den Gottesdienst, musikalisch umrahmt von den St. Martinsbläsern und dem Kirchenchor. In der Gabenbereitung brachten die Vereinsmitglieder symbolische Dinge zum Altar. Wasser, Erde, Getreide und Brot. Dazu das Vereinstaferl als Symbol für Gemeinschaft.
Bei der anschließenden Jubiläumsfeier war volles Haus im festlich dekorierten Mitterwirt. Als Zeichen der Wertschätzung fanden sich zahlreiche Mitglieder mit Familien, Freunde und Gönner ein. Dazu gehörten der Kreisverband sowie die Ortsvereine aus Altötting, Kirchweidach und Hirten. Die "Tenglinger Stubenmusi" spielte zur Unterhaltung auf.
In seiner Begrüßung sagte Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, dass der Gartenbauverein die Grundsätze aus der Gründerzeit weiterführe. Im Vordergrund stehe die Gestaltung und Pflege des Dorfes. Man wolle außerdem den Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Natur eröffnen. Mit einem Zitat von Ilse Aigner war alles gesagt: "Wir alle brauchen Grün, je wilder, je bunter, je vielfältiger desto schöner."
Ein Jubiläum ist immer Anlass für einen Rückblick. Die Devise beim Fest war: weniger Worte, mehr Bilder. Antwerpen verwies auf die große Foto-Ausstellung – ein Querschnitt aus 50 Jahren Vereinsarbeit, die Vorstandsmitglied und Vereinsfotograf Josef Spielhofer aus dem Vereinsarchiv und seinem Fundus sorgfältig und ansprechend zusammen gestellt und auf Stellwänden präsentiert hatte. Den ganzen Tag über war die Ausstellung gut frequentiert. Erinnerungen wurden wach, wenn man sich selber auf einem 20 Jahre alten Foto entdeckte oder wenn die Enkelkinder in einer Aktion des Vereins zu sehen waren. Worte und Bilder sind in einer Festschrift auf 36 Seiten festgehalten, zusammengestellt von Rosi Spielhofer und Paul Blösl.
Weniger Worte beim Fest – daran hielten sich auch die Ehrengäste mit ihren Grußworten. Kreisvorsitzender Stefan Jetz erklärte, dass sich seit der Gründung das Aufgabengebiet des Gartenbauvereins wesentlich verändert habe. Früher waren Obst- und Gemüseanbau für den Eigenbedarf das Ziel. Heute stünden die Gartenpflege und der Naturschutz im Vordergrund. "Wir leben den Naturschutz, wir fordern ihn nicht nur, wir tun etwas dafür."
Ehrenkreisvorsitzender Richard Antwerpen war in seiner Eigenschaft als Kreisfachberater bei der Gründung am 28. März 1968 dabei. Er denke oft an den Anfang zurück, viel habe sich in der Gartenkultur verändert. Der Verein leiste hervorragende Arbeit für den Umweltschutz.
Bürgermeister Martin Poschner sprach von einem blühenden Fest, von einem engagierten Verein, der mit 240 Mitgliedern einer der größten in der Gemeinde sei. In 50 Jahren nur drei Vorstände gehabt zu haben, zeige die Stabilität und den Rückhalt. Mathias Berreiter trug ab der Gründung 34 Jahre Verantwortung, 2002 folgte Franz Köpfelsberger und seit 2010 hat Wolfgang Antwerpen den Vorsitz.
Zur Freude aller fanden sich auch Gründungsmitglieder ein. "Ihr seid die Mütter und Väter des Vereins, ohne euch gäbe es uns nicht", sagte Vorsitzender Antwerpen und überreichte Blumen.
Zum Ende des Festprogramms sorgte Helmut Wolfertstetter aus Palling für Aufmerksamkeit. Er ist Europameister als Vogelstimmen-Imitator. Humorvoll erzählte der "Vogelzwitscherer" von den Gewohnheiten der Vögel und imitierte das Gezwitscher verschiedener Vögel, als wäre es die einfachste Sache der Welt. − rs

29.9.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Feier 50 Jahre Wiedergründung am Sonntag, 30. September. Gottesdienst um 10 Uhr in der Pfarrkirche, danach Feier beim Mitterwirt mit Kinderprogramm. Alle Mitglieder mit Partner, Familien und alle Interessierten sind willkommen.

SAMSTAG
Gartenbauverein: Pflanzen-Wettbewerb "Kartoffeln", 14 bis 16 Uhr am Mitterwirt. Prämierung bei der 50-Jahr-Feier am Sonntag, 30. September um 14 Uhr.

28.9.2018
REAKTIONEN . . .


... auf unseren gestrigen Bericht über den Halsbacher Gartenbauverein (Jubiläum am Sonntag, 30. September). Viele aufmerksame Leser merkten, dass der Bildtext nicht zum Bild passte. Der Grund: Beim Austauschen des Fotos wurde leider vergessen, den Bildtext zu ändern. Hier nun die richtige Bildbeschreibung: Ein Foto vom November 2004. Der Gartenbauverein pflanzte mit den Schulkindern der 1. Klasse einen Baum am Pestkreuz an der Heitzenberger Leite. Bürgermeister Georg Pfaffinger (hinten, 2. v. links) half auch mit (2014 starb Pfaffinger). Für die Nachwelt wurde eine Zeitkapsel vergraben. Darin befindet sich ein Klassenfoto, eine Namensliste mit Unterschriften der Kinder, die Tagesausgabe vom Alt-Neuöttinger Anzeiger und die Vorstandschaft des Gartenbauvereins "verewigte" sich mit einem Dokument. − red/Foto: Spielhofer

27.9.2018
Liebe zur Natur seit 50 Jahren
Gartenbauverein feiert am Sonntag sein Jubiläum mit Fotoausstellung, Pflanzenwettbewerb und einem Vogel-Imitator

Historisches Bild von 1975: Am Tag des Baumes pflanzten Schulkinder zwei Linden an der Kapelle in Schmidham mit Lehrer Willibald Eisert (links) und Gartenbau-Vorsitzendem Mathias Berreiter. −Foto: Gartenbauverein
Halsbach. Ein großes Fest steht den Halsbachern ins Haus: Der Obst- und Gartenbauverein feiert sein 50-jähriges Jubiläum am kommenden Sonntag, 30. September. Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Rahmen der Erntedankfeierlichkeiten. Danach Festakt und Feier im Gasthaus Mitterwirt. Gegen 14 Uhr ist die Prämierung vom diesjährigen Kinder-Pflanzenwettbewerb zum Thema "Kartoffel" geplant.

Danach wird der Vogelstimmen-Imitator Helmut Wolferstetter aus Palling auftreten. Er ist Europameister in dieser Kunst und wird den Gästen einiges erzählen beziehungsweise vorzwitschern. Zur Feier des Tages gibt es eine Festschrift und eine Foto-Ausstellung aus fünf Jahrzehnten. Für die Kinder wird zum Austoben die Turnhalle im Georg-Pfaffinger-Sportzentrum geöffnet. Alle Gartenfreunde und Vereinsmitglieder sind mit Partne und Familie zur Feier im Mitterwirt willkommen.
Der Obst- und Gartenbauverein Halsbach mit aktuell 240 Mitgliedern ist einer der größten Vereine in der Gemeinde. Ein großes Anliegen des Vereins ist es, Kinder und Jugendliche an die Liebe zur Natur und zum Garteln heranzuführen. Deshalb haben die meisten Aktionen und Veranstaltungen im Jahreslauf stets die junge Generation im Blick. Zweck des Vereins ist die Förderung der Landschaftspflege und des Umweltschutzes. Er sichert Erholungsräume für die Menschen und setzt sich für naturnahe Ortsgestaltung ein. Seit 1999 ist der Verein ins Vereinsregister eingetragen. Zur derzeitigen Vorstandschaft gehören: Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Stellvertreter Franz Eberl, Kassiererin Helga Buschinger, Schriftführerin Ingrid Maier. Beisitzer sind Marianne Breu, Alois Deser, Michaela Hurmer, Susanne Starnecker-Raischl und Josef Spielhofer.
Eigentlich ist der Halsbacher Gartenbauverein schon viel älter. Ein Blick in die Historie gibt Aufschluss über den Werdegang im Laufe der Jahrzehnte. In der Halsbacher Chronik ist zu lesen, dass es bereits im Jahr 1905 einen Obstbauverein in Halsbach gegeben hatte. Dieser war Gründungsmitglied vom "Bezirks-Obstbauverband Burghausen" am 10. Februar 1906. Zu dieser Zeit hatte der Halsbacher Ortsverein bereits 110 Mitglieder, er war der stärkste Verein im Bezirk. Die Mitglieder kamen aus den Gemeinden Halsbach, Neukirchen, Wald, Oberzeitlarn und Gufflham. Ziel war, gutes Qualitätsobst zu erzeugen und eventuell auch einen Gewinn durch den Verkauf von Früchten und Gartengemüse zu machen. Im Zweiten Weltkrieg schlief der Halsbacher Gartenbauverein mehr oder weniger ein. Auf Initiative vom damaligen Bürgermeister Martin Hartl wurde der Obst- und Gartenbauverein am 28. März 1968 wiedergegründet. 33 Personen schrieben sich ein.
In der Vereinschronik ist die Gründungsversammlung schön beschrieben. Oberinspektor Richard Antwerpen sprach über die großen Vorteile eines Gartenbauvereins, der nicht nur der Obst- und Gemüse-Erzeugung diene, sondern der sich für Landschaftsschutz, Ortsverschönerung, Vogelschutz und Gemeinschaftssinn in der Bevölkerung einsetzt. − rs

26.9.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Pflanzen-Wettbewerb "Kartoffeln". Wiegen der Ernte von je einer Kartoffel am Samstag, 29. September, von 14 bis 16 Uhr am Mitterwirt. Prämierung bei der 50-Jahr-Feier am Sonntag, 30. September, gegen 14 Uhr.

22.9.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Feier 50 Jahre Wiedergründung am Sonntag, 30. September. Gottesdienst um 10 Uhr in der Pfarrkirche, anschl. Feier beim Mitterwirt mit Kinderprogramm. Alle Mitglieder mit Partner, Familien und alle Interessierten sind willkommen.

30.8.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen in Mitterwinkel, jeweils an den Samstagen ab 9 Uhr. Jeder, der hier sein Obst pressen möchte wird gebeten, zwei Helfer mitzubringen. Anmeldung bei Marianne Klinger unter Telefon 08623/220.

23.8.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen die kommenden Samstage ab Samstag, 25. August, von 9 bis 15.30 Uhr in Mitterwinkl. Anmeldung ab sofort bei Marianne Klinger unter Tel. 08623/220.

22.8.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen die kommenden Samstage ab Samstag, 25. August, von 9 bis 15.30 Uhr in Mitterwinkl. Anmeldung ab sofort bei Marianne Klinger unter Tel. 08623/220.

10.5.2018
Halsbach
FREITAG
Maiandacht: an der Rastkapelle bei Schupfing, 19.30 Uhr, mit der "Alztaler Hausmusi", danach Einkehr bei Wimmer in Schupfing. Veranstalter Gartenbauverein..

9.5.2018
Halsbach
MITTWOCH
Gartenbauverein: Familien-Nachtwanderung, Treffpunkt 19.30 Uhr am Spielplatz in Itsching, anschl. Grillen und Lagerfeuer am Spielplatz Itsching. Grillgut, Geschirr, Verpflegung mitbringen. Taschenlampe, Laterne, geeignete Kleidung/Schuhwerk nicht vergessen.

8.5.2018
Kapelle im Wald bei Schupfing vor 200 Jahren erbaut
Maiandacht des Gartenbauvereins am 11. Mai

 

Halsbach. Vor 200 Jahren wurde sie erbaut: Die Rastkapelle, versteckt im Wald bei Schupfing. Zu diesem denkwürdigen Jahrestag veranstaltet der Gartenbauverein Halsbach an dieser Kapelle eine Maiandacht am Freitag, 11. Mai, um 19.30 Uhr, musikalisch umrahmt von der "Alztaler Hausmusi" und anschließender Einkehr bei Familie Wimmer in Schupfing. Die ganze Bevölkerung ist willkommen.

In der Schriftenreihe "Zeichen christlichen Glaubens", Band II Halsbach, erarbeitet von Hans Aicher und Klaus-Dieter Erich, ist diese kleine Kapelle beschrieben. Sie wird Rastkapelle genannt, nach der dargestellten Szene der Christusfigur "Christus in der Rast". Gestiftet wurde die Kapelle von Franz und Maria Ströber vom Freudlinger Hof, wie die Inschrift F 1818 F bestätigt, es sind der Vorname und der Hofname des Stifters. Ein zweizeiliger Text ist geschrieben: "Komm her o Wanderer und raste hier, hab mich schon müd gelaufen wegen dir, komm und betrachte meine Dornenkron, dann will ich dir den Himmel geben zum Lohn".

Die originale Christusfigur ist vermutlich noch älter als 200 Jahre. Sie befindet sich vor Diebstahl geschützt an einem sicheren Ort. Die in der Kapelle befindliche sitzende Christusfigur wurde im Jahr 1983 von Albert Brückner der Originalfigur ähnlich nachgeschnitzt. Im Jahr 1986 wurde die Kapelle von den Besitzern Martin und Johanna Riedlaicher renoviert.

Bei der Einweihung gab es eine stimmungsvolle Lichterprozession vom alten Pfarrhof in Schupfing bis in den Wald zur Kapelle. Die Kapelle ist weiß verputzt, sie ist 3,70 Meter hoch und 2,13 Meter breit. In der Kapelle befindet sich ein mit Kerbschnitzerei verzierter Betstuhl. Am Giebel unterhalb des Kupferdaches ist ein Gottesauge aufgemalt.
− rs

5.5.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Familien-Nachtwanderung am Mittwoch, 9. Mai. Treffpunkt 19.30 Uhr am Spielplatz in Itsching. Route: Dachsberg, Fischhütte, Antenfressen. Anschl. Grillen und Lagerfeuer am Spielplatz Itsching. Grillgut, Geschirr und Verpflegung für unterwegs bitte mitbringen. Danach können Getränke erworben werden. Taschenlampe, Laterne und geeignete Kleidung/Schuhwerk nicht vergessen.

28.04.2018
Halsbach
SAMSTAG
Gartenbauverein: Heute von 10 bis 12 Uhr Ausgabe von Saatkartoffeln im Schulhof an alle Halsbacher Kinder für den Pflanzen-Wettbewerb "Wer erntet die schwerste Kartoffel"?.

26.04.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Am Samstag, 28. April, von 10 bis 12 Uhr Ausgabe von Saatkartoffeln im Schulhof an alle Halsbacher Kinder für den Pflanzen-Wettbewerb "Wer erntet die schwerste Kartoffel"?

24.04.2018
Halsbach
DIENSTAG
"Des Gärtners größter Feind": Vortrag über den Umgang mit Schnecken im Garten, 19.30 Uhr beim Mitterwirt, für alle Interessierten. Veranstalter GbV. Eintritt frei.

17.04.2018
Halsbach
"Des Gärtners größter Feind": Vortrag über den Umgang mit Schnecken im Garten am Dienstag, 24. April, um 19.30 Uhr im Mitterwirt für alle Interessierten. Referent: Peter Gasteiger von der Klostergärtnerei Gars. Veranstalter Gartenbauverein. Eintritt frei.

06.04.2018
Antwerpen bleibt Chef der Gartler
241 Mitglieder – Kinder und Jugendliche im Blickfeld – Feier anlässlich 50 Jahre Wiedergründung

Die Vorstandschaft des Gartenbauvereins und Geehrte (hinten, von links): Josef Spielhofer, Susanne Starnecker-Raischl, Marianne Breu, Franz Eberl, Ingrid Maier, Alois Deser und Michaela Hurmer sowie (vorne, von links) Helga Buschinger, Irmgard Huber, Silvia Wengbauer und Wolfgang Antwerpen. − Foto: Spielhofer
Halsbach. Wolfgang Antwerpen bleibt Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins, Franz Eberl rückt vom Beisitzer-Posten in den stellvertretenden Vorsitz. Das hat die Neuwahl in der Jahreshauptversammlung ergeben.

Aktuell umfasst der Verein 241 Mitglieder und ist somit einer der größten Vereine in Halsbach. Zweck des Vereins ist die Förderung der Landschaftspflege und des Umweltschutzes sowie die Erhaltung einer schönen Kulturlandschaft, um den Menschen Erholungsräume zu sichern. "Es ist uns ein Anliegen, besonders die Familien, die Kinder und Jugendlichen an den Vereinszweck heranzuführen", sagte Vorsitzender Wolfgang Antwerpen.

Der Vorsitzende erinnerte in seinem Bericht an die Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde, für den Pflanzenwettbewerb wurden selbst gezogene Petunien-Pflanzen an die Kinder ausgegeben, eine Familien-Nachtwanderung führte ins Halsbachtal, eine Moorwanderung in die Schönramer Filzen, es wurde der historische Halsbacher Radrundweg neu belebt, beim Obstpressen kamen 3100 Liter Saft zusammen, Sommerfest und Herbstfeier waren gut besucht.

Kassenwartin Helga Buschinger erläuterte die Finanzen. Der Verein spendete 300 Euro für den Blumenschmuck in der Kirche. Die Kassenprüfung bestätigte eine einwandfrei und übersichtlich geführte Kasse. Die Vorstandschaft wurde einstimmig danach entlastet.

Zweiter Bürgermeister Leo Feichtner lobte die Gartler als feste Größe in der Gemeinde. Es sei ein sehr aktiver Verein und habe insbesondere die Kinder und Jugendlichen im Blickfeld, um das Interesse an der Natur und am Garteln frühzeitig zu wecken.

Verabschiedet wurde Beisitzerin Marianne Neumayr. Sie war seit 2006 dabei und wird sich weiterhin um den Geschirr-Verleih kümmern.

Michaela Hurmer informierte die 49 Anwesenden über Termine: Ferienaktion für Kinder zum Thema "Bienen" am heutigen 6. April, Vortrag über Schnecken am 24.April, Familien-Nachtwanderung am 9. Mai, Maiandacht an der Rastkapelle, die heuer 200 Jahre alt wird, am 11. Mai und Feier "50 Jahre Wiedergründung" am 30.September.
− rs
WAHLERGEBNIS
1. Vorsitzender: Wolfgang Antwerpen, 2. Vorsitzender: Franz Eberl, Kassenwartin: Helga Buschinger, Schriftführerin: Ingrid Maier, Beisitzer: Marianne Breu, Alois Deser, Michaela Hurmer, Josef Spielhofer, Susanne Starnecker-Raischl, Rechnungsprüfer: Renate Breu, Hugo Kobler

EHRUNGEN
25 Jahre Mitgliedschaft: Silvia Wengbauer, Wolfgang Antwerpen, Helga Buschinger

40 Jahre: Irmgard Huber

 



06.04.2018
Halsbach
FREITAG
Ferienprogramm: "Faszination Biene" mit Imker Sebastian Kuchlbauer um 14 Uhr im Schulhof. Alle Kinder sind willkommen, es ist keine Anmeldung erforderlich, es gibt eine kleine Verpflegung zum Thema, Veranstalter Gartenbauverein.

06.04.2018
Antwerpen bleibt Chef der Gartler
241 Mitglieder – Kinder und Jugendliche im Blickfeld – Feier anlässlich 50 Jahre Wiedergründung


Die Vorstandschaft des Gartenbauvereins und Geehrte (hinten, von links): Josef Spielhofer, Susanne Starnecker-Raischl, Marianne Breu, Franz Eberl, Ingrid Maier, Alois Deser und Michaela Hurmer sowie (vorne, von links) Helga Buschinger, Irmgard Huber, Silvia Wengbauer und Wolfgang Antwerpen. − Foto: Spielhofer
Halsbach. Wolfgang Antwerpen bleibt Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins, Franz Eberl rückt vom Beisitzer-Posten in den stellvertretenden Vorsitz. Das hat die Neuwahl in der Jahreshauptversammlung ergeben.

Aktuell umfasst der Verein 241 Mitglieder und ist somit einer der größten Vereine in Halsbach. Zweck des Vereins ist die Förderung der Landschaftspflege und des Umweltschutzes sowie die Erhaltung einer schönen Kulturlandschaft, um den Menschen Erholungsräume zu sichern. "Es ist uns ein Anliegen, besonders die Familien, die Kinder und Jugendlichen an den Vereinszweck heranzuführen", sagte Vorsitzender Wolfgang Antwerpen.

Der Vorsitzende erinnerte in seinem Bericht an die Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde, für den Pflanzenwettbewerb wurden selbst gezogene Petunien-Pflanzen an die Kinder ausgegeben, eine Familien-Nachtwanderung führte ins Halsbachtal, eine Moorwanderung in die Schönramer Filzen, es wurde der historische Halsbacher Radrundweg neu belebt, beim Obstpressen kamen 3100 Liter Saft zusammen, Sommerfest und Herbstfeier waren gut besucht.

Kassenwartin Helga Buschinger erläuterte die Finanzen. Der Verein spendete 300 Euro für den Blumenschmuck in der Kirche. Die Kassenprüfung bestätigte eine einwandfrei und übersichtlich geführte Kasse. Die Vorstandschaft wurde einstimmig danach entlastet.

Zweiter Bürgermeister Leo Feichtner lobte die Gartler als feste Größe in der Gemeinde. Es sei ein sehr aktiver Verein und habe insbesondere die Kinder und Jugendlichen im Blickfeld, um das Interesse an der Natur und am Garteln frühzeitig zu wecken.

Verabschiedet wurde Beisitzerin Marianne Neumayr. Sie war seit 2006 dabei und wird sich weiterhin um den Geschirr-Verleih kümmern.

Michaela Hurmer informierte die 49 Anwesenden über Termine: Ferienaktion für Kinder zum Thema "Bienen" am heutigen 6. April, Vortrag über Schnecken am 24.April, Familien-Nachtwanderung am 9. Mai, Maiandacht an der Rastkapelle, die heuer 200 Jahre alt wird, am 11. Mai und Feier "50 Jahre Wiedergründung" am 30.September.
− rs
WAHLERGEBNIS
1. Vorsitzender: Wolfgang Antwerpen, 2. Vorsitzender: Franz Eberl, Kassenwartin: Helga Buschinger, Schriftführerin: Ingrid Maier, Beisitzer: Marianne Breu, Alois Deser, Michaela Hurmer, Josef Spielhofer, Susanne Starnecker-Raischl, Rechnungsprüfer: Renate Breu, Hugo Kobler

EHRUNGEN
25 Jahre Mitgliedschaft: Silvia Wengbauer, Wolfgang Antwerpen, Helga Buschinger

40 Jahre: Irmgard Huber

05.04.2018
Kinder erleben "Faszination Biene"
Halsbach. Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde veranstaltet der Gartenbauverein am Freitag, 6. April, um 14 Uhr im Schulhof einen lehrreichen Nachmittag unter dem Motto "Faszination Biene". Dabei wird Imker Sebastian Kuchlbauer einen kindgerechten Einblick in die Bienenwelt geben und die Wichtigkeit der Bienen hervorheben. Bei dieser Gelegenheit wird auch ein Baum gepflanzt im Rahmen des Streuobstwettbewerbs des Landesverbands. Alle Kinder sind willkommen, es ist keine Anmeldung erforderlich. Es wird eine kleine Verpflegung zum Thema angeboten.
− rs

 

22.03.2018
Halsbach
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen. 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

19.3.2018

Halsbach
Die Häckselaktion der Gemeinde zusammen mit dem Gartenbauverein findet am Samstag, 7. April, ab 9 Uhr statt.

17.3.2018
Neuwahlen beim Gartenbauverein
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins findet am Donnerstag, 22. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt statt. Auf der Tagesordnung stehen Tätigkeitsbericht, Kassenbericht, Neuwahlen, Ehrungen sowie Vorstellung des Jahresprogramms 2018.
− rs

15.3.2018
Halsbach
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen. Donnerstag, 22. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

10.3.2018
Halsbach
SAMSTAG
Baumschnittkurs: des Gartenbauvereins für alle Interessierten mit Baumwart Josef Jarschel. Theorie 9 Uhr beim Mitterwirt, anschl. praktische Unterweisung zunächst im Pfarrgarten und danach im oberen Ortsteil Thalhausen. Baumschere mitbringen.

7.3.2018
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein am kommenden
Samstag, 10. März, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen
fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln.
Treffpunkt ist um 9 Uhr im Gasthaus Mitterwirt zur Theorie, anschließend
erfolgt die praktische Unterweisung zunächst im Pfarrgarten und danach im
oberen Ortsteil Thalhausen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine
Baumschere sollte mitgebracht werden.
− rs

Halsbach
Baumschnittkurs: des Gartenbauvereins für alle Interessierten am Samstag, 10.
März, mit Baumwart Josef Jarschel. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt,
anschließend praktische Unterweisung zunächst im Pfarrgarten und danach im
oberen Ortsteil Thalhausen. Baumschere mitbringen.

6.11.2017
Großer Andrang beim Kürbisschnitzen
Halsbach. Trotz niedriger Temperaturen war der Andrang groß beim traditionellen Kürbisschnitzen. Rund 90 Kinder tummelten sich auf dem Schulhof und gestalteten mit Unterstützung ihrer Eltern ihren ganz persönlichen Kürbis. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Gartenbauverein im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogrammes. Die Kürbisse wurden von der Gemeinde gestellt. Das Ergebnis war eine Reihe schaurig-schöner Kürbisgesichter, die bei einbrechender Dunkelheit beleuchtet imposant zur Geltung kamen. Nach getaner Arbeit stärkten sich die Kinder bei einer schmackhaften Kürbissuppe, die von Marianne Breu zubereitet worden war. Zum Aufwärmen gab es auch noch Tee und selbstgebackenen Kuchen. Und so war das Kürbisschnitzen einmal mehr eine gelungene Veranstaltung für die gesamte Familie.

 

− red/Foto: Verein

30.10.2017
Halsbach
MONTAG
Kürbisschnitzen: im Rahmen des Ferienprogramms, 16 bis 18 Uhr im Schulhof. Veranstalter Gartenbauverein, Infos bei Marianne Breu unter Tel. 08623/540.

28.10.2017
Halsbach
Kürbisschnitzen: am Montag, 30. Oktober, von 16 bis 18 Uhr im Schulhof. Mit Namen beschriftete Messer und Löffel mitbringen. Veranstalter: Gartenbauverein.

27.10.2017
Halsbach
FREITAG
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Begleitung um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Keine Anmeldung erforderlich..

25.10.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Begleitung am Freitag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches 3-Gänge-Menü und eine Bilderschau von den Stationen auf dem historischen Radrundweg. Keine Anmeldung erforderlich.

24.10.2017
Kinder für schönste Blume prämiert
Halsbach. "Die schönste Petunie" war in diesem Jahr das Thema beim Pflanzenwettbewerb des Gartenbauvereins Halsbach für Kinder. Im Frühjahr waren zur Pflanzenausgabe 33 Kinder gekommen, jedes Kind erhielt zwei Petunien-Pflanzen. Ihre Aufgabe war es, diese in einen Blumenkasten zu setzen, entweder selbstständig oder mit Hilfe der Eltern, sie den ganzen Sommer über zu gießen und zu pflegen und in voller Blütenpracht zu fotografieren. Eine Jury des Gartenbauvereins Halsbach bewertete dann die ausgedruckten Fotos und prämierte die schönsten drei Petunien. Es siegte Maria Lechner vor Jonas Eberl und Simon Deser. Bei der Siegerehrung erhielten die drei Preisträger kindgerechte Gartenbücher. Die anderen Wettbewerbsteilnehmer bekamen Urkunden, Blumenzwiebeln und Süßigkeiten.

 


− rs/Foto: Spielhofer

19.10.2017
Halsbach
Kürbisschnitzen: im Rahmen des Ferienprogramms am Montag, 30. Oktober, von 16 Uhr bis 18 Uhr im Schulhof. Kürbisse werden gestellt, mitbringen Messer und Löffel, mit Namen beschriftet. Anmeldung bis 26. Oktober in der Raiffeisenbank und im Kindergarten, Veranstalter Gartenbauverein, Infos bei Marianne Breu unter Tel. 08623/540.

7.10.2017
Halsbach
Historischer Radrundweg und Pflanzenwettbewerb: Je nach Wetter findet am Sonntag, 8. Oktober, eine Radtour oder Wanderung für alle Interessierten statt. Weißwurst-Frühstück um 10 Uhr beim Mitterwirt, Start um 11 Uhr. Rückkehr zum Mitterwirt um 14.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen. Anmeldung ist nicht erforderlich. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner vom Pflanzenwettbewerb bekannt. Alle Kinder, die am Wettbewerb mitgemacht haben und ihre Eltern sind willkommen. Infos bei Sepp Spielhofer vom Gartenbauverein, Tel. 08623/1563.

5.10.2017
Historischer Radrundweg soll belebt werden

Ehrenamtliche erneuern 20 Hinweispfosten – Radtour mit dem Gartenbauverein am 8. Oktober

Halsbach. Es ist ein Anliegen des Gemeinderates, den historischen Halsbacher Radrundweg wieder zu beleben. Dieser Weg führt zu 19 historischen Stationen, die mit Hinweispfosten von A bis T markiert sind – eine Station, die früher ebenfalls zum Weg gehörte, existiert heute nicht mehr. Das Projekt wurde 1998 zum 1250-jährigen Bestehen des Dorfes geschaffen.

Mittlerweile nagte der Zahn der Zeit an den weißblauen Hinweispfosten. Manche waren völlig morsch, manche sehr stark verwittert – kurzum, man beschloss im Gemeinderat, diese Pfosten zu erneuern. Schnell fand sich zur Freude von Bürgermeister Martin Poschner ein freiwilliges Handwerker-Team zusammen mit Alfons Salzeder, Hans Kaiser, Sepp Unterhaslberger, Sebastian Kuchlbauer, Johannes Jahn und Zweitem Bürgermeister Leo Feichtner.

So wurden neue Pfosten aus Fichtenholz hergestellt – 2,40 Meter lang, 18x18 Zentimeter stark, mit Kupferblech abgedeckt und wie die Vorgänger weißblau gestrichen. Nachdem die alten Pfosten entfernt waren galt es, die Fundamente teilweise zu erneuern, die neuen Wegweiser zu setzen und mit einer wetterbeständigen Hinweistafel zu versehen. Alles in allem erforerte das Projekt 130 Arbeitsstunden.

"Wir wollen das Interesse in der Bevölkerung wecken, es sind sehr interessante Stationen historischen Ursprungs", erklärt Leo Feichtner. Ausführlich ist alles im Halsbacher Heimatbuch "Unterwegs" beschrieben. Es gibt auch einen kleinen Wegweiser aus dem Jahr 1998, der in der örtlichen Raiffeisenbank zum Mitnehmen aufliegt. Der Radrundweg wurde im Festjahr als "Lebendiges Halsbach" beworben oder "Mit dem Rad Halsbach erleben". Der Weg führt in die Geschichte des Ortes. Da ist beispielsweise die StationB in Antenfressen. Hier finden sich sogenannte Hochäcker aus der Zeit der Kelten um 500 vor Christus, aus der Latenezeit. Bereits damals wussten die Menschen, dass die Feldfrüchte verschiedene Ansprüche stellten. Auf den weiträumig angelegten Feldern reihten sich die gut einen Meter hohen Hochäcker in einem Abstand von etwa 14 Schritt. So entstand auf diesen Feldern ein eigenes Mikroklima.

StationF ist in Krieging. Hier ist ein amerikanischer Düsenjäger am Dienstag vor Ostern 1951 abgestürzt. In der Passauer Neuen Presse war damals zu lesen, dass die Maschine um 11 Uhr abstürzte, die Ursache war vermutlich schweres Schneegestöber. Das Flugzeug wurde beim Aufprall zerstört, es brannte völlig aus. Die Werksfeuerwehr Gendorf löschte den Brand mit einem Schaumgerät. Ob sich der erfahrene Pilot retten konnte oder ob er verbrannt ist, konnte nicht geklärt werden. Die Maschine war in Neubiburg bei München stationiert.

Von Franzosen in Halsbach zeugt die StationQ in Schleberg, beim Anwesen von Bürgermeister Martin Poschner. Im Heimatbuch ist zu lesen: "Am 7. Dezember 1800 kam eine Division Franzosen unter General Ney von Trostberg her nach Kirchweidach und schlug zwischen dort und Halsbach ein Lager." Bei Erdarbeiten im Jahr 1988 stieß man auf dem Areal in Schleberg unterhalb der Grasnabe tatsächlich auf eine festgetretene Fläche. Außerdem wurden Eisenreste und Hufeisen gefunden, die aufgrund von Größe und Machart der leichten französischen Reiterei zugeordnet wurden.

Um der Bevölkerung diese spannenden historischen Schauplätze nahe zu bringen, bietet der Gartenbauverein allen Interessierten eine Radtour an am Sonntag, 8. Oktober. Treffpunkt ist um 10 Uhr im Gasthaus Mitterwirt zu einem Weißwurst-Frühstück, gestartet wird um 11 Uhr. Rückkehr zum Mitterwirt ist gegen 14.30Uhr zu Kaffee und Kuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner vom Pflanzenwettbewerb bekannt. Dazu sind alle Kinder, die am Wettbewerb teilgenommen haben, und deren Eltern willkommen. Der für diesen Tag geplante Kirta der Vereine in Schupfing entfällt wegen Sanierungsarbeiten am Anwesen.
− rs
DIE STATIONEN:
Halsbach Pfarrkirche und Entstehung der politischen Gemeinde, Hochäcker in Antenfressen, Imker in Zeitlarn, Poststation in Racherting, Krieging – hier ist 1951 ein Düsenjäger abgestürzt, Bauernhaus Wohlprechting, Brunnen in Trinkberg, Bachkraftwerk beim Kobler am Bach, Lehmvorkommen in Spielhof, Endmoräne in Hahngreding, Schmiede in Birnbaum, historisches Bauernhaus in Lebern, Bundwerkstadel in Gallersöd, Kapelle in Hofschalling, Feuchtwald bei Resch am Holz, Franzosen in Schleberg, Hochfeld bei Schmidham, Ortsteil Itsching

23.09.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen jeden Samstag bis 14. Oktober in Mitterwinkel. Jeder, der sein Obst pressen möchte, wird gebeten, eigene Hilfskräfte mitzubringen. Anmeldung bei Kathi Geisberger unter Tel. 08623/633.

22.09.2017
Kirta der Vereine entfällt
Halsbach. Der Kirta der Vereine entfällt heuer wegen Renovierungsarbeiten am Veranstaltungsort in Schupfing. Stattdessen bietet der Gartenbauverein am Sonntag, 8. Oktober, eine Radtour auf dem historischen Halsbacher Radrundweg an. Treffpunkt ist um 10 Uhr beim Mitterwirt zum Weißwurst-Frühstück, gestartet wird um 11 Uhr. Rückkehr ist um 14.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Gegen 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner vom Pflanzenwettbewerb bekannt. Dazu sind alle Kinder, die am Wettbewerb mitgemacht haben, und deren Eltern willkommen.
− rs

20.09.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen jeden Samstag bis 14. Oktober in Mitterwinkel.
Jeder, der sein Obst pressen möchte, wird gebeten eigene Hilfskräfte
mitzubringen. Anmeldung bei Kathi Geisberger unter Tel. 08623/633.

24.8.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen am Samstag, 26. August, Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Telefon 08623/633.

8.7.2017
Halsbach
SONNTAG
Gartenbauverein: Sommerfest in Lebern bei jeder Witterung. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Es singt der Theaterchor Halsbach. Um Salat- und Kuchenspenden wird gebeten.

6.7.2017
Halsbach. Der Theaterchor Halsbach, bekannt für hochkarätige Konzerte, die ihn unter anderem bis nach Rom geführt haben, bereitet sich derzeit auf das Herbstkonzert vor. Der nächste Termin im Kalender des Chores unter der Leitung des gebürtigen Halsbachers Alois Rottenaicher steht schon am kommenden Wochenende im Kalender: Der Theaterchor singt beim Sommerfest des Gartenbauvereins Halsbach weltliche Chorsätze. Das Sommerfest beginnt am Sonntag, 9. Juli, um 11.15 Uhr auf dem Anwesen der Familie Blüml in Lebern in der Gemeinde Halsbach.
 

 

4.7.2017
Sommerfest des Gartenbauvereins
Halsbach. Das Sommerfest des Halsbacher Gartenbauvereins findet am Sonntag, 9. Juli, auf dem Anwesen von Familie Blüml in Lebern statt. Ab 11.30 Uhr wird zum Mittagstisch Gegrilltes und Steckerlfisch angeboten, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Für die Kinder gibt es verschiedene Spielmöglichkeiten auf dem weitläufigen Anwesen. Für musikalische Unterhaltung sorgt der Theaterchor Halsbach. Dieses traditionelle Sommerfest findet bei jeder Witterung statt, die ganze Bevölkerung ist willkommen. – rs

Halsbach
Gartenbauverein: Sommerfest am Sonntag, 9. Juli, in Lebern bei jeder Witterung. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Es singt der Theaterchor Halsbach. Um Salat- und Kuchenspenden wird gebeten.

21.6.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Moorwanderung Schönramer Filz am Samstag, 24. Juni für Jung und Alt. Dauer ca. 1 1/2 bis 2 Std. mit anschließender Möglichkeit zur Einkehr beim "Schönramer Bräu". Abfahrt ist um 14.30 Uhr beim Parkplatz Mitterwirt. Es werden Fahrgemeinschaften mit Privat-Pkws gebildet. Bei schlechter Witterung wird bei Abfahrt entschieden ob die Wanderung stattfindet.

17.6.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Moorwanderung "Schönramer Filz" am Samstag, 24. Juni für Jung und Alt. Dauer ca. 1 1/2 bis 2 Stunden mit anschließender Möglichkeit zur Einkehr beim "Schönramer Bräu". Abfahrt ist um 14.30 Uhr beim Parkplatz Mitterwirt. Es werden Fahrgemeinschaften mit Privat-Pkws gebildet. Bei schlechter Witterung wird bei Abfahrt entschieden ob die Wanderung stattfindet.

24.05.2017
Halsbach
MITTWOCH
Gartenbauverein: Familien-Nachtwanderung, Treffpunkt 19.30 am Spielplatz in Itsching, anschl. Grillen. Grülgut und Geschirr mitbringen, Taschenlampe, Laterne nicht vergessen.

20.05.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Familien-Nachtwanderung am Mittwoch, 24. Mai. Treffpunkt ist um 19.30 am Spielplatz in Itsching. Route: Kaiser-Antenfressen-Itsching, ca. 3 km. Anschließend Grillen und Lagerfeuer am Spielplatz Itsching. Grillgut und Geschirr bitte selbst mitbringen. Taschenlampe, Laterne und geeignete Kleidung/Schuhwerk nicht vergessen.

SAMSTAG
Gartenbauverein: Pflanzenausgabe für alle Kinder (Petunien). 10 bis 11 Uhr, Schulhof.


18.05.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Pflanzenausgabe für alle Kinder am Samstag, 20. Mai, von 10 bis 11 Uhr im Schulhof. In diesem Jahr gibt es „Petunien“.

06.05.2017 | 05:00 Uhr
Landkreis Altötting
Die Maiandacht des Gartenbauvereins Halsbach beginnt am Dienstag, 9. Mai, um 19 Uhr an der Kobler-Kapelle in Schmidham.

06.05.2017
Halsbach
Maiandacht: des Gartenbauvereins am Dienstag, 9. Mai, um 19
Uhr an der Kobler-Kapelle in Schmidham.

04.05.2017
Nistkästen für Fledermäuse
Halsbach. Einen Nachmittag zum Bau von Fledermaus-Nistkästen haben Gemeinde und Gartenbauverein im Rahmen des Ferienprogramms veranstaltet und 33 Mädchen und Buben machten mit. In der Theorie im Schulungsraum der Feuerwehr informierten Luise Antwerpen und Christine Krattinger über die Fledermäuse und darüber, dass diese nachtaktiven Tiere immer seltener werden, da ihre Lebensräume schwinden. Die kleinen Säugetiere brauchen dringend geeignete Nistmöglichkeiten, wo sie ungestört den Sommer verbringen und ihren Nachwuchs aufziehen können. Für die Bastelaktion wurden Bausätze in einer Behinderten-Werkstätte bestellt, wobei sich Gemeinde und Gartenbauverein die Kosten teilten. Ein Bausatz aus Lärchenholz enthielt zehn Bauteile. Es arbeiteten immer zwei Kinder an einem Kasten. Mit dem Akkuschrauber wurden eifrig Löcher gebohrt, dann alles zusammenschraubt, bei Bedarf geklebt, bemalt und mit dem Namen des Erbauers versehen. So entstanden 33 Brutstätten für die Fledermäuse, jeweils 40 Zentimeter hoch und 22 Zentimeter breit. Der Fledermauskasten kann am Waldrand oder an Gebäuden aufgehängt werden. Der Kasten ist so gestaltet, dass er nur für Fledermäuse attraktiv ist. Der enge Einschlupf und die fehlende Sitzfläche halten Vögel von der Belegung für einen Nestbau ab. Jedes Kind nahm sein Werk mit nach Hause und mit den Eltern werden nun die Kästen an geeigneten Standorten aufgehängt.
− rs/Foto: Spielhofer

 

22.4.2017
Halsbach
SAMSTAG
Ferienprogramm des Gartenbauverein: „Bau eines Fledermauskasten“, 14 Uhr im Feuerwehrhaus Halsbach.

20.04.2017
Halsbach
Das Ferienprogramm des Gartenbauverein: „Bau eines Fledermauskasten“ am Samstag,
22. April, findet wegen des schlechten Wetters nicht wie angekündigt im Schulhof,
sondern im Feuerwehrhaus Halsbach statt. Beginn wie gehabt 14 Uhr. Anmeldungen
sind noch möglich am Schalter der Raiffeisenbank Halsbach.

8.4.2017

Gartenbauverein

Anmeldung für das Ferienprogramm "Bau eines Fledermauskastens" am Samstag, 22. April,Beginn 14 Uhr im Schulhof. Anmeldung sofort in der Raiba Halsbach möglich. Achtung begrenzte Teilnehmerzahl.


04.04.2017 | 05:00 Uhr
Strauchschnitt häckseln
Halsbach. Die Häckselaktion von Sträucherschnitt wird am Samstag, 8. April, von der Gemeinde und dem Gartenbauverein durchgeführt. Ab 9 Uhr werden vier Sammelstellen angefahren, Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen. Die Gemeinde lässt mitteilen, dass für diesen arbeitsreichen Service freiwillige Spenden gerne entgegen genommen werden und dass jeder, der Häckselgut anliefert, auch beim Häckseln an der jeweiligen Sammelstelle mithelfen sollte.
− rsp

03.04.2017
Häckselaktion der Gemeinde
Halsbach. Die Häckselaktion von Strauchschnitt wird am Samstag, 8. April, von Gemeinde und Gartenbauverein durchgeführt. Ab 9 Uhr werden vier Sammelstellen angefahren: Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen. Für diesen Service werden Spenden gerne entgegengenommen und jeder, der Häckselgut anliefert, sollte beim Häckseln an der jeweiligen Sammelstelle mithelfen. Anwohner sollen darauf achten, dass sich beim Häckseln keine Kinder in unmittelbarer Nähe aufhalten.
− rs

31.03.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Baumschnittkurs am Samstag, 1. April. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt, anschließend praktische Unterweisung im Pfarrgarten, bitte Baumschere mitbringen, keine Anmeldung erforderlich.

28.03.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Baumschnittkurs für alle Interessierten am Samstag, 1. April, mit Baumwart Josef Jarschel. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt, anschließend praktische Unterweisung im Pfarrgarten. Baumschere mitbringen.

28.03.2017 | 05:00 Uhr
Gartler wollen Jugend motivieren

Jahreshauptversammlung – 251 Mitglieder – 300 Euro gespendet

Halsbach. Auf ein aktives Vereinsjahr hat Vorsitzender Wolfgang Antwerpen in der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins im Gasthaus "Mitterwirt" zurückgeblickt. Der Gartenbauverein umfasst aktuell 251 Mitglieder und ist somit einer der größten Vereine in Halsbach. "In unserem Jahresprogramm versuchen wir, alle Altersgruppen anzusprechen und einzubeziehen. Gartengestaltung ist eine schöne Freizeitbeschäftigung", sagte Antwerpen.

Im Sinne des Vereinszwecks fördert der Verein die naturnahe Ortsgestaltung und dient damit der Verschönerung der Heimat, der Heimatpflege und somit der gesamten Landeskultur. Ein großes Augenmerk werde auf die Kinder gelegt. Mit entsprechenden Veranstaltungen sollen die Jüngsten an das Garteln und die Natur herangeführt werden.

So gab es im vergangenen Jahr für Kinder eine Nachtwanderung, eine Wanderung im Halsbachtal, einen Pflanzen-Wettbewerb mit selbst gezogenen Tomatenpflanzen oder das Kürbisschnitzen an Halloween mit der Rekordbeteiligung von 93 Kindern. Die vereinseigene Obstpresse steht den Mitgliedern und Externen gegen eine Gebühr je Liter zur Verfügung, es wurden insgesamt 2637 Liter Saft gepresst.

Helga Buschinger informierte über den Kassenstand. Der Verein spendete 300 Euro für den Blumenschmuck in der Kirche. Zur Ergänzung der Leihgeräte für die Mitglieder wurde ein Hoch-Entaster gekauft. "Die Zahlen zeigen, dass der Gartenbauverein die Anliegen seiner Mitglieder und der Gemeinde unterstützt und seinen Beitrag für die Allgemeinheit im Sinne eines gemeinnützigen Vereins erfüllt", sagte sie. Die Kassenprüfung bestätigte eine einwandfrei geführte Kasse, und somit konnte die Vorstandschaft einstimmig entlastet werden.

Wolfgang Antwerpen informierte über den Tag der offenen Gartentür im Landkreis Altötting am 25. Juni und über die Kooperationsvereinbarung mit der Südostbayern-Bahn. Demnach können Mitglieder von Gartenbauvereinen ein Südostbayern-Ticket zum Preis von 18 Euro erwerben und eine zweite Person kostenlos mitnehmen. Bei der Kontrolle im Zug müsse der Mitgliedsausweis vorgelegt werden.

Geehrt wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft Marianne Huber, Rudolf Meuer und Peter Glonegger, für 25 Jahre Franz Gruber, Marianne Neumayr, Josef Scheucher und Sabine Schmidhammer.

Zweite Vorsitzende Michaela Hurmer stellte das Jahresprogramm vor: Baumschnittkurs am 1. April, Häckselaktion mit der Gemeinde am 8. April, Bau von Fledermauskästen am 22. April, Maiandacht am 9. Mai, Familien-Nachtwanderung im Gemeindebereich am 24.Mai, Moorwanderung im Schönramer Filz am 24.Juni, Sommerfest am 9. Juli in Lebern.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Martin Poschner dem Verein für das Engagement das ganze Jahr über. Es sei nicht selbstverständlich, dass ein Gartenbauverein so aktiv und vielseitig sei und dass für die Kinder so viel getan werde. "Macht weiter so", sagte er.
− rsp

28.03.2017
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein Halsbach am Samstag, 1.April, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr im Gasthaus Mitterwirt zur Theorie, anschließend erfolgt die praktische Unterweisung im Pfarrgarten. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Baumschere sollte mitgebracht werden.
− rs

28.03.2017 | 05:00 Uhr
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein Halsbach am Samstag, 1. April, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr im Gasthaus "Mitterwirt zur Theorie, anschließend erfolgt die praktische Unterweisung im Pfarrgarten. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Baumschere sollten die Teilnehmer mitnehmen.
− rsp

25.03.2017
Gartenbauverein will Jugend motivieren

Jahreshauptversammlung – 251 Mitglieder – 300 Euro gespendet – Jahresprogramm

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein (hinten, v. li.): Zweite Vorsitzende Michaela Hurmer, Josef Scheucher, Franz Gruber, Sabine Schmidhammer, Marianne Neumayr, Vorsitzender Wolfgang Antwerpen und Bürgermeister Martin Poschner sowie (vorne, v. li.) Peter Glonegger, Marianne Huber und Rudolf Meuer. − F.: rs
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein (hinten, v. li.): Zweite Vorsitzende Michaela Hurmer, Josef Scheucher, Franz Gruber, Sabine Schmidhammer, Marianne Neumayr, Vorsitzender Wolfgang Antwerpen und Bürgermeister Martin Poschner sowie (vorne, v. li.) Peter Glonegger, Marianne Huber und Rudolf Meuer. − F.: rs

Halsbach. Auf ein aktives Vereinsjahr hat Vorsitzender Wolfgang Antwerpen in der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins im Gasthaus Mitterwirt zurückgeblickt. Der Gartenbauverein umfasst aktuell 251 Mitglieder und ist somit einer der größten Vereine in Halsbach. "In unserem Jahresprogramm versuchen wir, alle Altersgruppen anzusprechen und einzubeziehen. Gartengestaltung ist eine schöne Freizeitbeschäftigung", sagte Antwerpen.

Im Sinne des Vereinszwecks fördert der Verein die naturnahe Ortsgestaltung und dient damit der Verschönerung der Heimat, der Heimatpflege und somit der gesamten Landeskultur. Ein großes Augenmerk werde auf die Kinder gelegt. Mit entsprechenden Veranstaltungen sollen die Jüngsten an das Garteln und die Natur herangeführt werden.

So gab es im vergangenen Jahr für Kinder eine Nachtwanderung, eine Wanderung im Halsbachtal, einen Pflanzen-Wettbewerb mit selbst gezogenen Tomatenpflanzen oder das Kürbisschnitzen an Halloween mit der Rekordbeteiligung von 93 Kindern. Die vereinseigene Obstpresse steht den Mitgliedern und Externen gegen eine Gebühr je Liter zur Verfügung, es wurden insgesamt 2637 Liter Saft gepresst.

Helga Buschinger informierte über den Kassenstand. Der Verein spendete 300 Euro für den Blumenschmuck in der Kirche. Zur Ergänzung der Leihgeräte für die Mitglieder wurde ein Hoch-Entaster gekauft. "Die Zahlen zeigen, dass der Gartenbauverein die Anliegen seiner Mitglieder und der Gemeinde unterstützt und seinen Beitrag für die Allgemeinheit im Sinne eines gemeinnützigen Vereins erfüllt", sagte sie. Die Kassenprüfung bestätigte eine einwandfrei geführte Kasse und somit konnte die Vorstandschaft einstimmig entlastet werden.

Wolfgang Antwerpen informierte über den Tag der offenen Gartentür im Landkreis am 25. Juni und über die Kooperationsvereinbarung mit der Südostbayern-Bahn. Demnach können Mitglieder von Gartenbauvereinen ein Südostbayern-Ticket zum Preis von 18 Euro erwerben und eine zweite Person kostenlos mitnehmen. Bei der Kontrolle im Zug müsse der Mitgliedsausweis vorgelegt werden.

Zweite Vorsitzende Michaela Hurmer stellte das Jahresprogramm vor: Baumschnittkurs am 1. April, Häckselaktion mit der Gemeinde am 8. April, Bau von Fledermauskästen am 22. April, Maiandacht am 9. Mai, Familien-Nachtwanderung im Gemeindebereich am 24.Mai, Moorwanderung im Schönramer Filz am 24.Juni, Sommerfest am 9. Juli in Lebern.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Martin Poschner dem Verein für das Engagement das ganze Jahr über. Es sei nicht selbstverständlich, dass ein Gartenbauverein so aktiv und vielseitig sei und dass für die Kinder so viel getan werde. "Macht weiter so", sagte er.
− rs


EHRUNGEN
40 Jahre Mitgliedschaft: Marianne Huber, Rudolf Meuer, Peter Glonegger

25 Jahre: Franz Gruber, Marianne Neumayr, Josef Scheucher, Sabine Schmidhammer

21.03.2017
Halsbach
DIENSTAG
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung. 19.30 Uhr, Mitterwirt.

17.03.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Baumschnittkurs des Gartenbauvereins entfällt am Samstag, 18. März, wegen schlechter Wetterprognose. Neuer Termin ist am Samstag, 1. April. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt, anschließend praktische Unterweisung im Pfarrgarten, bitte Baumschere mitbringen.

17.03.2017
Versammlung des Gartenbauvereins
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins findet am kommenden Dienstag, 21. März, im Gasthaus Mitterwirt statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen der Tätigkeitsbericht, der Kassenbericht, Ehrungen sowie die Vorstellung des Jahresprogramms 2017.
− rs

17.03.2017 | 05:00 Uhr
Versammlung des Gartenbauvereins
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins findet am kommenden Dienstag, 21. März, im Gasthaus Mitterwirt statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen der Tätigkeitsbericht, der Kassenbericht, Ehrungen sowie die Vorstellung des Jahresprogramms 2017.
− rs

17.03.2017 | 05:00 Uhr
Landkreis Altötting
Der Baumschnittkurs des Gartenbauvereins Halsbach entfällt am Samstag, 18. März, wegen schlechter Wetterprognose. Neuer Termin ist am Samstag, 1. April. Theorie um 9 Uhr beim "Mitterwirt", anschließend praktische Unterweisung im Pfarrgarten. Bitte Baumschere mitbringen.

16.03.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung am Dienstag, 21. März, um 19.30 Uhr beim Mitterwirt.

14.03.2017
Halsbach
Gartenbauverein: Baumschnittkurs für alle Interessierten am Samstag, 18. März. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr im Gasthaus Mitterwirt zur Theorie, anschl. erfolgt die praktische Unterweisung im Pfarrgarten. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Baumschere sollte mitgebracht werden.

14.03.2017 | 05:00 Uhr
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein Halsbach am Samstag, 18. März, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr im Gasthaus "Mitterwirt" zur Theorie, anschließend erfolgt die praktische Unterweisung im Pfarrgarten. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Baumschere sollte mitgebracht werden.

14.03.2017
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein am Samstag, 18. März, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr im Gasthaus Mitterwirt zur Theorie, anschließend erfolgt die praktische Unterweisung im Pfarrgarten. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Baumschere sollte mitgebracht werden.
− rs

13.12.2016
PERSONEN UND NOTIZEN
Hilde Blüml feierte 80. Geburtstag


Halsbach. Dankbar und zufrieden hat Hilde Blüml aus Lebern ihren 80. Geburtstag gefeiert. "Immer nach vorn schauen und unter die Leute gehen", ist die Lebenseinstellung der Jubilarin. Bürgermeister Martin Poschner (rechts), Pfarrvikar Anthoni Gudipalli und Seniorenreferentin Renate Breu gratulierten im Namen von Gemeinde und Pfarrei. Hilde Blüml, geborene Höcketstaller, stammt aus Marienberg. Hier wuchs sie mit zwei Schwestern und drei Brüdern auf. Sie besuchte die Volksschule in Raitenhaslach, danach arbeitete sie zunächst in Burghausen im Lebensmittelgeschäft einer Tante und danach auf dem elterlichen Hof, ein Wintersemester besuchte sie die Landwirtschaftsschule in Mühldorf. Fast ihr ganzes Leben ist Hilde Blüml Chorsängerin in der Stimmlage Sopran. Mit 16 Jahren hat sie im Kirchenchor Raitenhaslach/Marienberg angefangen. Als sie 1960 Franz Blüml heiratete und Halsbacherin wurde, schloss sie sich dem hiesigen Kirchenchor an, in dem sie heute noch singt, und auch im Halsbacher Theaterchor ist sie dabei. In früheren Jahren sang sie zudem in Altötting im Kammerchor und in der evangelischen Kantorei. Als geprüfte Gartenbäuerin hegt und pflegt sie ihren großen Bauerngarten und fertigt filigrane Klosterarbeit. Viele solcher Kunstwerke zieren das denkmalgeschützte Wohnhaus von 1725 in Lebern. Hier auf dem Anwesen wurden in früheren Jahren auch Veranstaltungen der Katholischen Landvolkbewegung abgehalten. Viele Jahre war Hilde Blüml Beisitzerin im örtlichen Gartenbauverein. Zur großen Familie gehören zwei Söhne, zwei Töchter, die Schwiegerkinder, 13 Enkel und ein Urenkelkind.
− rs/F.: rs

24.11.2016
Beim Silvesterball 1964 fing alles an

Goldene Hochzeit von Maria und Mathias Berreiter
Zur Goldenen Hochzeit von Maria und Mathias Berreiter (Mitte) gratulierten Bürgermeister Martin Poschner und Seniorenreferentin Renate Breu. − Foto: Spielhofer
Zur Goldenen Hochzeit von Maria und Mathias Berreiter (Mitte) gratulierten Bürgermeister Martin Poschner und Seniorenreferentin Renate Breu. − Foto: Spielhofer

Halsbach. Zur Goldenen Hochzeit von Maria und Mathias Berreiter fanden sich Bürgermeister Martin Poschner und Seniorenreferentin Renate Breu im Haus des Paares ein und überbrachten mit Blumen die besten Wünsche im Namen der Gemeinde. In gemütlicher Runde erzählte das Jubelpaar über seine Hochzeitsfeier vor 50Jahren an einem kalten Novembertag, einem Freitag.

Standesamt war bei Bürgermeister Martin Hartl, den kirchlichen Segen erhielt das junge Paar von Pfarrer Ernst Rafertseder, einem Onkel der Braut vom Wolfgangsee. Mit 100 Gästen und Prokurator Rupert Wolfswinkler wurde im Gasthaus Zabilko, gleich gegenüber der Pfarrkirche, getanzt und gefeiert. Chauffeur war Hans Blumberger, ein Cousin, "der fuhr einen Opel Admiral", erinnert sich der Jubelbräutigam. Am Hochzeitstag bezog das Brautpaar das neue erbaute Haus in der Dorfstraße.

Maria Berreiter, geborene Stadler, stammt aus Kirchweidach. Sie ist mit einem Bruder aufgewachsen, der bereits verstorben ist. Nach der Schulzeit besuchte sie die Haushaltungsschule in Neuötting und arbeitete in einem Haushalt. Mathias Berreiter ist auf dem Bauernhof in Ströben geboren und mit vier Geschwistern aufgewachsen. Nach der Schulzeit in Halsbach besuchte er u.a. die Landwirtschaftsschule in Neuötting und die Tierzucht-Landwirtschaftsschule in Rottalmünster. 1959 begann er seine Arbeit im Tierzuchtamt Mühldorf. Im Laufe der Zeit absolvierte er Fortbildungskurse und wurde beim Landeskuratorium für Tierzucht angestellt.

Da beide auch in die landwirtschaftliche Berufsschule in Halsbach gingen, kannten sie sich schon vom Sehen. Das richtige Kennenlernen war beim Silvesterball 1964 beim Stockhammer in Kirchweidach. Von da an unzertrennlich und verliebt, läuteten knapp zwei Jahre später die Hochzeitsglocken.

Mit seinen 76 Jahren ist Mathias Berreiter aktiv im Halsbacher Rentnertrupp bei der Dorfpflege mit dabei. Ab 1967 war er 34 Jahre lang Vorsitzender des örtlichen Gartenbauvereins. Maria Berreiter, heute 74 Jahre, arbeitete als Milchkontrolleurin, als "Milli-Wegerin", auf den Bauernhöfen.

"Das Wichtigste im Leben ist die Gesundheit", sind sich Maria und Mathias Berreiter einig und sie sind dankbar und zufrieden. Zur Familie des Jubelpaares gehören Tochter Christine, Sohn Wolfgang, die Schwiegerkinder und fünf Enkel.
− rs

08.11.2016 | 05:00 Uhr
90 Kinder beim Kürbisschnitzen
Halsbach. Herbstzeit ist Kürbiszeit – so auch in Halsbach, wo jedes Jahr der Brauch des Kürbisschnitzens begangen wird. Veranstalter ist der Gartenbauverein im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogrammes. Über 90 Kinder trafen sich zusammen mit ihren Eltern im Schulhof und gestalteten ihren ganz individuellen Kürbiskopf. Von gruselig bis freundlich lächelnd waren dabei der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei einbrechender Dunkelheit ergaben die aneinander gereihten leuchtenden Kürbisgesichter ein zauberhaftes Herbstbild. Nach dem Schnitzen stärkten sich die Kinder bei einer leckeren Kürbissuppe, Tee und selbst gebackenem Kuchen.
− red/Foto: Verein

07.11.2016
90 Kinder beim Kürbisschnitzen
Halsbach. Herbstzeit ist Kürbiszeit – so auch in Halsbach, wo jedes Jahr der Brauch des Kürbisschnitzens begangen wird. Veranstalter ist der Gartenbauverein im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogrammes. Über 90 Kinder trafen sich zusammen mit ihren Eltern im Schulhof und gestalteten ihren ganz individuellen Kürbiskopf. Von gruselig bis freundlich lächelnd waren dabei der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei einbrechender Dunkelheit ergaben die aneinander gereihten leuchtenden Kürbisgesichter ein zauberhaftes Herbstbild. Nach dem Schnitzen stärkten sich die Kinder bei einer leckeren Kürbissuppe, Tee und selbst gebackenem Kuchen.


− red/Foto: Verein

31.10.2016
Halsbach
MONTAG
Kürbisschnitzen: zu Halloween, 16 Uhr bis 18 Uhr im Schulhof. Mit Namen beschriftete Messer und Löffel mitbringen. Veranstalter Gartenbauverein.

21.10.2016
Halsbach
FREITAG
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Partner/in, 19.30 Uhr beim Mitterwirt.

21.10.2016 | 05:00 Uhr
Landkreis Altötting
Obst gepresst wird beim Gartenbauverein Halsbach heuer letztmalig am Samstag, 22. Oktober. Anmeldungen sind bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633, möglich.

19.10.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Letztes Obstpressen am Samstag, 22. Oktober. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633.
Kürbisschnitzen: zu Halloween am Montag, 31. Oktober, von 16 Uhr bis 18 Uhr im Schulhof. Kürbisbedarf bei Marianne Breu bis 25. Oktober anmelden, Tel. 08623/540. Zum Schnitzen mit Namen beschriftete Messer und Löffel mitbringen. Veranstalter Gartenbauverein.

19.10.2016 | 05:00 Uhr
Herbstfeier des Gartenbauvereins
Halsbach. Der Gartenbauverein hat seine Herbstfeier für alle Mitglieder mit Partnern am Freitag, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr im Gasthaus "Mitterwirt". Es gibt ein herbstliches Drei-Gänge-Menü, Musik und Bilderschau vom Jahresgeschehen mit Dirndl- und Burschenfest und VG-Dult.
− rsp

18.10.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Partner/in am Freitag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches 3-Gänge-Menü, Musik und eine Bilderschau vom Jahresgeschehen mit Dirndl- und Burschenfest und VG-Dult.

14.10.2016
Luisa Eberl gewinnt Pflanzen-Wettbewerb
Die Teilnehmer des Pflanzen-Wettbewerbs erhielten vom Gartenbauverein als Belohnung Urkunden, Tulpenzwiebeln und Süßigkeiten. − Foto: Spielhofer
Siegerehrung des Gartenbauvereins – "Kirta der Vereine" – Erlös für gemeinnützigen Zweck
Die Teilnehmer des Pflanzen-Wettbewerbs erhielten vom Gartenbauverein als Belohnung Urkunden, Tulpenzwiebeln und Süßigkeiten. − Foto: Spielhofer

Halsbach. Der "Kirta der Vereine" lockte viele Besucher nach Schupfing. Es ist Brauch, dass jedes Jahr ein Verein oder eine Gruppierung aus der Gemeinde die Organisation dieser Veranstaltung zu Kirchweih übernimmt. Heuer waren die Halsbacher Bauern an der Reihe.

An dem geselligen Nachmittag gab es dem Anlass entsprechend köstliche Verpflegung mit Schmalzgebackenem, Kuchen, verschiedene Kirta-Suppen und Brotzeiten. Attraktive Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder rundeten das Programm ab. Dazu gehörte auch die "Kirta-Hutsch’n".

Der Gartenbauverein kürte die Gewinner des Pflanzen-Wettbewerbs. Heuer drehte sich alles um die Tomate der Sorte "Ochsenherz". Dafür waren im Frühjahr selbst gezogene Pflanzen an 48 Kinder ausgegeben worden. Jede Tomate musste bei der Ernte gewogen und das Gewicht auf dem Wiegezettel eingetragen werden.

32 Mädchen und Buben lieferten beim Kirta ihre Wiegezettel ab. Die schwerste Tomate mit 700 Gramm hatte Luisa Eberl geerntet. Auf dem zweiten und dritten Platz landeten die Schwestern Claudia und Regina Weiß, deren Tomaten 675 Gramm und 565 Gramm wogen. Als Preis erhielten alle drei Mädchen je ein interessantes und lehrreiches Gartenbuch. Alle Teilnehmer bekamen als Belohnung fürs Mitmachen eine Urkunde, eine Tulpenzwiebel und Süßigkeiten. Der Erlös aus der Bewirtung wird für einen gemeinnützigen Zweck in der Gemeinde gespendet.
− rs

8.10.2016
Halsbach
SONNTAG
Kirta der Vereine: mit Kirta-Hutsch n in Schupfing, ab 14 Uhr bis in den Abend, bei jeder Witterung im Zelt, 15.30 Uhr Siegerehrung Pflanzenwettbewerb des Gartenbauvereins. Die Kinder sollen ihren Wiegezettel mitbringen.

 

07.10.2016 | 05:00 Uhr
Kirta-Hutschn in Schupfing
Halsbach. Der "Halsbacher Kirta der Vereine" findet am Sonntag, 9. Oktober, ab 14 Uhr in Schupfing statt. Attraktion wird das Kirta-Hutschn sein, besonders beliebt bei Kindern und Jugendlichen. Dieser alte Brauch zu Kirchweih wird in Halsbach seit vielen Jahren aufrecht erhalten. Beim "Halsbacher Kirta" bringen sich die örtlichen Vereine und Gruppierungen ein. Ob bei Spielen für Kinder oder Mithilfe bei der Bewirtung. Es gibt Kaffee, Erfrischungsgetränke, Kuchen, Schmalzgebackenes, Brotzeiten oder verschiedene Kirta-Suppen bis in den Abend. Federführend bei der Organisation dieser Veranstaltung sind dieses Mal die Halsbacher Bauern. Um 15.30 Uhr findet vom Gartenbauverein die Siegerehrung vom Pflanzen-Wettbewerb statt. Der Erlös wird einem gemeinnützigen Zweck in der Gemeinde gespendet.
− rsp

6.10.2016
Halsbach
Kirta der Vereine: mit Kirta-Hutsch n in Schupfing am Sonntag, 9. Oktober, ab 14 Uhr bis in den Abend, bei jeder Witterung im Zelt. Um 15.30 Uhr Siegerehrung vom Pflanzenwettbewerb des Gartenbauvereins. Die Kinder sollen ihren Wiegezettel mitbringen. Jeder Teilnehmer bekommt eine Belohnung. Um Spenden von Kuchen oder Schmalzgebackenem wird gebeten.

29.09.2016
Halsbach
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Vortrag "Garten-Leben erleben" von Landschaftsarchitekt Ralph Eid aus Johanniskirchen, Eintritt frei. Alle Interessierten sind willkommen. 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

24.09.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Vortrag "Garten-Leben erleben" von Landschaftsarchitekt Ralph Eid aus Johanniskirchen am Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt. Der Referent spricht über Gartengestaltung mit Wasser, Stauden und Natursteinen. Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind willkommen.

23.09.2016 | 05:00 Uhr
Vortrag für Gartenfreunde
Halsbach. "Garten – Leben erleben", zu diesem Thema referiert Landschaftsarchitekt Ralph Eid aus Johanniskirchen am Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt. In diesem Vortrag für Gartenfreunde spricht der Referent über Gartengestaltung mit Wasser, Stauden und Natursteinen. Veranstalter ist der Gartenbauverein Halsbach. Alle Interessierten sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

16.09.2016

Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen beginnt am Samstag, 17. September, ab 9 Uhr in Mitterwinkel. Jeder, der hier sein Obst pressen möchte, muss eine Hilfskraft mitbringen. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633. Gepresst wird jeden Samstag bis 22. Oktober.

14.09.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen beginnt am Samstag, 17. September, ab 9 Uhr in Mitterwinkel. Jeder, der hier sein Obst pressen möchte, muss eine Hilfskraft mitbringen. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633. Gepresst wird jeden Samstag bis 22. Oktober.

14.09.2016 | 05:00 Uhr
Ab Samstag wird Obst gepresst
Halsbach. Das Obstpressen beim Gartenbauverein beginnt am Samstag, 17. September, um 9 Uhr in Mitterwinkel. Jeder, der hier sein Obst pressen möchte, muss eine Hilfskraft mitbringen. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633. Gepresst wird ab dann bis 22. Oktober jeden Samstag.

02.07.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Die Vorstandschaft hat beschlossen, heuer kein Sommerfest zu veranstalten.

01.07.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Die Vorstandschaft hat beschlossen, heuer kein Sommerfest zu veranstalten.

17.06.2016
Halsbach
FREITAG
Gartenbauverein: Garten-Besichtigung bei Lydia Geischeder in Hütting um 19.30 Uhr für alle Interessierten. Anfahrt wahlweise mit Auto oder Fahrrad. Treffpunkt für Radfahrer 19 Uhr am Dorfbrunnen. Nach der Besichtigung Einkehr beim Hermannbräu.

14.06.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Garten-Besichtigung bei Lydia Geischeder in Hütting am Freitag, 17. Juni, um 19.30 Uhr für alle Interessierten. Anfahrt wahlweise mit Auto oder Fahrrad. Treffpunkt für Radfahrer um 19 Uhr am Dorfbrunnen. Nach der Besichtigung Einkehr beim Hermannbräu.

24.05.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Am Freitag, 27. Mai, von 15 bis 16 Uhr, Ausgabe von Tomatenpflanzen "Ochsenherz" im Schulhof an alle Halsbacher Kinder für Pflanzen-Wettbewerb.

04.05.2016
Halsbach
MITTWOCH
Gartenbauverein: Familien-Nachtwanderung, Treffpunkt 19.45 am Spielplatz in Itsching, anschl. Grillen und Lagerfeuer am Spielplatz Itsching. Verpflegung, Grillgut und Getränke sind mitzubringen, Taschenlampe oder Laterne und geeignete Kleidung/Schuhwerk nicht vergessen.

30.04.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Familien-Nachtwanderung am Mittwoch, 4. Mai. Treffpunkt 19.45 am Spielplatz in Itsching. Anschl. Grillen u. Lagerfeuer am Spielplatz Itsching. Verpflegung, Grillgut u. Getränke selbst mitbringen. Taschenlampe oder Laterne u. geeignete Kleidung/Schuhwerk.

22.04.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Samstag, 23. April: Abfahrt nach Salzburg zum Pflanzenmarkt "Arche Noah" um 8.30 Uhr beim Mitterwirt. Es können auch noch Kurzentschlossene mitfahren.

19.04.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Tagesfahrt am Samstag, 23. April, nach Salzburg zum Pflanzenmarkt Arche Noah im Botanischen Garten, Abfahrt 8:30 Uhr Mitterwirt. Nachmittag zur freien Verfügung in Salzburg. Info und Anmeldung bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623/1554.

9.4.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Tagesfahrt am Samstag, 23. April nach Salzburg zum Pflanzenmarkt „Arche Noah“ im Botanischen Garten. Abfahrt 8.30 Uhr beim Mitterwirt. Nachmittag zur freien Verfügung in Salzburg. Info und Anmeldung bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623/1554.

SAMSTAG
Häckselaktion: ab 9 Uhr in Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen. Freiwillige Helfer sind willkommen. Veranstalter: Gemeinde und Gartenbauverein.

05.04.2016
Halsbach
Häckselaktion: am Samstag, 9. April, ab 9 Uhr in Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen. Freiwillige Helfer sind willkommen. Veranstalter: Gemeinde und Gartenbauverein.

02.04.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Tagesfahrt am Samstag, 23. April nach Salzburg zum Pflanzenmarkt "Arche Noah" im Botanischen Garten. Abfahrt 8.30 Uhr beim Mitterwirt. Nachmittag zur freien Verfügung in Salzburg. Info und Anmeldung bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623/1554.

01.04.2016
Häckselaktion der Gemeinde
Halsbach. Die Häckselaktion von Sträucherschnitt wird am Samstag, 9. April, von Gemeinde und Gartenbauverein durchgeführt. Ab 9 Uhr werden in dieser Reihenfolge vier Sammelstellen angefahren: Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen. Die Gemeinde teilt mit, dass für diesen Service freiwillige Spenden gerne entgegen genommen werden und dass jeder, der Häckselgut anliefert, beim Häckseln mithilft. Zudem sollten Anwohner darauf achten, dass sich beim Häckseln keine Kinder in unmittelbarer Nähe der Arbeitsstelle aufhalten.
− rs

31.03.2016
"Der Gartenbauverein ist auch für junge Familien interessant"

Jahreshauptversammlung – 250 Mitglieder – Förderung der Kinder – 800 Euro gespendet – Programm 2016

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft (hinten, von links): Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Regina Schmidhammer und Bürgermeister Martin Poschner sowie (vorne, von links) Annemarie Thalhammer und Katharina Schmidhamer. − Foto: Spielhofer
Ehrung für langjährige Mitgliedschaft (hinten, von links): Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Regina Schmidhammer und Bürgermeister Martin Poschner sowie (vorne, von links) Annemarie Thalhammer und Katharina Schmidhamer. − Foto: Spielhofer

Halsbach. Über einen aktiven Gartenbauverein konnte Vorsitzender Wolfgang Antwerpen in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Mitterwirt berichten. Aktuell umfasst der Verein 250 Mitglieder.

In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Antwerpen an viele Aktivitäten und Veranstaltungen. "Gemäß Satzung bezweckt der Verein im Rahmen des Obst- und Gartenbaues die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes zur Erhaltung seiner Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit", informierte er. Schwerpunkt sei die Förderung der Kinder mit verschiedenen Aktionen. So bringt sich der Verein auch jedes Jahr im Ferienprogramm der Gemeinde ein. Im vorigen Jahr erkundeten die Kinder das Halsbachtal, für den alljährlichen Pflanzen-Wettbewerb wurden selbst gezogene Trichterwinden-Pflanzen ausgegeben und zum Kürbisschnitzen an Halloween kamen 90 Kinder.

Der Verein beteiligte sich an der Grüngestaltung des neuen Parkplatzes und nahm am Wettbewerb "Unser Friedhof" teil. Dazu wurde im Vorfeld eine Pflegeaktion im Friedhof durchgeführt. Eine arbeitsreiche Ganztagesaktion ist jedes Jahr das Häckseln von Sträucherschnitt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Hierbei wird an Sammelstellen der von den Bürgern aufgehäufte Sträucherschnitt an Ort und Stelle mit schwerem Gerät gehäckselt. Heuer findet die Häckselaktion am 9. April statt. Beim Obstpressen wurden mit der vereinseigenen Presse 5340 Liter Saft gewonnen.

Kassier Helga Buschinger erläuterte die Finanzen des Vereins. Die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfrei geführte Kasse. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Spenden des Vereins gingen mit 300 Euro für den Blumenschmuck in der Kirche an die Pfarrei, 500Euro erhielt die von einem Brand geschädigte Familie Reichenspurner. Angeschafft wurde mit der Gemeinde eine Heckenschere, wobei der Anteil des Vereins 275 Euro betrug.

Wolfgang Antwerpen rief zur aktiven Mitgliederwerbung auf. "Der Gartenbauverein ist auch für junge Familien interessant", betonte er. Antwerpen sprach seinen allgemeinen Dank an die Vorstandschaft aus und an die vielen unentbehrlichen Helfer das ganze Jahr über.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Martin Poschner für die gute und aktive Unterstützung während des ganzen Jahres, insbesondere bei der Bepflanzung des neuen Parkplatzes, verbunden mit der Gestaltung der neuen Ortsmitte. Er hoffte, dass der Gartenbauverein auch bei der Grüngestaltung des Baugebietes Moosen mit im Boot ist.

Im Ausblick stellte Zweite Vorsitzende Michaela Hurmer das Jahresprogramm 2016 vor. Am 1.April wird im Rahmen des Ferienprogramms das Halsbachtal erkundet. Am 23. April ist eine Tagesfahrt mit dem Gartenbauverein Altötting geplant. Am 4. Mai gibt es eine Familien-Nachtwanderung, die Maiandacht findet am 12. Mai an der Rastkapelle in Schupfing statt. Am Ende der Versammlung zeigte Beisitzer Josef Spielhofer eine Fotoschau vom Parkplatzbau, von den Pflanzaktionen und der Einweihungsfeier.
− rs
EHRUNGEN
40 Jahre Mitgliedschaft: Annemarie Thalhammer

25 Jahre: Katharina Schmidhamer, Regina Schmidhammer

29.3.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Erkundung des Halsbachtals, Ferienprogramm für Kinder ab 6 Jahre am Freitag, 1. April. Treffpunkt um 13 Uhr beim Mitterwirt-Parkplatz. Dauer der Wanderung ca. 3 Std., Wegstrecke ca. 3,5 km. Anmeldung ab sofort bis Mittwoch, 30. März in der Raiffeisenbank.

23.03.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Erkundung des Halsbachtals, Ferienprogramm für Kinder ab 6 Jahre am Freitag, 1. April. Treffpunkt um 13 Uhr beim Mitterwirt-Parkplatz. Dauer der Wanderung ca. 3 Std., Wegstrecke ca. 3,5 km. Anmeldung ab sofort bis Mittwoch, 30. März in der Raiffeisenbank.

17.03.2016
Halsbach
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Bilderschau vom Parkplatz-Bau. 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

15.03.2016
Halsbach
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Bilderschau vom Parkplatz-Bau. Donnerstag, 17. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

14.03.2016
Gartler stellen Programm vor
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins findet am Donnerstag, 17. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. Tätigkeitsbericht, Kassenbericht, Ehrungen, Satzungsänderung sowie Vorstellung des Jahresprogramms 2016. Außerdem werden Fotos vom neuen Parkplatz gezeigt, vom Bauverlauf bis zur Fertigstellung.
− rs

11.03.2016
Halsbach
Kurs für Sträucherschnitt: des Gartenbauvereins für alle Interessierten am Samstag, 12. März, mit Referent Günter Edelmüller. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt, anschließend praktischer Teil bei Familie Antwerpen in Itsching.
Teilnahme kostenlos, Gartenschere mitbringen.

09.03.2016
Halsbach
Kurs für Sträucherschnitt des Gartenbauvereins für alle Interessierten am Samstag, 12. März, mit Referent Günter Edelmüller. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt, anschließend praktischer Teil bei Familie Antwerpen in Itsching. Teilnahme kostenlos, Gartenschere mitbringen.

09.03.2016
Fachgerechter Sträucherschnitt
Halsbach. Einen Kurs für Sträucherschnitt veranstaltet der Gartenbauverein am Samstag, 12.März, für alle Interessierten. Günter Edelmüller wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Sträuchern in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr beim Mitterwirt zur Theorie, anschließend erfolgt der praktische Teil im Garten bei Familie Antwerpen in Itsching. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Gartenschere sollte mitgebracht werden.
− rs

04.03.2016
Halsbach
Baumschnitturs: des Gartenbauvereins für alle Interessierten am Samstag, 5. März, mit Baumwart Josef Jarschel. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt, anschl. praktische Unterweisung am Obstanger in Itsching. Gartenschere mitbringen.

03.03.2016
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein am kommenden Samstag, 5.März, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Die Teilnehmer treffen sich um 9 Uhr beim Mitterwirt zur Theorie, anschließend erfolgt die praktische Unterweisung am Obstanger in Itsching. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Gartenschere sollte mitgebracht werden.
− rs

02.03.2016
Halsbach
Baumschnitturs: des Gartenbauvereins für alle Interessierten am Samstag, 5. März, mit Baumwart Josef Jarschel. Theorie um 9 Uhr beim Mitterwirt, anschließend praktische Unterweisung am Obstanger in Itsching. Gartenschere mitbringen.

31.12.2015
Neues Zentrum
Die neue Ortsmitte von Halsbach wird fertiggestellt. In Zusammenarbeit mit der Städtebauförderung entsteht ein Parkplatz mit 62 Stellflächen zwischen Feuerwehrhaus und Sportplatz. Gegenüber dem "Mitterwirt" werden 20 Parkflächen und der Gehweg erneuert und die Burgkirchner Straße hier verkehrsberuhigt. Gartenbauverein und freiwillige Helfer bepflanzen die Randbereiche des neuen Parkplatzes. Wegen Platznot erhält das Feuerwehrhaus einen Anbau, weitgehend in Eigenleistung der Feuerwehrleute.
− rs

04.11.2015
Schaurig-schöne Kürbisgesichter
Halsbach. In ein Kürbis-Lichtermeer verwandelte sich der Schulhof, als der Gartenbauverein zum Abschluss des Halsbacher Ferienprogramms zum Kürbisschnitzen aufrief – 90 Mädchen und Buben sorgten dabei für einen Teilnehmerrekord. Es wurde ausgehöhlt und geschnitzt und so entstanden Kürbisgesichter vom Smiley bis zur gruseligen Fratze. Nach Einbruch der Dunkelheit boten die aneinander gereihten Kürbisse mit ihren flackernden Lichtern ein beeindruckendes Bild. Bei Kürbissuppe, Tee und Gebäck klang der Nachmittag aus.


− red/Foto: Auer

30.10.2015
Halsbach
FREITAG
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Partner/in, 19.30 Uhr beim Mitterwirt.

24.10.2015
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Partner/in am Freitag, 30. Oktober, um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches 3-Gänge-Menü, Musik und eine Bilderschau von den Drehtagen in Halsbach für die Fernsehserie "Dahoam is Dahaom" mit der historischen Feuerwehr Racherting.

20.10.2015
Halsbach
Ferienprogramm: Kürbisschnitzen zu Halloween am Samstag, 31. Oktober, von 16 bis 18 Uhr im Schulhof. Kürbisbedarf bei Marianne Breu bis 26. Oktober anmelden, Tel. 08623/540. Zum Schnitzen mit Namen beschriftete Messer und Löffel mitbringen, Veranstalter Gartenbauverein.

13.10.2015
Halsbach
Gartenbauverein: Letztes Obstpressen am Samstag, 17. Oktober. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633.

13.10.2015
Kirta der Vereine: Vergnügen für einen guten Zweck

Pflanzenwettbewerb-Prämierung – Erlös für "Helfer vor Ort"

Halsbach. So eine Kirta-Hutsch’n schaukelt nicht von vorne nach hinten, sondern von links nach rechts – mal ganz hoch hinaus mit einer Partie Jugendlicher, dann wieder nur leicht hin und her mit den kleinen Kindern. Dieser alte Brauch zu Kirchweih wird in Halsbach seit vielen Jahren aufrecht erhalten und war auch heuer wieder die Attraktion beim Kirta der Vereine in Schupfing.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung ist jedes Jahr die Prämierung des Pflanzen-Wettbewerbs vom Gartenbauverein. Thema war dieses Jahr die Trichterwinde. Dafür wurden im Mai selbst gezogene Pflanzen an die Kinder im Gemeindebereich ausgegeben. Im September besuchten die Vorstandsdamen Marianne Breu und Michaela Hurmer die Kinder, begutachteten die rankenden und blühenden Pflanzen und nahmen Maß.

33 Pflanzen sind in den Blumentöpfen prächtig gewachsen. Die Trichterwinde von Lucia Gröbner erreichte eine Länge von 6,50 Meter, dicht gefolgt von der Trichterwinde von Jonas Eberl mit 6,45 Meter. Die Pflanze von Hannah Raischl erreichte 6,30 Meter. Für alle teilnehmenden Mädchen und Buben gab es kleine Belohnungen fürs Mitmachen. Nach der Preisverteilung belagerten die jungen Gartler die mit Strohquadern gut gepolsterte Kirta-Hutsch’n.

Es ist Tradition, dass beim Kirta der Vereine die örtlichen Vereine bei der Bewirtung mithelfen sowie Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder anbieten. Ob kunstvolles Verzieren von selbst gebackenen Lebkuchenherzen, Fädeln von Ketten aus Naturmaterialien, Kinderschminken, Torwandschießen oder Nageln auf dem Nagelstock. Für musikalische Unterhaltung sorgten die St. Martinsbläser.

Jedes Jahr ist ein anderer Verein für die Gesamtorganisation der Veranstaltung verantwortlich. Heuer war es der Sportverein.

Ab Mittag war der Kirta der Vereine gut besucht – ob gemütlich drinnen im beheizten Zelt, draußen auf dem weitläufigen Anwesen oder beim Hutsch’n im Nebengebäude. Bis zum späten Nachmittag war es ein ständiges Kommen und Gehen, so dass nach Auskunft der Organisatoren keine konkrete Besucherzahl ermittelt werden konnte. Mit dem gesamten Erlös werden die "Helfer vor Ort" in der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach unterstützt.
− rs
Die jungen Teilnehmer am Pflanzen-Wettbewerb des Gartenbauvereins belagerten die Kirta-Hutsch’n. Die Vorstandsdamen Marianne Breu (hinten Mitte) und Michaela Hurmer (vorne links) hatten den Wettbewerb organisiert. − Foto: Spielhofer
Die jungen Teilnehmer am Pflanzen-Wettbewerb des Gartenbauvereins belagerten die Kirta-Hutsch’n. Die Vorstandsdamen Marianne Breu (hinten Mitte) und Michaela Hurmer (vorne links) hatten den Wettbewerb organisiert. − Foto: Spielhofer

10.10.2015
Halsbach
SONNTAG
Kirta der Vereine: mit Kirta-Hutschn in Schupfing. Beginn 11 Uhr mit Mittagstisch. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner vom Pflanzenwettbewerb bekannt.

08.10.2015
Halsbach
Kirta der Vereine: mit Kirta-Hutsch‘n am Sonntag, 11. Oktober in Schupfing. Beginn um 11 Uhr mit Mittagstisch. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner vom Pflanzenwettbewerb bekannt.

07.10.2015
Kirta der Vereine in Schupfing
Halsbach. Der Kirta der Vereine findet am kommenden Sonntag, 11. Oktober, in Schupfing statt. Attraktion wird für die Kinder auch heuer wieder das Kirta-Hutsch’n sein. Dieser alte Brauch zu Kirchweih wird in Halsbach seit vielen Jahren aufrecht erhalten. Beim Kirta der Vereine bringen sich die örtlichen Vereine und Gruppierungen ein – ob bei Spielen für Kinder oder Mithilfe bei der Bewirtung. Beginn ist um 11 Uhr mit reichhaltigem Mittagstisch, musikalisch umrahmt von den St. Martinsbläsern. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen sowie Schmalzgebackenes. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner des Pflanzen-Wettbewerbs bekannt. Federführend bei der Organisation ist turnusmäßig der Sportverein. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Das Bierzelt ist beheizt. Der gesamte Erlös wird an die Initiative "Helfer vor Ort" in der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach gespendet.
− rs

11.09.2015
Halsbach
Obstpressen des Gartenbauverein: Am Samstag, 12. September, und die kommenden Samstage bis voraussichtlich 17. Oktober. Anmeldung bei Kathi Geisberger, Tel. 08623/633. Wichtig, es müssen mindestens zwei Personen zum Helfen dabei sein.

04.09.2015
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen beginnt am Samstag, 5. September, ab 9 Uhr in Mitterwinkel. Jeder, der hier sein Obst pressen möchte, muss eine Hilfskraft mitbringen. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633. Die weiteren Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

2.9.2015
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen beginnt am Samstag, 5. September, ab 9 Uhr in Mitterwinkel. Jeder, der hier sein Obst pressen möchte, muss eine Hilfskraft mitbringen. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633. Die weiteren Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

4.8.2015
Halsbach
Gartenbauverein: 4-Tagefahrt in die Slowenische Steiermark vom 30. August bis 2. September. Anmeldungen bei Köpfelsberger, Tel. 08623-1554, oder bei Glonegger, Tel. 08623-501.

30.07.2015
Halsbach
Gartenbauverein: 4-Tagefahrt in die Slowenische Steiermark vom 30. August bis 2. September, besucht wird Maribor (Hotel), die Partnerstadt von Burghausen Ptuj, die älteste Stadt Sloweniens, die Hauptstadt Ljubliana und das Karthäuserkloster Zica. Auf der Heimfahrt wird das Imkermuseum in Radovljica und in Bled die Kirche Maria im See besichtigt. Anmeldungen bei Köpfelsberger, Tel. 08623-1554, oder bei Glonegger, Tel. 08623-501.

18.07.2015
Halsbach
SONNTAG
Gartenbauverein: Sommerfest in Lebern bei jeder Witterung, Mittagstisch ab 11.30 Uhr.


14.7.2015
Sommerfest des Gartenbauvereins
Halsbach. Das Sommerfest des Halsbacher Gartenbauvereins findet am kommenden Sonntag, 19.Juli, auf dem Anwesen der Familie Blüml in Lebern statt. Ab 11.30 Uhr wird zum Mittagstisch allerlei Gegrilltes und Steckerlfisch angeboten, am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Für die Kinder stehen verschiedene Spielmöglichkeiten auf dem weitläufigen Anwesen bereit. Dieses traditionelle Sommerfest findet bei jeder Witterung statt, die ganze Bevölkerung ist willkommen, teilt der Verein mit.
- rs
Halsbach
Gartenbauverein: Sommerfest am Sonntag, 19. Juli, in Lebern bei jeder Witterung. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Um Salat- und Kuchenspenden wird gebeten.

1.7.2015
Halsbach
Gartenbauverein: 4-Tagefahrt in die Slowenische Steiermark vom 30. August bis 2. September. Besucht wird Maribor (Hotel), die Partnerstadt von Burghausen Ptuj die älteste Stadt Sloweniens, die Hauptstadt Ljubliana und das Karthäuserkloster Zica. Auf der Heimfahrt wird das Imkermuseum in Radovljica besucht und in Bled die Kirche Maria im See besichtigt. Anmeldungen bei Köpfelsberger, Tel. 08623-1554 oder bei Glonegger, Tel. 08623-501.


20.6.2015
Halsbach
Gartenbauverein: 4-Tagefahrt in die Slowenische Steiermark vom 30. August bis 2. September, besucht wird Maribor (Hotel), die Partnerstadt von Burghausen Ptuj, die älteste Stadt Sloweniens, die Hauptstadt Ljubliana und das Karthäuserkloster Zica. Auf der Heimfahrt wird das Imkermuseum in Radovljica und in Bled die Kirche Maria im See besichtigt. Anmeldungen bei Köpfelsberger, Tel. 08623-1554, oder bei Glonegger, Tel. 08623-501.

15.06.2015
Neu in Halsbach: Die "Powerfrauen"

Zehn Frauen übernehmen ehrenamtliche Arbeiten in der Gemeinde – Vorbild für die jungen Leute

Halsbach. Eine neue Initiative hat sich in der Gemeinde Halsbach zusammengefunden: die "Powerfrauen". Es ist eine Gruppe mit zehn Damen, die für verschiedene Arbeiten im öffentlichen Bereich zur Verfügung stehen.

Bürgermeister Martin Poschner freute sich sehr über dieses Engagement der Frauen. "Die Powerfrauen sind das Gegenstück zum Rentnertrupp, nur um ein paar Altersklassen jünger", sagte er. "Es sind Frauen, die auch sonst privat sehr viel Arbeit haben – ich finde es sehr gut, dass sie sich trotzdem hier einbringen", fügte Poschner lobend hinzu. Mit ihrer Kraft und Energie arbeiten die "Powerfrauen" ehrenamtlich, nach getaner Arbeit gibt es nur eine Brotzeit.

Auslöser für diese Initiative war die neue Ortsmitte mit dem neuen großen Parkplatz. Vor ein paar Wochen wurde hier an mehreren Tagen in einer Gemeinschaftsaktion von Gemeinde, Gartenbauverein und freiwilligen Helfern die Bepflanzung der Randbereiche und Böschungen durchgeführt. Somit ist zukünftig ein ziemlich großer Umgriff zu pflegen. "Es soll aber nicht heißen, dass die Powerfrauen nur zum Grasen da sind, sondern sie stehen auch für andere Arbeiten im Ort zur Verfügung", betonte Bürgermeister Poschner und lässt erkennen, dass er stolz darauf ist. Und er ist überzeugt, dass es "eine solche Initiative sonst nirgends gibt".

Die Idee "Powerfrauen" hatte Renate Breu. Sie hat die Frauen angesprochen und alle haben spontan zugesagt. Als langjährige Gemeinderätin liegt ihr die Gemeinde und das Gemeinwohl am Herzen. "Diese Arbeit ist ein Ausgleich, kein Telefon, keine Hektik und man ist unter Gleichgesinnten", sagte sie.

Zu den Powerfrauen gehören außerdem: Michaela Kirchberger, Anneliese Stelzenberger, Christine Krattinger, Agnes Poschner, Gabriele Huber, Heidi Oberbuchner, Marianne Huber, Irene Glonegger und Marianne Feichtner.

Mittlerweile hatten die engagierten Damen schon Arbeitseinsätze am Parkplatz zum "Grasen" der neuen Grünanlagen. Auf die Frage, warum sie sich spontan dazu entschlossen haben, sich der Gruppe anzuschließen kamen diese Aussagen heraus: "Wegen der Gemeinschaft; je mehr Hände helfen, umso besser; wo zusammengeholfen wird, da geht auch etwas weiter, da entsteht etwas; man möchte etwas für das Dorf tun; weil ich will, dass der Parkplatz gepflegt wird und schön aussieht; ich habe Power; Vorbild sein für die jungen Leute."

Ansprechpartnerin und Koordinatorin ist Renate Breu. Wenn Arbeiten anstehen, informiert sie ihre Kolleginnen. Wer sich den Powerfrauen anschließen möchte, kann sich jederzeit bei ihr melden.
− rs


13.06.2015
Neue Ortsmitte im Bereich Mitterwirt

Fest zur offiziellen Eröffnung am 21. Juni – Anbau ans Feuerwehrhaus – Viel Eigenleistung

Halsbach. Ein großes Fest steht den Halsbachern am Sonntag, 21. Juni, ins Haus: Die Einweihung der neuen Ortsmitte und des neuen Anbaues am Feuerwehrhaus. Der Festtag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, anschließend Segnung, Ansprachen der Ehrengäste und gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag gibt es eine Fahrzeugschau der Freiwilligen Feuerwehr und Kinderprogramm.

Die Eröffnung des neuen "Zentrums Mitterwirt" mit Gaststätte und zwei Sporthallen im Oktober 2011 sorgte für einen großen Zulauf und somit für eine Belebung des Ortes. Diese sehr erfreuliche Entwicklung hatte aber bald ein neues Problem zur Folge: Wohin mit den vielen Autos? Abhilfe konnte nur ein Parkplatz in unmittelbarer Nähe schaffen. So standen der damalige Bürgermeister Georg Pfaffinger und der Gemeinderat vor einer großen Aufgabe. In vielen Gesprächen wurden Grundlagen für den Bau geschaffen.

Mit dem neuen Bürgermeister Martin Poschner wurde in Zusammenarbeit mit der Städtebauförderung besichtigt, beraten, geplant und schließlich gebaut. Baubeginn war im September 2014. Mittlerweile ist der Parkplatz fertig, er ist schon in Betrieb und ist jetzt schon unentbehrlich geworden. Und er hat sogar einen besonderen Service für die Kirchenbesucher: Den Kirchenweg, der sehr gern als Abkürzung zur Kirche genutzt wird.

Die neue Ortsmitte von Halsbach liegt im Bereich des "Zentrums Mitterwirt". Sie besteht aus einem neuen Parkplatz mit 62 Stellflächen zwischen Feuerwehrhaus und Sportplatz. Außerdem wurden gegenüber dem "Mitterwirt" die bestehenden 20 Parkflächen und der Gehweg erneuert und in diesem Bereich die Burgkirchner Straße verkehrsberuhigt. Für diese Maßnahme liegt die Kostenschätzung durch das Planungsbüro bei 235000 Euro, davon leistet die Städtebauförderung einen Zuschuss in Höhe von 138000 Euro.

In diesem Bereich ist auch das Feuerwehrhaus angesiedelt. Wegen akuter Platznot hatte der Gemeinderat auf Antrag der Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr im Sommer 2013 eine Erweiterung beschlossen. Es ist ein Anbau nach Süden in der Größe von neun mal zwölf Metern. Darin gibt es einen großen Raum mit Spinden für die Einsatzkleidung der 84 Aktiven sowie ein Büro. Baubeginn war im September 2013. Mit viel Eigenleistung aus den Reihen der Feuerwehrmänner gingen die Arbeiten zügig voran. Dieses ehrenamtliche Engagement hat der Gemeinde sehr viel Geld gespart.

Im 1987 erbauten Feuerwehrhaus ist auch das Gemeindebüro untergebracht. Im vorigen Jahr wurde die Fassade des Gebäudes neu gestrichen, eine Fernwärmeleitung vom Mitterwirt hierher verlegt, ein neuer Schaukasten angeschafft und die Bepflanzung erneuert. In groß angelegten Aktionen von Gartenbauverein und freiwilligen Helfern wurden die Randbereiche und Böschungen vom neuen Parkplatz gestaltet und bepflanzt. Im vorigen Jahr wurde hier in der neuen Ortsmitte schon der Maibaum aufgestellt.

Nun ist alles fertig und nun kann gefeiert werden. Im Gespräch erklärte Bürgermeister Martin Poschner, dass er stolz ist auf seine so gut funktionierende Gemeinde, in der auch das Feiern nicht zu kurz kommen darf. "Wir helfen zusammen und wir feiern zusammen", sagte der Bürgermeister.
− rs

22.05.2015
FREITAG
Gartenbauverein: Ausgabe einer Trichterwinden-Pflanze von 15 bis 16 Uhr im Schulhof an alle Halsbacher Kinder für den Pflanzen-Wettbewerb..

Maiandacht: 19.30 Uhr an der Schwanner-Kapelle in Bergham für die ganze Bevölkerung. Es ist auch die Maiandacht des Gartenbauvereins Halsbach.

20.5.2015
Halsbach
Maiandacht: am Freitag, 22. Mai, um 19.30 Uhr an der Schwanner-Kapelle in Bergham für die ganze Bevölkerung. Es ist auch die Maiandacht des Gartenbauvereins Halsbach.

18.5.2015

Halsbach
MONTAG
Verschönerung des Friedhofs: zur Teilnahme am Wettbewerb ab 18 Uhr. Werkzeug, Gartenschere, Astschere, Schubkarre mitbringen. Freiwillige Helfer sind willkommen. Veranstalter: Kirchenverwaltung.

 

12.05.2015
Friedhof wird verschönert
Halsbach. Beim landesweiten Wettbewerb "Unser Friedhof – Ort der Würde, Kultur
und Natur" wird auch Halsbach teilnehmen. 15 Friedhöfe wurden im Landkreis
Altötting gemeldet. Am Donnerstag, 21. Mai, wird eine Bewertungskommission den
Halsbacher Friedhof in Augenschein nehmen. Aus diesem Grund soll am Montag,
18. Mai, ab 18 Uhr in einer Gemeinschaftsaktion der ganze Friedhof verschönert
werden. Es wäre natürlich gut, wenn am Tag der Bewertung die Gräber
ansprechend bepflanzt und gestaltet sind. Laut Kirchenverwaltung sind alle
Interessierten aus der Pfarrei Halsbach zur Mithilfe willkommen. Kleines
Werkzeug, Gartenschere, Astschere, Eimer oder Schubkarre sollten mitgebracht
werden.
− rs


25.04.2015
Wildkirsche als Ortsbaum

 


Halsbach. Zum Abschluss der Bepflanzung der Randbereiche und Böschungen am neuen Parkplatz in der Ortsmitte wurde ein Baum gepflanzt. Pate für diesen Ortsbaum gegenüber dem Zentrum "Mitterwirt" ist Zweiter Bürgermeister Leo Feichtner (links), der die Wildkirsche spendete. Für Leo Feichtner ist der Mitterwirt mit den zwei Sporthallen ein großes Anliegen. Als Vorsitzender des Sportvereins arbeitete er während der Bauzeit von 2008 bis 2011 an der Seite des damaligen Bürgermeisters Georg Pfaffinger nahezu täglich auf der Baustelle. Beim Einpflanzen halfen (von rechts) Bürgermeister Martin Poschner, Gemeinderätin Renate Breu, Gartenbauchef Wolfgang Antwerpen, Landschaftsgärtner Daniel Krattinger und Josef Spielhofer vom Gartenbauverein. An mehreren Wochenenden war von Gemeinde, Gartenbauverein und freiwilligen Helfern die gemeinsame Pflanzaktion durchgeführt worden. Die neue Ortsmitte liegt nun im Bereich Mitterwirt. Bereits im vorigen Jahr wurde hier schon der Maibaum aufgestellt. Drei Fahnenmasten sind auch bereits platziert. Der neue Parkplatz steht kurz vor der Fertigstellung. Die Einweihungsfeier der neuen Ortsmitte findet am Sonntag, 21.Juni, statt.
− rs/Foto: rs

23.04.2015
PERSONEN UND NOTIZEN
Marlene Ramstetter feierte 80. Geburtstag
Halsbach. "Immer in Bewegung sein, so lange es geht", dies ist das Lebensmotto von Marlene Ramstetter (2.von rechts) aus Itsching. An ihrem 80.Geburtstag überbrachten Bürgermeister Martin Poschner (2. von links), Seniorenreferentin Renate Breu und Pfarrvikar Anthoni Gudipalli die besten Wünsche im Namen von Gemeinde und Pfarrei. In zwei Vereinen ist Marlene Ramstetter Gründungsmitglied und hier war sie auch lange Jahre in der Vorstandschaft tätig. Beim Gartenbauverein war sie 30 Jahre lang Kassier und beim Frauenbund zwölf Jahre lang Schriftführerin. Sie betätigt sich gerne als Hobby-Heimatforscherin und hat 2008 einen Beitrag im "Öttinger Land" veröffentlicht. Gerne stöbert sie in Archiven und lässt sich Erinnerungen von alteingesessenen Halsbachern erzählen. Marlene Ramstetter, geborene Meindl, ist eine "Zuagroaste". Sie stammt aus Hölzling bei Mühldorf und ist mit drei Geschwistern aufgewachsen. Nach der Schulzeit lernte sie Verkäuferin in Kaisers Kaffeegeschäft am Mühldorfer Stadtplatz. Später fand sie Arbeit im Werk Weiding in einem Büro. 1962 heiratete sie Alois Ramstetter aus Halsbach/Gallersöd, den sie auf einer Bergtour kennen gelernt hatte. Die Berge waren die große Leidenschaft des Paares, viele gemeinsame Bergtouren wurden mit den Kindern unternommen. Zwei Töchter, ein Sohn, sieben Enkelkinder und die Schwiegerkinder gehören zur Familie von Marlene Ramstetter.

− rs/Foto: Spielhofer

20.04.2015
PERSONEN UND NOTIZEN
32 Kinder erkundeten das Halsbachtal

Halsbach. Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde veranstaltete der Gartenbauverein in den Osterferien eine "heimatkundliche Reise durch das Halsbachtal". Zu Fuß oder mit der Pferdekutsche von Johann Pfaffinger machten sich 32 Kinder mit den Veranstaltern an einem Nachmittag auf den Weg. Sie entdeckten die Quelle des Halsbachs, Spuren von Bisamratten oder einen Schwarm junger Fische. Sebastian Kuchlbauer und Martin Winklbauer begleiteten die Gruppe und erzählten allerlei über die Geschichte des Ortes Halsbach und über den gleichnamigen Bach. Der Name Halsbach kommt vermutlich von Hadolfus, der sich in der Gegend niedergelassen hatte und Hadolfus am Bach genannt wurde. Irgendwann hieß es Hadolfusbach und schließlich Halsbach. Die Wanderung ging auch an einem Marterl zur Erinnerung an einen Pestfriedhof vorbei. Endpunkt der Erkundung war das sogenannte "Lampiloch" im östlichen Gemeindebereich, das früher ein Teilstück des Halsbachs war und nun durch eine Wiese abgetrennt ist. Hier gab es eine gemeinsame Brotzeit, dann durften die Kinder ein Lagerfeuer entzünden und sich nach Lust und Laune austoben.
− rs/Foto: Gartenbauverein

16.04.2015
Halsbach
Bepflanzung Parkplatz: Am Freitag, 17. April, ab 14 Uhr und am Samstag, 18. April, ab 9 Uhr. An beiden Tagen werden dringend freiwillige Helfer gebraucht. Veranstalter: Gemeinde und Gartenbauverein.

13.04.2015
Den dörflichen Charakter erhalten

Jahresversammlung des Gartenbauvereins – 251 Mitglieder – Schwerpunkt: Förderung der Kinder
Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft (hinten, von links): Otto Lenz, Bürgermeister Martin Poschner, Josef Reichenspurner und Vorsitzender Wolfgang Antwerpen sowie (vorne, von links) Elisabeth Buchner, Renate Kobler und Elfriede Wengbauer. − Foto: Spielhofer
Halsbach. Über einen aktiven Gartenbauverein konnte kürzlich Vorsitzender Wolfgang Antwerpen in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Mitterwirt berichten mit aktuellen Informationen, Rückblicken, Ehrungen und Ausblicken. Aktuell umfasst der Verein 251 Mitglieder.

Zunächst informierte Antwerpen über aktuelle Themen. "Der Gartenbauverein sieht es als eine wichtige Aufgabe an, sich um die Grüngestaltung des Dorfes und somit die Erhaltung des dörflichen Charakters zu kümmern", sagte er. So beteiligte sich der Verein kürzlich an zwei Wochenenden an der Bepflanzung der Böschungen und Randbereiche am neuen Parkplatz. Dafür sprach Bürgermeister Martin Poschner dem Verein und allen freiwilligen Helfern seinen Dank aus.

Antwerpen informierte, dass sich der Verein am Wettbewerb des Kreisverbandes "Unser Friedhof – Ort der Würde, Kultur und Natur" beteiligt. "In den nächsten Wochen wird eine Kommission zur Friedhofsbesichtigung nach Halsbach kommen."

Da der Landesverband ab 2016 die Abgabe erhöht, wurde der Mitgliedsbeitrag angepasst. So steigt der Beitrag für Mitglieder von sieben auf acht Euro und für Partner-Mitglieder von fünf auf sechs Euro.

In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Wolfgang Antwerpen an vielerlei Aktivitäten und Veranstaltungen. "Gemäß Satzung bezweckt der Verein im Rahmen des Obst- und Gartenbaues die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes zur Erhaltung seiner Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit", informierte er. Schwerpunkt sei die Förderung der Kinder mit verschiedenen Aktionen. So bringt sich der Verein auch jedes Jahr im Ferienprogamm der Gemeinde ein. Im vorigen Jahr lernten die Kinder alles über die Bienenzucht, für den Pflanzen-Wettbewerb wurden Kohlrabi-Pflanzen ausgegeben und zum Kürbisschnitzen an Halloween kamen 60 Kinder.

Eine arbeitsreiche Ganztagesaktion ist jedes Jahr das Häckseln von Sträucherschnitt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Hierbei wird an vier Sammelstellen der von den Bürgern aufgehäufte Sträucherschnitt an Ort und Stelle mit schwerem Gerät gehäckselt. Beim Obstpressen wurden mit der vereinseigenen Presse 5270 Liter Saft gepresst. Ein großes Dankeschön und einen Blumenstrauß erhielt dafür Katharina Geisberger aus Mitterwinkel, die sich immer um die Organisation kümmert.

Im Ausblick verwies Wolfgang Antwerpen auf das Jahresprogramm 2015. Heuer gibt es von 30.August bis 2. September wieder eine viertägige Fahrt mit dem Gartenbauverein Altötting nach Slowenien. Anmeldungen sind ab sofort bei Franz Köpfelsberger möglich.
− rs

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft (hinten, von links): Otto Lenz, Bürgermeister Martin Poschner, Josef Reichenspurner und Vorsitzender Wolfgang Antwerpen sowie (vorne, von links) Elisabeth Buchner, Renate Kobler und Elfriede Wengbauer. − Foto: Spielhofer

10.04.2015
Halsbach
Häckselaktion: am Samstag, 11. April, ab 9 Uhr in Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen. Freiwillige Helfer sind willkommen. Veranstalter Gemeinde und Gartenbauverein.

09.04.2015
Halsbach
Häckselaktion: am Samstag, 11. April, ab 9 Uhr in Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen. Freiwillige Helfer sind willkommen. Veranstalter Gemeinde und Gartenbauverein.

08.04.2015
Häckselaktion der Gemeinde
Halsbach. Die Häckselaktion für Sträucherschnitt wird am kommenden Samstag, 11. April, von der Gemeinde und vom Gartenbauverein durchgeführt. Ab 9 Uhr werden vier Sammelstellen angefahren: Thalhausen, Obstanger, Itsching und Moosen, und zwar in der genannten Reihenfolge. Die Gemeinde teilt mit, dass für diesen arbeitsintensiven Service freiwillige Spenden gerne entgegen genommen werden und dass jeder, der Häckselgut anliefert, auch beim Häckseln an der jeweiligen Sammelstelle mithelfen soll. Anwohner sollten darauf achten, dass sich beim Häckseln keine Kinder in unmittelbarer Nähe der Arbeitsstelle aufhalten.
− rs

04.04.2015
Halsbach
Gartenbauverein: Jahresausflug nach Maribor-Slowenische Steiermark vom 30. August bis 2. September. Anmeldung und Info ab sofort bei Franz Köpfelsberger unter Tel. 08623/1554.

31.03.2015
Vollbeschäftigung in Halsbach

120 Besucher in Bürgerversammlung – Information über Mitterwirt – Parkplatz – Kanal – Breitband

Halsbach. In der Bürgerversammlung mit 120 Besuchern gab es jede Menge Informationen zu verschiedenen politischen Themen in der Gemeinde. Dazu gehörten die Finanzlage, der neue Parkplatz, Probleme mit dem Kanal sowie die Zukunftsprojekte Breitband und LEADER.

Zur Finanzlage informierte Kämmerer Markus Rottenaicher. Halsbach habe Vollbeschäftigung, die Schlüsselzuweisung sei rückläufig, "weil es der Gemeinde gut geht", sagte er. Rottenaicher zeigte eine Grafik über die Entwicklung der Schulden und Rücklagen in den vergangenen 15 Jahren. Per 31.Dezember 2014 verfügt die Gemeinde über Rücklagen in Höhe von 932000 Euro, die Schulden belaufen sich auf 793000 Euro.

Der gemeindeeigene Komplex Mitterwirt mit Gasthaus und zwei Sporthallen schreibe seit der Eröffnung in 2011 rote Zahlen. Rottenaicher erklärte, dass dieses Defizit nicht nur die Gastronomie, sondern auch der gesamte Sportbetrieb etwa zu gleichen Teilen verursache. "Die Abläufe werden laufend optimiert", informierte Rottenaicher.

Mitte September vorigen Jahres wurde mit dem Bau der neuen Parkplätze im Rahmen des Projekts "Ortsgestaltung Mitterwirt" begonnen. Bürgermeister Martin Poschner informierte mit Fotos über den Bauverlauf. Zwischen Feuerwehrhaus und Sportplatz entstanden 60 Parkflächen, die vorhandenen Parkplätze gegenüber dem Mitterwirt wurden erneuert. Derzeit werden die Böschungen und Randbereiche neu bepflanzt mit Unterstützung von Gartenbauverein und freiwilligen Helfern. Offizielle Eröffnung wird am 21. Juni sein.

Ein weiteres Thema war die Verbindungsleitung des Kanals von Kirchweidach über Halsbach nach Burgkirchen. Ein Teilstück im östlichen Gemeindebereich bereite in letzter Zeit erhebliche Probleme. Im Kanal befänden sich Kiesablagerungen und diverse andere Dinge, die immer wieder zu Verstopfungen führen. "Um die betreffenden Teilstücke mit Spülfahrzeugen erreichen zu können, müssen zwei Stichstraßen angelegt werden", erklärte Bürgermeister Poschner. Er dankte den betroffenen Grundstückseigentümern für das Verständnis und für die gute Zusammenarbeit. Baubeginn wird nach Ostern sein.

Ein weiteres Thema war "Breitband, das schnelle Internet". Dazu referierte Markus Rottenaicher als Breitband-Projektleiter der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach. Es sei ein Arbeitskreis gebildet worden, der sich regelmäßig trifft. Innerhalb des Förderprogramms sei man nun auf Position zwei von neun Schritten in der Markterkundung. Es wurden Anbieter zum Netzausbau angefragt. "Das Förderprogramm wird 18 bis 24 Monate durchlaufen", sagte Rottenaicher.

"Die Aktionsgruppe LEADER Traun-Alz-Salzach wurde Ende Februar als LEADER-Region anerkannt", informierte Bürgermeister Martin Poschner erfreut. Dies bedeute, dass dieser Zusammenschluss aus 14 teilnehmenden Gemeinden aus dem südlichen Landkreis Altötting und dem Landkreis Traunstein in das Förderprogramm LEADER der Europäischen Union aufgenommen wurde. Ziel sei die Stärkung des ländlichen Raumes, es gibt Hilfe zur Selbsthilfe.
− rs

31.3.2015
Halsbach
Ferienprogramm: Am Freitag, 10. April, von 13 bis 17 Uhr, Erkundung des Halsbachtals zu Fuß und mit Pferdekutsche für Kinder ab sechs Jahren, Treffpunkt am Dorfplatz, Veranstalter Gartenbauverein, Anmeldung in der Raiffeisenbank.

 

27.03.2015
Halsbach
FREITAG
Große Pflanzaktion: von Gemeinde und Gartenbauverein am neuen Parkplatz, heute ab 14 Uhr und am Samstag, 28. März, ab 9.30 Uhr. An beiden Tagen werden dringend freiwillige Helfer gebraucht.

26.03.2015
Halsbach
Große Pflanzaktion: von Gemeinde und Gartenbauverein am neuen Parkplatz am Freitag, 27. März, ab 14 Uhr und am Samstag, 28. März, ab 9.30 Uhr. An beiden Tagen werden dringend freiwillige Helfer gebraucht.
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung. 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

24.03.2015
Halsbach
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung. Donnerstag, 26. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

23.03.2015
Gartenbauverein versammelt sich
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins findet am Donnerstag, 26. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt statt. Auf der Tagesordnung stehen die üblichen Berichte, Ehrungen sowie Vorstellung des Jahresprogramms 2015. Außerdem werden Fotos vom Vereinsgeschehen gezeigt.
− rs

20.03.2015
Halsbach
FREITAG
Große Pflanzaktion: am neuen Parkplatz von Gemeinde und Gartenbauverein heute ab 13 Uhr und am Samstag, 21. März, ab 8 Uhr. Freiwillige Helfer sind willkommen, Garten-Werkzeug mitbringen.

17.3.2015
Halsbach
Große Pflanzaktion: am neuen Parkplatz von Gemeinde und Gartenbauverein am Freitag, 20. März und Samstag, 21. März. Dazu werden freiwillige Helfer gebraucht. Garten-Werkzeug mitbringen. Rückfragen bei Wolfgang Antwerpen, Tel. 08623/919936.

13.03.2015
Halsbach
Baumschnittkurs: des Gartenbauvereins für alle Interessierten am Samstag, 14. März, mit Baumwart Josef Jarschel. Theorie um 9 Uhr im Gemeindehaus, anschl. praktische Unterweisung im Garten von Elfriede Wengbauer. Gartenschere mitbringen.

11.03.2015
Halsbach
Baumschnittkurs: des Gartenbauvereins für alle Interessierten am Samstag, 14. März, mit Baumwart Josef Jarschel. Theorie um 9 Uhr im Gemeindehaus, anschl. praktische Unterweisung im Garten von Elfriede Wengbauer. Gartenschere mitbringen.

11.3.2015
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein Halsbach am kommenden Samstag, 14. März, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr im Gemeindehaus zur Theorie, anschließend erfolgt die praktische Unterweisung im Garten von Elfriede Wengbauer im Ortsteil Thalhausen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, eine Gartenschere sollte mitgebracht werden.
− rs

26.01.2015
Bepflanzung für die Ortsmitte: "Praktisch und pflegeleicht"

Sitzung des Gemeinderats – Klausurtagung in Burgkirchen – Terminabsprache am 5. März
Halsbach. In der Sitzung des Gemeinderates war die Bepflanzung der neuen Ortsmitte ein Thema. Dazu soll der örtliche Gartenbauverein eingebunden werden. Bürgermeister Martin Poschner informierte, dass demnächst bei einem Ortstermin die Gestaltungsmöglichkeiten besprochen werden. "Es soll alles praktisch und pflegeleicht sein", so der Bürgermeister.

Seit Herbst 2014 wird an der neuen Ortsmitte im Bereich Mitterwirt gearbeitet, die Heimatzeitung berichtete. In Zusammenarbeit mit der Städtebauförderung wurden gegenüber dem Gasthaus die Parkflächen erneuert sowie zwischen Feuerwehrhaus und Sportplatz ein neuer Parkplatz für etwa 60 Autos geschaffen.

Bei der Neugestaltung der Bepflanzung soll auch gleich dazu passend der Umgriff des Gemeindehauses erneuert werden. "Die Einweihung der neuen Ortsmitte und des neuen Anbaus am Feuerwehrhaus ist für Sonntag, 21. Juni, geplant", informierte Poschner.

                                                                                                                                                                                 

Hier beginnt die Zusammenfassung der Jahre 2011 bis 2014 in chronologischer Reihenfolge

                                                                                                                                               

 

 

3.3.2011

Alles auf einen Blick

Gartenbauverein, Baumschnittkurs am Samstag, 5. März, Treffpunkt zur Theorie um 9 Uhr am
Feuerwehrhaus, danach Praxis im Obstanger in Itsching.

Einen Baumschnittkurs hält der Gartenbauverein am kommenden Samstag, 5. März, für alle
Interessierten. Josef Jarschel vermittelt einen Frühjahrsschnitt an Obstbäumen. Treffpunkt zur
Theorie ist um 9 Uhr am Feuerwehrhaus, der praktische Teil folgt im Obstanger Itsching. rs

5.3.2011


HEUTE:
Gartenbauverein, Baumschnittkurs, Treffpunkt zur Theorie, 9 Uhr am Feuerwehrhaus,
anschließend Praxis im Obstanger, Itsching.

22.03.2011

Versammlung des Gartenbauvereins

Halsbach. Seine Jahreshauptversammlung hält der Gartenbauverein am Donnerstag, 24. März, um 19.30 Uhr in Racherting ab mit dieser Tagesordnung: Totengedenken, Tätigkeitsbericht mit Fotos 2010, Kassenbericht, Vorstellung des Jahresprogramms 2011 sowie Ehrungen für langjährige Mitglieder. − rs

Alles auf einen Blick
Gartenbauverein, Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 24. März, um 19.30 Uhr in Racherting, mit Vorstellung des Jahresprogramms, Ehrungen und Rückblick mit Fotos.

24.3.2011

HEUTE:
Gartenbauverein, Jahresversammlung mit Ehrungen, 19.30 Uhr in Racherting.

29.3.2011

Halsbach. Die diesjährige Häckselaktion für Sträucherschnitt wird in der Gemeinde Halsbach am Samstag, 2. April ab 9 Uhr durchgeführt. Es werden vier Sammelstellen angefahren und zwar Sportplatz, Obstanger, Itsching und Thalhausen. Um einen schnellen und reibungslosen Ablauf der Aktion zu gewährleisten, sollte das Häckselgut sauber und ordentlich aufgerichtet werden. Da es sich hierbei um einen Service von Gemeinde und Gartenbauverein handelt, wäre es Voraussetzung, dass jeder, der Häckselgut anliefert, auch beim Häckseln an der jeweiligen Sammelstelle mithilft. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass sich beim Häckseln keine Kinder in unmittelbarer Nähe aufhalten. Pro Anlieferer werden 2 Euro Unkostenbeitrag eingesammelt. − rs

05.04.2011

Waldwanderung in den Osterferien

Halsbach. „Unterwegs in Wald und Flur“, unter diesem Motto unternimmt der Gartenbauverein am Samstag, 16. April, um 13.30 Uhr eine Waldwanderung im Rahmen des Halsbacher Ferienprogramms. Dabei wird Jäger Martin Poschner sen. über die Tiere und Pflanzen des Waldes erzählen. Die Wanderung ist für Kinder ab sechs Jahren und dauert etwa zwei Stunden. Anmeldung bis 15. April in der Raiffeisenbank.  − rs

06.04.2011

„Junge Mitglieder braucht der Verein“

Halsbach. Dass der Gartenbauverein Halsbach sehr geschätzt ist, zeigte eine voll besetzte Gaststube bei der Jahreshauptversammlung in Racherting.

 Gemäß der Satzung bezweckt der Verein im Rahmen des Obst- und Gartenbaues die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes zur Erhaltung einer schönen Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit. Nach diesen Gesichtspunkten werden die Jahresprogramme abwechslungsreich erstellt und umgesetzt. In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Vorsitzender Wolfgang Antwerpen an viele schöne Aktionen und Veranstaltungen im vergangenen Jahr, die großes Interesse hervorriefen. Beispielsweise die gemeinsame Messe mit dem Gartenbauverein Margarethenberg auf der Fraueninsel. Trotz des Regens und der Kälte im Juni war ein voll besetzter Bus unterwegs. Sehr gut besucht von Jung und Alt war das Sommerfest in Lebern und beim Herbstfest ließen sich mehr als 100 Gäste kulinarisch mit Schmankerln zum Jahresthema „Kraut“ verwöhnen. Der Verein gratulierte zehn Familien zur Geburt eines Kindes mit einem Blumenstock. Im Vereinsjahr wurde nicht nur gefeiert, sondern auch viel gearbeitet. Antwerpen erinnerte an die Häckselaktion von Sträucherschnitt mit der Gemeinde oder die Gestaltung eines Blumenteppichs zu Fronleichnam. Für die Kinder gab es einen Pflanzenwettbewerb zum Thema „Kraut“ und das traditionelle Kürbisschnitzen zu Halloween. Viele Mitglieder nutzten die Gelegenheit, mit der vereinseigenen Obstpresse frischen Apfelsaft zu pressen. Dafür ging ein großer Dank an Familie Geisberger in Mitterwinkel, die dafür auf ihrem Anwesen einen Raum zur Verfügung stellt und sich auch um den ganzen Ablauf kümmert.

 Dem Gartenbauverein gehören derzeit 237 Mitglieder und zwei Ehrenmitglieder an. Es gab es zwei Neuzugänge. Unter dem Motto „Junge Mitglieder braucht der Verein“, soll intensiv um Neuzugänge geworben werden. Es werden auch Familienmitgliedschaften angeboten. Vereinsangehörigen stehen verschiedene Gartengeräte zur Ausleihe zur Verfügung. Mit Martin Weiß bekommt Baumwart Josef Jarschel Unterstützung bei der Pflege der öffentlichen Obstbäume sowie das Team des Geräteverleihs.

  Im Ausblick nannte Antwerpen die Waldwanderung am 16. April mit Jäger Martin Poschner sen. im Rahmen des Ferienprogramms sowie die Maiandacht am 3. Mai an der Kobler-Kapelle.

 Bürgermeister Georg Pfaffinger lobte das Engagement des Vereins und dankte für die Pflege des Dorfplatzes und der Verkehrsinsel. Der zweitgrößte Halsbacher Verein werde allgemein sehr geschätzt, dies sehe man bei stets gut besuchten Festen und reger Teilnahme an den Aktionen. „Auf den Gartenbauverein können wir immer zählen“, betonte Pfaffinger.

EHRUNGEN40 Jahre: Marianne Auer, Herbert Breu, Katharina Geisberger, Therese Köpfelsberger, Josef Kreilinger, Maria Maier und Sebastian Starflinger.

25 Jahre: Maria Bartlechner, Marianne Herzog, Erna Maier, Josef Manetsberger, Rosmarie Pfaffinger, Marianne Rasch, Hans Schwanner, Anna Thalhammer und Rosa Unterhaslberger. − rs

Urkunde und Blume gab es für langjährige Mitglieder des Gartenbauvereins. Hinten von links: Bürgermeister Georg Pfaffinger, Josef Manetsberger, Rosa Unterhaslberger, Maria Bartlechner, Maria Maier, Hans Schwanner und Vorsitzender Wolfgang Antwerpen. Vorne von links: Josef Kreilinger, Sebastian Starflinger, Marianne Auer, Katharina Geisberger, Marianne Herzog, Erna Maier und Anna Thalhammer. − Foto: Spielhofer

28.4.2011

Ferienprogramm: Unterwegs in Wald und Flur

Halsbach. Zwölf Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren beteiligten sich an der zweistündigen Waldführung des Gartenbauvereins mit Jäger Martin Poschner sen. (links). Aus seiner langjährigen Erfahrung erklärte er den Kindern die interessante und spannende Tier- und Pflanzenwelt im Wald. Anhand von Zweigen und Zapfen machte er den Kindern die verschiedenen Baumarten „begreiflich“. Auf dem Weg durch den Wald wurde auch ein Fuchsbau erkundet, der zum Erstaunen der Kinder sogar einen Hinterausgang hatte. Auch ein Jägerstand wurde bestiegen. Am Waldrand hatten Martin Poschner und sein Sohn Hans viele Waldtierpräparate zum Anfassen und Erkunden bereitgestellt. Sehr beeindruckt waren die Kinder, als der Jäger erzählte, wie wichtig der Wald für den Menschen ist.  − rs/Foto: Spielhofer

6.5.2011

Gartenbauverein, Nachmittag „Rund um die Sense“ am Samstag, 14. Mai, um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in Unterbaumgarten. Infos und Anmeldung bis 11. Mai bei Sepp Spielhofer, 08623/1563, Sense mitbringen.

7.5.2011

Rund um die Sense: Aktionstag am 11. Mai

Halsbach. Einen Nachmittag „Rund um die Sense“ veranstaltet der Gartenbauverein am Samstag, 14. Mai. Beginn der Veranstaltung ist um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in Unterbaumgarten. Dabei wird er das Dengeln und Einstellen der Sense sowie die richtige Technik beim Mähen vermitteln. Anmeldungen nimmt noch bis Mittwoch, 11. Mai, Sepp Spielhofer entgegen, 08623/1563. Damit die Teilnehmer das Gelernte gleich an Ort und Stelle umsetzen können, sollte jeder eine Sense mitbringen.

11.5.2011

Gartenbauverein, Nachmittag „Rund um die Sense“ am Samstag, 14. Mai, um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in Unterbaumgarten. Infos und Anmeldung bis heute, Mittwoch, bei Sepp Spielhofer, 08623/1563, Sense mitbringen.

20.05.2011

„Rund um die Sense“

Aktionstag des Gartenbauvereins Halsbach

Halsbach. Großes Interesse rief der Aktionstag „Rund um die Sense“ des Gartenbauvereins Halsbach auf dem Anwesen von Alfons Salzeder in Unterbaumgarten hervor. Auch Teilnehmer aus Haiming und Neuötting gehörten zu den 13 Leuten, davon vier Frauen, die den richtigen Umgang mit der Sense lernen wollten. Mit seinem Fachwissen und Geschick erklärte Alfons Salzeder die Sense von A bis Z. Als erste Arbeit wurden die mitgebrachten Sensen in der Werkstatt eingestellt, damit die Sense beim Mähen genau im richtigen Winkel „läuft“. Dann folgte das Dengeln, das für eine optimal „Schneid“ viel Fingerspitzengefühl und Kraft erfordert. Souverän zeigte der Alfons diese alte Handwerkskunst und an zwei Dengelstöcken konnten die Teilnehmer ihre Sense dann selbst bearbeiten. Das anschließende Mähen gelang zunächst nur teilweise, denn auch auf die richtige Körperhaltung kommt es an. Doch nach eingehender Belehrung durch den Fachmann wurde es immer besser und schließlich war der große Obstanger von den begeisterten Hobby-Landwirten abgemäht. Am Schluss des lehrreichen Nachmittags war man sich einig: Aller Anfang ist schwer, doch mit viel Fleiß und Geschick gelingt es. Nach getaner Arbeit schmeckte die gemeinsame Brotzeit besonders gut und alle Teilnehmer wollen daheim ihre Wiese ab sofort mit der Sense mähen. − rs

Alfons Salzeder (vorne) wetzt noch die „Schneid“ der Sense, dann kann das Mähen losgehen. − Foto: Spielhofer

28.5.2011

HEUTE:
Gartenbauverein, Ausgabe Kapuzinerkresse-Pflanzen für Wettbewerb, für alle Halsbacher Kinder, 10 bis 11 Uhr am Dorfbrunnen.

31.5.2011

Gartenbauverein, Familiennachtwanderung am Mittwoch, 1. Juni. Treffpunkt um 19.30 Uhr am Spielplatz in Itsching. Dauer ca. 1,5 Std. Taschenlampe mitbringen. Anschließend Grillen in Itsching.

1.6.2011

HEUTE:
Gartenbauverein, Familiennachtwanderung, Treff: 19.30 Uhr, Spielplatz Itsching, Taschenlampe mitbringen. Anschl. Grillen.

11.6.2011

Gartenbauverein, 5-Tages-Fahrt ins Schlaubetal/Brandenburg von 27. bis 31. August. Genaue Auskunft bei Franz Köpfelsberger, 08623/1554. Anmeldung ab sofort möglich.

6.7.2011

Gartenbauverein, Sommerfest am Sonntag, 10. Juli, auf dem Anwesen der Fam. Blüml in Lebern. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Um Salat- und Kuchenspenden wird gebeten.

9.7.2011

Gartenbauverein, 5-Tage-Fahrt ins Schlaubetal/Brandenburg von 27. bis 31. August, Info und Anmeldung bei Franz Köpfelsberger, 08623/1554.

SONNTAG:
Gartenbauverein, Sommerfest in Lebern, Mittagstisch ab 11.30 Uhr.

15.7.2011

Gartenbauverein, 5-Tages-Fahrt ins Schlaubetal/Brandenburg von 27. bis 31. August, Auskunft bei Franz Köpfelsberger unter 08623/1554. Anmeldeschluss am Sonntag, 17. Juli.

25.8.2011

Gartenbauverein, Abfahrt ins Schlaubetal am Samstag, 27. August, um 5 Uhr früh in Halsbach beim Glonegger.

1.9.2011

Halsbach

Gartenbauverein: Obst pressen in Mitterwinkel für alle Interessierten ab sofort möglich. Terminvereinbarung bei Katharina Geisberger unter  08623-633.

3.9.2011

Halsbach/Hirten. Die gemeinsame Bergmesse der Gartenbauvereine aus Halsbach und Hirten findet am Sonntag, 18. September, in der Wallfahrtskirche in Großgmain im Salzburger Land statt. Sie beginnt um 10 Uhr. Nach der Messe besteht für die Besucher die Möglichkeit zum Mittagessen und zur Besichtigung des Freilichtmuseums. Busabfahrt ist in Hirten um 8.15 Uhr bei Röckenwagner und in Halsbach um 8.30 Uhr bei Glonegger. Die Rückfahrt ist für etwa 16.30 Uhr vorgesehen. Weitere Informationen und Anmeldung für Hirten bei Georg Martl unter  08679/ 1254 und für Halsbach bei Josef Spielhofer unter  08623/ 1563.  − rs

 

7.9.2011

Halsbach

Gartenbauverein: Für den Foto-Jahresrückblick auf der Herbstfeier sind die Mitglieder gebeten, falls eine Digitalkamera vorhanden, ihre Blumen und Gärten zu fotografieren. Auch Schnappschüsse von Kindern, Tieren, Originelles oder Lustiges, alles was vor die Linse kommt. Infos bei Sepp Spielhofer,  08623/1563.


10.9.2011

Halsbach/hirten

Gartenbauverein: Für die Busfahrt zur Bergmesse am Sonntag, 18. September, nach Großgmain sind noch Anmeldungen möglich. Alle Interessierten sind willkommen. Infos und Anmeldung für Halsbach bei Sepp Spielhofer,  08623/1563 und für Hirten bei Georg Martl,  08679/1254.

17.9.2011

SONNTAG:

Gartenbauverein Halsbach/Hirten, Bergmesse in Großgmain, Busabfahrt 8.15 Uhr Hirten/Röckenwagner, 8.30 Uhr Halsbach/Glonegger.


06.10.2011

20. Kirta der Vereine mit "Kirta-Hutschn"

Halsbach.


Der 20. "Kirta der Vereine" findet am kommenden Sonntag, 9. Oktober, in Gallersöd statt. Wie jedes Jahr bringen sich dabei die Halsbacher Vereine und Gruppierungen ein. Ob bei Spielen für Kinder oder Mithilfe bei der Bewirtung. Beginn ist um 11 Uhr mit reichhaltigem Mittagstisch, später gibt es Kaffee und Kuchen sowie Schmalzgebackenes. Im Stadel des Anwesens wird nach altem Brauch eine heutzutage eher seltene "Kirta-Hutschn" aufgebaut. Der Gartenbauverein gibt die Gewinner vom Pflanzen-Wettbewerb zum Thema "Kapuzinerkresse" bekannt. Dafür wurden im Frühjahr selbst gezogene Pflanzen an die Kinder ausgegeben. Federführend bei der Organisation sind heuer die St. Martinsbläser (Bild), die natürlich auch für musikalische Unterhaltung sorgen. Das Fest zu Kirchweih findet bei jeder Witterung statt und alle Interessierten aus der Region sind eingeladen. Vom Erlös werden mobile Bühnenteile für den Mitterwirt gekauft. − rs/Foto: Spielhofer

7.10.2011

Halsbach

20. Kirta der Vereine am Sonntag, 9. Oktober, ab 11 Uhr in Gallersöd, bei jeder Witterung, um Kuchenspenden wird gebeten.


25.10.2011

Halsbach

Gartenbauverein, Obst pressen in Mitterwinkel nur noch in dieser Woche am Mittwoch und Samstag möglich. Terminvereinbarung bei Katharina Geisberger unter  08623/633.

27.10.2011
Halsbach
Gartenbauverein: Kürbisschnitzen zu Halloween am Montag, 31. Oktober, um 16 Uhr im Schulhof. Kürbis-Bedarf bei Marianne Breu anmelden, 08623-540.

31.10.2011
Halsbach
HEUTE:
Gartenbauverein, Kürbis schnitzen zu Halloween, 16 Uhr, Schulhof. Kürbis-Bedarf bei Marianne Breu anmelden, 08623-540.

 

4.11.2011

Halsbach
Gartenbauverein, Herbstfeier entfällt wegen Terminüberschneidung, Ersatztermin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

18.01.2012
Lebenswerk ist der "Itschinger Alpenblick"

Goldene Hochzeit von Marlene und Alois Ramstetter – Die Alpen sind ihre Leidenschaft

Halsbach. "Es ist schön, dass wir unsere goldene Hochzeit beim Mitterwirt feiern können", erzählten Marlene und Alois Ramstetter aus Itsching an ihrem Hochzeitsjubiläum. Wie vor 50 Jahren feierten sie hier mit ihrer Familie und Gästen, nach einem von Pfarrer Michael Brunn feierlich zelebrierten Dankgottesdienst in der Halsbacher Pfarrkirche.

 Kennen gelernt haben sich die beiden begeisterten Bergsteiger, wie könnte es anders sein, in den Bergen. Genauer gesagt bei einem gemütlichen Hüttenabend im Rahmen einer Vereinstour von den Naturfreunden am Dreikönigstag 1958 im Schneibsteinhaus. "Dann hat es aber noch ein paar Jahre gedauert", erzählte Braut Marlene mit einem verschmitzten Lächeln. Aus der Romanze wurde Liebe und am 13. Januar 1962 gaben sie sich schließlich das Ja-Wort. Zunächst im Standesamt bei Bürgermeister Martin Hartl und dann in der Pfarrkirche bei Kaplan Lorenz Rauschecker.

 Die Hochzeitsfeier mit 40 Hochzeitsgästen und Hochzeitslader Rupert Wolfswinkler war dann im Mitterwirt. "Es war eine lustige Hochzeitsfeier mit den Fußball-Freunden", erinnert sich der Bräutigam. Nach dem Krieg 1945 hatte Alois Ramstetter mit dem Fußball-Spielen angefangen und er war auch Gründungsmitglied des Halsbacher Sportvereins im Jahr 1959.

 "Es hält zusammen, wenn beide die gleichen Interessen haben", so sehen die beiden ihr Rezept für ihre glückliche Ehe. Die Berge sind ihre Leidenschaft und so bestieg Alois Ramstetter 1600 Gipfel, davon 32 Viertausender. Vor ein paar Jahren schuf er sein Lebenswerk, den "Itschinger Alpenblick" auf der Anhöhe im Ortsteil Itsching. Bei klarer Sicht ist von hier aus die gesamte Gebirgskette der Alpen zu sehen. Täglich betreut der "Bergnarr", wie Alois Ramstetter sich selbst bezeichnet, die Anhöhe und er freut sich, wenn Spaziergänger oder Radfahrer einen Abstecher hierher machen.

 Marlene Ramstetter, geborene Meindl, stammt aus Mühldorf und wuchs mit drei Geschwistern auf. Nach der Schulzeit machte sie eine kaufmännische Lehre und arbeitete als Büroangestellte im Werk Weiding. Die 76-jährige ist Gründungsmitglied des Frauenbundes und des Gartenbauvereins. Gerne betätigt sie sich auch als Heimatforscherin und stöbert in Archiven oder lässt sich historische Erinnerungen von alteingesessenen Halsbachern erzählen. Alois Ramstetter (81) wurde in Gallersöd geboren und wuchs mit sieben Geschwistern auf. Als 23-jähriger Altlehrling ging er in die Lehre als Elektriker bei der Wacker-Chemie in Burghausen.

 Auch heute noch fährt das rüstige, zufriedene Paar gerne zum gemütlichen Wandern in die Berge. Das Jubelpaar hat zwei Töchter und einen Sohn sowie sieben Enkelkinder. "Wir sind froh und dankbar, in einer intakten Gemeinschaft im Ortsteil Itsching leben zu dürfen", sagte Marlene Ramstetter.
 − rs

 

25.2.2012
Halsbach
Gartenbauverein: 3-Tages-Fahrt vom 22. bis 24. Juni 2012 nach Bamberg mit Besuch der Landesgartenschau. Anmeldungen werden ab sofort angenommen. Teilnahme richtet sich nach eingehender Anmeldung. Info und Anmeldung bei Franz Köpfelsberger, 08623/1554 oder unter 08623/501.

 

28.2.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Baumschnittkurs mit Baumwart Josef Jarschel für alle Interessierten am Samstag, 3. März. Theorie um 9 Uhr im Feuerwehrhaus, anschl. Praxis bei Elfriede Wengbauer in Thalhausen.

29.02.2012
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs bietet der Gartenbauverein am Samstag, 3. März, für alle Interessierten an. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen vermitteln. Treffpunkt zur Theorie ist um 9 Uhr am Feuerwehrhaus. Anschließend folgt der praktische Teil des Kurses bei Elfriede Wengbauer in Thalhausen.
 − rs

 

3.3.2012
Halsbach
SAMSTAG
Gartenbauverein: Baumschnittkurs mit Baumwart Josef Jarschel für alle Interessierten, anschl. Praxis bei Elfriede Wengbauer in Thalhausen. Treffpunkt 9 Uhr, Feuerwehrhaus Halsbach.

17.03.2012
Gartenbauverein: Ehrungen und Fotos
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins findet am Donnerstag, 22. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt statt. Auf der Tagesordnung stehen der Tätigkeitsbericht aus dem Vereinsjahr 2011, Ehrungen, Vorstellung des Jahresprogramms 2012 sowie eine Foto-Show "Durch das Jahr 2011".
 − rs

 

20.03.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Ehrungen und Foto-Show "Durch
das Jahr 2011". Donnerstag, 22. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

22.03.2012
Halsbach
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Ehrungen und Foto-Show "Durch das Jahr 2011". 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

24.03.2012
Halsbach
Häckselaktion: für Sträucherschnitt von Gemeinde und Gartenbauverein am Samstag, 31. März, 9 Uhr.


27.03.2012
Häckseln von Strauchschnitt
Halsbach. Eine Häckselaktion für Strauchschnitt wird am kommenden Samstag, 31. März, ab 9 Uhr durchgeführt. Es werden folgende fünf Sammelstellen eingerichtet: Sportplatz, Obstanger, Itsching, Moosen und Thalhausen. Um einen schnellen und reibungslosen Ablauf der Häckselaktion zu gewährleisten, sollte das Häckselgut ordentlich aufgerichtet werden. Bei diesem Service von Gemeinde und Gartenbauverein wäre es Voraussetzung, dass jeder, der Häckselgut anliefert, auch beim Häckseln an der jeweiligen Sammelstelle mithilft. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass sich beim Häckseln keine Kinder in unmittelbarer Nähe der Arbeitsstelle aufhalten, teilen die Veranstalter mit.
 − rs

 

30.03.2012
17 000 Liter Apfelsaft gepresst

Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins − 234 Mitglieder – Neue Partner-Mitgliedschaft
Halsbach. Dem Gartenbauverein gehören derzeit 234 Mitglieder an. Das hat Vorsitzender Wolfgang Antwerpen in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Mitterwirt bekannt gegeben. Der Vorsitzende stellte eine Neuerung vor: Um von der Haus- und Hofmitgliedschaft mit einer eingetragenen Person weg zu kommen, wird nun eine Partnermitgliedschaft angeboten. Mit einem zusätzlichen Beitrag von fünf Euro könnten auch die Partner eigenständiges Mitglied mit allen Vergünstigungen werden. "Nur wer Mitglied ist, ist bei der Gartenarbeit über den Verein versichert", erklärte Antwerpen. Dieser Vorschlag wurde von der Versammlung sehr positiv aufgenommen und in der Abstimmung befürwortet.

 In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Antwerpen unter anderem an den Baumschnittkurs mit Baumwart Josef Jarschel, den Nachmittag "Rund um die Sense" bei Alfons Salzeder oder die Familien-Nachtwanderung. Der Verein beteiligte sich am 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen/Hirten, am 50-jährigen Jubiläum des Sportvereins und an der Eröffnung vom Gasthaus Mitterwirt und der neuen Sportstätten.

 Viele Mitglieder und Externe nutzten die Gelegenheit, mit der vereinseigenen Obstpresse frischen Apfelsaft zu pressen. Insgesamt wurden nach Mitteilung des Vorsitzenden von 147 Personen an 16 Tagen 17 000 Liter Saft gepresst. Dafür galt großer Dank Katharina Geisberger, die dafür auf ihrem Anwesen in Mitterwinkel einen Raum zur Verfügung stellt, sich um den Ablauf kümmert und auch selbst mitarbeitet. An drei Fortbildungen wurde teilgenommen, unter anderem am Einstiegsseminar "Heimat aktiv gestalten – Gartenbauprojekte für Jugend, Schule und Familie" im Kloster Seeon.

 Kassier Helga Buschinger stellte den Kassenbericht vor. Demnach steht der Verein finanziell auf guten Füßen, als gemeinnütziger Verein werde nichts gehortet. Alles komme dem öffentlichen Leben zu Gute und stärke somit den Zusammenhalt in der Gemeinde.

 Spenden des Vereins gingen mit je 300 Euro an die Pfarrei für den Blumenschmuck sowie an die Sternstunden-Aktion für Somalia. 200 Euro für einen Kickerkasten erhielt die Schüler-Morgenbetreuung der Grundschule Halsbach.

 Vorstandsmitglied Elfriede Wengbauer stellte das Jahresprogramm 2012 vor. Beispielsweise wird am 13. April mit den Halsbacher Grundschulkindern im Rahmen des Ferienprogramms der Wildbienenstand am Obstanger neu gestaltet. Die Maiandacht findet am 2. Mai an der Schwanner-Kapelle statt. Von 22. bis 24. Juni wird mit dem Gartenbauverein Altötting die Landesgartenschau in Bamberg besucht. Das Sommerfest ist für 15. Juli geplant.

 Bürgermeister Georg Pfaffinger lobte das Engagement des Vereins und dankte für die Dorfpflege, verbunden mit dem Wunsch, "dass ihr weiterhin so aktiv seid und die Dorf- und Lebensraumgestaltung so weiterführt und wir die Seele baumeln lassen können". Zum Schluss der Versammlung führte 2. Vorsitzender Josef Spielhofer mit einer digitalen Foto-Show durch das Jahr 2011.
 − rs

Urkunden und Blumen gab es für langjährige Mitglieder (hinten, v. li.): Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Klaus Absmaier, Marianne Feichtner, Johannes Wagner und Bürgermeister Georg Pfaffinger sowie (vorne, v. li.) Rosi Kern, Adolfine Brückner und Irmgard Lang.  − Foto: Spielhofer

 

31.3.2012


Halsbach
SAMSTAG
Häckselaktion: für Sträucherschnitt von Gemeinde und Gartenbauverein, ab 9 Uhr.

4.4.2012
Halsbach

Gartenbauverein: Neugestaltung des Wildbienenhotels am Obstanger am Freitag, 13. April, um 13.30 Uhr mit den Halsbacher Grundschulkindern. Anmeldung bei Josef Spielhofer unter 08623/1563.


11.04.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Neugestaltung des Wildbienenhotels am Obstanger am Freitag, 13. April, um 13.30 Uhr mit den Halsbacher Grundschulkindern. Anmeldung bei Josef Spielhofer, 08623/1563.

13.4.2012
Halsbach
FREITAG
Gartenbauverein: Neugestaltung des Wildbienenhotels am Obstanger um 13.30 Uhr mit den Halsbacher Grundschulkindern. Anmeldung bei Josef Spielhofer, 08623/1563.

17.4.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Vortrag: "Start in den blühenden Sommer", Referent: Gärtnermeister Udo Freitag aus Traunreut. Dienstag, 24. April, 20 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.



18.4.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Vortrag zum Thema: Start in den blühenden Sommer – über
Pflanzenauswahl, Pflege und Praxiserfahrung sowie über Kübelpflanzen auf
Balkon und Terrasse, Referent Gärtnermeister Udo Freitag, für alle
Interessierten. Dienstag, 24. April, 20 Uhr, Mitterwirt.

 

21.4.2012

Wildbienen haben ein neues Zuhause
Halsbach. Die Aktion des Gartenbauvereins zur Neugestaltung des Wildbienenhotels am Obstanger rief in den Osterferien großes Interesse bei den Kindern zum Mitarbeiten hervor. 17 Mädchen und Buben im Grundschulalter ließen ihrer Kreativität freien Lauf und schufen verschiedene Nisthilfen für die Wildbienen. Aufgeteilt in drei Gruppen und mit Unterstützung von Vorstandsmitgliedern, bohrten die Mädchen und Buben viele Löcher in Hartholzstücke, schichteten gebündelte hohle Strauchschnitte von Holunder, Forsythie oder Bambus auf und "betonierten" mit einem Gemisch aus angerührtem Lehm und Stroh. Auch leere Konservendosen wurden mit Lehm gefüllt und ins Bienenhotel eingeräumt. Über das fertige Werk freuten sich der Mitinitiator und ehemalige Vorsitzende des Gartenbauvereins Franz Köpfelsberger und begeisterte Kinder. Als Dreingabe durften sich die Kinder aus vorbereiteten Holzteilen ein Mini-Wildbienenhaus zusammenbauen und individuell bestücken.

 − rs/Foto: Spielhofer

 


24.4.2012
Halsbach
Gartenbauverein: 3-Tages-Fahrt vom 22. bis 24. Juni 2012
nach Bamberg mit Besuch der Landesgartenschau. Info und
Anmeldung bei Franz Köppelsberger ( 08623/1554) oder Fa.
Glonegger ( 08623/501).

DIENSTAG
Gartenbauverein: Vortrag: "Start in den blühenden Sommer",
Referent: Gärtnermeister Udo Freitag aus Traunreut. 20
Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

 

10.05.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Nachmittag "Rund um die Sense" am Sonntag, 19. Mai, um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in Unterbaumgarten. Infos und Anmeldung bis 17. Mai bei Sepp Spielhofer, 08623/1563. Sense mitbringen.

11.5.2012

Halsbach
Gartenbauverein: Nachmittag "Rund um die Sense" am
Samstag, 19. Mai, um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in
Unterbaumgarten. Infos und Anmeldung bis 17. Mai bei Sepp
Spielhofer, 08623/1563. Sense mitbringen.

Anna Thalhammer feierte 80. Geburtstag
Halsbach. Der regelmäßige Kirchgang, ein Ratsch mit den Nachbarinnen, das Autofahren und Zufriedenheit gehören zum Leben von Anna Thalhammer (links) aus Dösham, die ihren 80. Geburtstag gefeiert hat. Bürgermeister Georg Pfaffinger und Seniorenreferentin Renate Breu überbrachten im Namen der Gemeinde die besten Wünsche. Die rüstige Jubilarin freut sich sehr über das kunstvolle Gebinde von den Nachbarinnen zu ihrem Ehrentag. Anna Thalhammer, geborene Zieglgänsberger, stammt aus Leiten in der Gemeinde Garching und ist mit drei Geschwistern aufgewachsen. Nach der Schulzeit arbeitete die junge Anna auf dem elterlichen Bauernhof. 1958 heiratete sie den Landwirt Georg Thalhammer aus Dösham, der 1999 starb. Zwei Söhne, Georg und Hans, und zwei Enkelkinder gehören zu ihrer Familie. Anna Thalhammer widmet sich Haus und Garten, sie geht regelmäßig zum Seniorenturnen und fährt gern bei den gemeindlichen Seniorenausflügen mit. Die gesellige Jubilarin ist Mitglied beim Gartenbauverein, beim Frauenbund und beim Sportverein.
 − rs/F.: Spielhofer

 

14.5.2012
Halsbach | 14.05.2012 | 17:28 Uhr
Dengeln und Mähen wie die Profis
Zu einem Nachmittag "Rund um die Sense" lädt der Gartenbauverein Halsbach alle Interessierten am Samstag, 19. Mai, um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in Unterbaumgarten ein. Im Rahmen des Praxiskurses wird der Fachmann das Dengeln und Einstellen der Sense sowie die richtige Technik beim Mähen mit dem Werkzeug vermitteln. Anmeldungen sind bis 17. Mai bei Sepp Spielhofer unter 08623/1563 möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen begrenzt.  Damit das Gelernte gleich an Ort und Stelle in die Praxis umgesetzt werden kann, sollte jeder Teilnehmer eine eigene Handsense mitbringen.
 − rs

So wird’s richtig gemacht: Sensen-Experte Alfons Salzeder klärt über die passenden Techniken auf.  − Foto: Spielhofer

 

16.5.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Nachmittag "Rund um die Sense" am
Samstag, 19. Mai, um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in
Unterbaumgarten. Infos und Anmeldung bis heute bei Sepp
Spielhofer, 08623/1563. Sense mitbringen.


17.5.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Nachmittag "Rund um die Sense" am Samstag, 19. Mai, um 13 Uhr bei Alfons Salzeder in Unterbaumgarten. Infos und Anmeldung bis heute bei Sepp Spielhofer, 08623/1563. Sense mitbringen.

 

22.5.2012
Halsbach
DIENSTAG
Gartenbauverein: Ausgabe von Kürbispflanzen für Kinder-Pflanzenwettbewerb. 16.30 bis 17.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

 

24.05.2012
"Rund um die Sense"

Lehrreicher Nachmittag des Halsbacher Gartenbauvereins mit 16 Teilnehmern
 Halsbach. Großes Interesse rief der Nachmittag "Rund um die Sense" des Halsbacher Gartenbauvereins auf dem Anwesen von Alfons Salzeder in Unterbaumgarten am Samstag hervor.

 Auf Grund der großen Resonanz im vorigen Jahr, wurde diese Veranstaltung heuer wiederum angeboten. 16 Teilnehmer aus dem ganzen Landkreis Altötting, davon neun Frauen, nutzten diese Gelegenheit und wollten den richtigen Umgang mit der Sense lernen.

 Mit seinem Fachwissen und Geschick erklärte und zeigte Alfons Salzeder die Sense von A bis Z. Als erste Arbeit wurden die mitgebrachten Sensen in seiner Werkstatt eingestellt, damit die Sense beim Mähen genau im richtigen Winkel "läuft". Dann folgte das Dengeln, das für eine optimale "Schneid" viel Fingerspitzengefühl und Kraft erfordert. Souverän zeigte der Alfons diese alte Handwerkskunst und an zwei Dengelstöcken konnten die Teilnehmer ihre Sense selbst bearbeiten. Dann noch die "Schneid" wetzen und das Mähen konnte losgehen. Dies gelang zunächst nur teilweise, denn auch eine richtige Körperhaltung muss sein. Nach eingehender Belehrung durch den Fachmann gelang es immer besser und schließlich war die Hauswiese von den begeisterten "Lehrlingen" abgemäht.

 Am Schluss des lehrreichen Nachmittags war man sich einig: Aller Anfang ist schwer, doch mit viel Fleiß und Geschick gelingt es doch. Nach getaner Arbeit schmeckte die gemeinsame Brotzeit besonders gut und alle Teilnehmer wollen daheim ihre Hauswiese ab sofort selbst mit der Sense mähen.
 − rs

Optimale Körperhaltung ist beim Mähen Voraussetzung. Nacheinander probierten es die Teilnehmer auf der Hauswiese aus.  − Foto: Spielhofer

 

21.6.2012
Freizeitprogramm in Halsbach
 Halsbach. In Zusammenarbeit mit Halsbacher Vereinen und Privatpersonen bietet die Gemeinde Halsbach wieder ein abwechslungsreiches Freizeit- und Ferienprogramm an.

 Es beginnt bereits am Freitag, 6. Juli, mit "Energie für die Vater-Kind-Beziehung". Ein Übernachtungszelten für Väter mit ihren Kindern ab fünf Jahren auf der Waldbühne, organisiert vom Verein zur Förderung regenerativer Energien und Rohstoffe Halsbach. Anmeldeschluss ist am 2. Juli.

 Weiter geht es in den Sommerferien am Donnerstag, 9. August, mit "Hieronymus im Kerzenschein", einer Führung mit Rittermahl in der Tittmoninger Burg für Kinder von sechs bis 13 Jahren, organisiert vom BBV-Ortsverband. Am Freitag, 7. September, steht ein Besuch bei den Schlittenhunden von Europameister Herbert Hiermeier in Lebern auf dem Programm. Hier erfahren die Kinder ab sechs Jahren alles über Haltung und Training der Schlittenhunde. Abhängig vom Wetter veranstaltet der Burschenverein in den Sommerferien ein Wasserrutschen an der Heitzenberger Leite. Den Abschluss des Freizeit-Angebotes bildet das beliebte Kürbisschnitzen des Gartenbauvereins am Mittwoch, 31. Oktober. Alle Veranstaltungen können ausführlich im Ferienprogrammheft nachgelesen werden, das an den bekannten Stellen aufliegt. Anmeldung in der Raiffeisenbank.

 Der Landkreis Altötting bietet einen Freizeit-Pass mit Vergünstigungen an. Der Freizeitpass ist im Gemeindebüro in Halsbach oder in der Verwaltung in Kirchweidach erhältlich.
 − rs

7.7.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Sommerfest am Sonntag, 15. Juli, auf dem Anwesen von Familie Blüml in Lebern. Bei jeder Witterung wird ab 11.30 Uhr zum Mittagstisch allerlei Gegrilltes und Steckerlfisch angeboten, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Für die Kinder steht eine Hüpfburg zur Verfügung und Kinderschminken.

 

11.7.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Sommerfest am Sonntag, 15. Juli, in Lebern. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Um Salat- und Kuchenspenden wird gebeten.

11.07.2012
Sommerfest des Gartenbauvereins
 Halsbach. Das Sommerfest des Halsbacher Gartenbauvereins findet am Sonntag, 15. Juli, auf dem Anwesen von Familie Blüml in Lebern statt. Bei jeder Witterung wird ab 11.30 Uhr zum Mittagstisch allerlei Gegrilltes und Steckerlfisch angeboten, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Für die Kinder steht eine Hüpfburg zur Verfügung und Kinderschminken.
 − rs

 

14.7.2012
Halsbach
SONNTAG
Gartenbauverein: Sommerfest, bei jeder Witterung, ab 11.30 Uhr Mittagstisch, Nachmittag Kaffee und Kuchen. Für die Kinder steht eine Hüpfburg zur Verfügung und Kinderschminken. Anwesen der Fam. Blüml in Lebern.

 

21.8.2012
Halsbach
Fahrt der Gartenbauvereine: zur Bergmesse Winklmoosalm am Sonntag, 26. August, , Abfahrt 8.20 Uhr Parkplatz Röckenwagner, Rückfahrt ca. 16 Uhr, Anmeldung erforderlich bei Georg Martl, Tel. 08679/1254, für alle Interessierten.


22.08.2012
Messe auf der Winklmoosalm
 Hirten/Halsbach. Die Gartenbauvereine Hirten und Halsbach feiern am kommenden Sonntag, 26. August, eine Bergmesse auf der Winklmoosalm. Nach einem zehnminütigen Fußmarsch findet die Heilige Messe mit musikalischer Umrahmung durch die Christkönigsbläser Unterneukirchen statt. Anschließend folgt das gemeinsame Mittagessen im Alpengasthof Winklmoosalm. Die Zeit bis zur Rückfahrt gegen 16 Uhr steht zur freien Verfügung und kann für kleine Wanderungen genutzt werden. Bei sehr schlechter Witterung oder zu geringer Beteiligung wird die Fahrt abgesagt. Abfahrt ist in Hirten beim Gasthaus Röckenwagner um 8.20 Uhr. Interessenten können sich bei Georg Martl, 08679/ 1254, anmelden.
 − red

 

25.8.2012
Halsbach
SONNTAG
Fahrt der Gartenbauvereine zur Bergmesse Winklmoosalm ist mangels Beteiligung abgesagt.

 

6.9.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen ab sofort jeden Samstag. Anmeldung bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

 

7.9.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Obst pressen ab sofort jeden Samstag. Anmeldung bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

 

21.9.2012
Straßensanierungen mit 40 000 Euro veranschlagt

"Kirta der Vereine" am 7. Oktober erstmals in Schupfing
 Halsbach. Im Anschluss an die Begutachtung des Straßenzustands im Gemeindebereich im Rahmen der August-Sitzung des Gemeinderats erläuterte Geschäftsleiter Marcus Hansen in der Sitzung am Dienstagabend die eingeholten Kostenschätzungen für die Sanierungsarbeiten.

 Erforderlich seien Maßnahmen auf der Strecke von Pfeffersöd nach Glocken, für die Brücke bei Moosen, für die Einmündungen nach Steinthal und Peising sowie für die Brücke in Peising. Mit zusätzlicher Instandsetzung der Bankette erforderten diese Maßnahmen eine vorläufige geschätzte Gesamtsumme von 40 000 Euro. Diese Arbeiten sollen noch heuer durchgeführt werden und wurden vom Gemeinderat einstimmig beschlossen.

 Der Bauantrag von Alois Kirchberger für Umbau und Erweiterung der Rinderstallung wurde einstimmig befürwortet. Im Tagesordnungspunkt Verschiedenes informierte Gemeinderätin Renate Breu über die neue Örtlichkeit für den Kirta der Vereine. Erstmals werde diese Veranstaltung heuer am 7. Oktober in Schupfing durchgeführt und als "Schupfinger Kirta" beworben. Turnusgemäß sei dabei heuer der Gartenbauverein federführend.
 − rs

 

29.9.2012
Halsbach
Kirta der Vereine: mit Kirta-Hutschn am Sonntag, 7. Oktober, in Schupfing. Beginn ist um 12 Uhr mit reichhaltigem Mittagstisch, musikalisch umrahmt von den St. Martinsbläsern. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen sowie Schmalzgebackenes. Um 14 Uhr ist eine Kirchenführung in der Nebenkirche St. Salvador in Schupfing geplant. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner vom diesjährigen Pflanzen-Wettbewerb bekannt. Abends gemütlicher Ausklang mit verschiedenen schmackhaften Kirta-Suppen. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Im Hof wird ein Zelt aufgebaut. Vom Erlös werden mobile Bühnenteile gekauft sowie ein soziales Projekt in der Gemeinde unterstützt. Veranstalter: Gartenbauverein.

 

29.09.2012
"Kirta der Vereine" in Schupfing
Halsbach. Der traditionelle "Kirta der Vereine" mit Kirta-Hutsch’n findet am Sonntag, 7. Oktober, in Schupfing statt. Wie jedes Jahr bringen sich bei dieser Veranstaltung die örtlichen Vereine und Gruppierungen ein − ob bei Spielen für Kinder oder Mithilfe bei der Bewirtung. Beginn ist um 12 Uhr mit Mittagstisch, musikalisch umrahmt von den St. Martinsbläsern. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen sowie Schmalzgebackenes. Für 14 Uhr ist eine Kirchenführung in der Nebenkirche St. Salvator in Schupfing geplant. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner des Pflanzen-Wettbewerbs bekannt. Abends ist gemütlicher Ausklang mit verschiedenen Kirta-Suppen. Federführend bei der Organisation ist der Gartenbauverein. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, für alle Fälle wird ein Zelt aufgebaut. Vom Erlös werden mobile Bühnenteile gekauft sowie ein soziales Projekt in der Gemeinde unterstützt.
 − rs

 


05.10.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Die Teilnehmer vom Kürbis-Wettbewerb werden gebeten, ihren größten geernteten Kürbis zum "Kirta der Vereine" am Sonntag, 7. Oktober, mitzubringen. Prämierung um 15 Uhr.

 

6.10.2012
Halsbach
SONNTAG
Gartenbauverein: Die Teilnehmer vom Kürbis-Wettbewerb werden gebeten, ihren größten geernteten Kürbis zum "Kirta der Vereine" mitzubringen, Prämierung 15 Uhr.

Kirta der Vereine: Beginn 12 Uhr mit Mittagstisch, musik. Umrahmung: St. Martinsbläser, nachmittags Kaffee und Kuchen sowie Schmalzgebackenes, 14 Uhr Kirchenführung in der Nebenkirche St. Salvator, 15 Uhr Bekanntgabe des Pflanzen-Wettbewerbs des Gartenbauvereins, abends gemütlicher Ausklang mit Kirta-Suppen, Veranstalter: Gartenbauverein.

 

06.10.2012
"Do juchitzn de Dirndl"

Kirtahutschn: Ein echt oberbayerischer Brauch zu Kirchweih, den es am Sonntag in Halsbach zu erleben gibt
Eine Leiter mit Tradition: Seit 1977 wird in Halsbach mit dem gleichen Gerät gehutscht. Franz Wimmer (v.l.), Martin Winklbauer, Michaela Wimmer und Wolfgang Antwerpen haben die Kirtahutsche für Sonntag bereits getestet.  − Fotos: Königseder
von Alexandra Königseder
Halsbach. "Früher war Kirchweih einer der höchsten Feiertage", erinnert sich Josef Schmidhammer. Der 83-jährige Halsbacher kennt das Kirtahutschn noch aus seiner Kindheit. Es sei einfach fester Bestandteil der Feierlichkeiten um Kirchweih gewesen. Das Schaukeln, zu Bairisch Hutschn, sei Ausdruck der Freude gewesen, weil die meisten Felder abgeerntet waren und Bauern, Knechte und Mägde wieder mehr Freizeit gewannen. Über mehrere Tage sei in Halsbach und Umgebung damals gehutscht und damit gefeiert worden, weiß Schmidhammer.

 Irgendwann muss der Brauch aber etwas eingeschlafen sein, denn Martin Winklbauer und die Dorfjugend beschlossen 1977, dem Kirtahutschn wieder Leben einzuhauchen. "Wir konnten uns erinnern, dass wir dabei als Kinder eine Riesengaudi hatten, und bauten eine Leiter", so Winklbauer. Eine stabile Leiter, die sich heute, 36 Jahre später, noch immer bewährt. Sie ist die Basis des traditionellen Kirtahutschens. Befestigt an wuchtigen Ketten baumelt sie unter einem Stadldach. Zwischen die Sprossen, die hervorragend zum Festhalten geeignet sind, ist ein massives Brett geschoben. "Damit die Kinder nicht durchrutschen", sagt Winklbauer.
Um Unfällen vorzubeugen, ist der Hutschnboden in Schupfing ordentlich dick mit Strohballen ausgekleidet. Früher seien schon hin und wieder ein paar runtergefallen, erinnert sich Josef Schmidhammer, "aber ernsthaft verletzt hat sich keiner".

 Ganz wichtig für den Brauch sind zudem die Anschubser, die in Schiffschaukelmanier die alte Fichten-Leiter von beiden Seiten antauchen. Dazu stehen sie auf der Leiter und schaukeln von Links nach Rechts weiter nach oben. Nach dem Aufbau Mitte der Woche haben das Hausherr Franz Wimmer und sein Bruder Werner Wimmer übernommen. "Es muss schließlich getestet werden, ob man schon ganz rauf unters Dach kommt", sagt Werner Wimmer. Das ist die Herausforderung, der sich die geneigten Besucher am Sonntag stellen müssen. "Je höher desto besser. Do juchitzn de Dirndl", sagt Martin Winklbauer.

 Ab Mittag wird am Sonntag, in Halsbach ist es traditionell immer der 1. Sonntag im Oktober, in Schupfing gehutscht. Nebenbei gibt es, wie es sich für ein bayerisches Fest gehört, Schweins- und Ochsenbraten mit Kraut, am Nachmittag Kuchen und abends Suppen. "Offiziell geht es bis Mitternacht, aber so genau nehmen wir es da nicht", sagt Franz Wimmer, der stolz ist, erstmals seinen Stadl für den Brauch zur Verfügung stellen zu dürfen.

 Heuer zum 20. Mal richten die Halsbacher Vereine gemeinsam das Kirtahutschn aus. Bisher war es 19 Jahre in Gallersöd. Nun war ein Umzug nötig, weil dort die Räume anders genutzt werden. Und nicht alle waren ob der vielen Arbeit, die dahinter steckt, gleich überzeugt, mit der Hutscherei weiterzumachen. "Es gab auch Stimmen dagegen, aber jetzt sind wir froh in Schupfing eine neue Bleibe gefunden zu haben", sagt Wolfgang Antwerpen, Vorsitzender des Gartenbauvereins. Jedes Jahr kümmert sich ein anderer Verein federführend um den Kirchweihsonntag, heuer der Gartenbauverein. Mithelfen tun trotzdem alle, das ist für die Halsbacher Ehrensache: "Eigentlich ist es ein Dorfkirta. Und zu dem darf auch jeder kommen, nicht nur Hiesige", sagt Winklbauer.

 "A Musi is a wichtig, de gehört zum Hutschn", sagt Josef Schmidhammer schließlich noch, womit alle Komponenten des Brauchs aufgezählt wären. Für die "Musi" werden übrigens die Martinsbläser am Sonntag sorgen. Seit wann es das Kirtahutschn im Landkreis nun letztlich gibt, weiß keiner mehr so genau, aber Josef Schmidhammer glaubt: "Scho ewig." Wer sich vom mitreißenden Brauch selbst ein Bild machen will, kann dies am Sonntag ab 12 Uhr bei Familie Wimmer in Schupfing tun.

10.10.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Obst pressen nur noch am Samstag, 13., und Samstag, 20. Oktober, möglich. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633.

 

12.10.2012

Halsbach
Gartenbauverein: Obst pressen nur noch am Samstag, 13., und Samstag, 20. Oktober, möglich. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633.

 

12.10.2012
Gelungene Kirta-Premiere in Schupfing

200 Besucher – Kirchenführung − Kürbis-Aktion des Gartenbauvereins
 Halsbach. Premiere nach 20 Jahren: Da für den Kirta der Vereine das Anwesen der Familie Kaiser in Gallersöd wegen anderweitiger Nutzung heuer nicht mehr zur Verfügung stand, wurde ein Ersatzort gesucht und in Absprache mit den Vereinsvorständen stellte die Familie Wimmer in Schupfing ihr Anwesen zur Verfügung. Federführend für die Organisation war diesmal der Gartenbauverein.

 An dem geselligen Tag stand bei Jung und Alt das heutzutage seltene Kirta-Hutsch’n im Mittelpunkt. Denn eine echte "Kirta-Hutsche" schaukelt nicht von vorne nach hinten, sondern von links nach rechts. Dieser alte Brauch zu Kirchweih wird in Halsbach seit vielen Jahren aufrecht erhalten (wir berichteten).

 Es ist Tradition, dass beim Kirta der Vereine die örtlichen Vereine bei der Bewirtung mithelfen sowie Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder anbieten − ob kunstvolles Verzieren von selbst gebackenen Lebkuchenherzen, Bauerngolf oder Torwandschießen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die St. Martinsbläser.

 Eine Kirchenführung von Franz Wimmer in der Schupfinger Nebenkirche sowie die Preisverteilung der Kürbis-Aktion des Gartenbauvereins rundeten das Tagesprogramm ab. Im Frühjahr waren selbst gezogene Kürbispflanzen an die Kinder ausgegeben worden und zum Kirta brachte jedes Kind seinen größten geernteten Kürbis mit.

 Etwa 200 Personen dürften nach Einschätzung von Franz Wimmer den Kirta besucht haben. Wolfgang Antwerpen dankte als Vorsitzender des Gartenbauvereins allen Frauen, die mit Kuchen- und Suppenspenden zur Verköstigung der Gäste beitrugen. Wie immer wird der gesamte Erlös der Veranstaltung gespendet. Heuer werden mobile Bühnenteile gekauft und ein soziales Projekt in der Gemeinde unterstützt.
 − rs
Auf der Kirta-Hutsche, der Attraktion beim Kirta der Vereine, präsentierten die Kinder ihre größten geernteten Kürbisse im Beisein von Gartenbauvereins-Vorsitzendem Wolfgang Antwerpen und Vorstandsmitglied Marianne Breu.  − Foto: Spielhofer
Auf der Kirta-Hutsche, der Attraktion beim Kirta der Vereine, präsentierten die Kinder ihre größten geernteten Kürbisse im Beisein von Gartenbauvereins-Vorsitzendem Wolfgang Antwerpen und Vorstandsmitglied Marianne Breu.  − Foto: Spielhofer

 


19.10.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Obst pressen nur noch am Samstag, 20. Oktober, möglich. Anmeldung bei Katharina Geisberger unter Tel. 08623/633.

Gartenbauverein: Herbstfeier am Freitag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr für alle Mitglieder mit Partnern/Innen beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches Drei-Gänge-Menü, eine digitale Foto-Show und musikalische Unterhaltung vom Halsbacher Kinderchor.

 

25.10.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Die Herbstfeier, die für Freitag, 26. Oktober geplant war, wird wegen Terminüberschneidung verschoben.

Indischer Kochabend: mit Pfarrvikar Jose Chelangara. Freitag, 26. Oktober, 19 Uhr, Pfarrheim.

 

26.10.2012
Halsbach
FREITAG
Gartenbauverein: Herbstfeier wird wegen Terminüberschneidung verschoben.

 

29.10.2012
Halsbach
Ferienprogramm des Gartenbauvereins: Kürbnis schnitzen am Mittwoch, 31. Oktober, von 16 bis 18 Uhr am Schulhaus. Mitzubringen sind ein Messer, ein Löffel und ein eigener Kürbis. Rückfragen unter Tel. 08623/540.

 

 

31.10.2012
Halsbach
MITTWOCH
Ferienprogramm des Gartenbauvereins: Kürbnis schnitzen von 16 bis 18 Uhr am Schulhaus. Mitzubringen sind ein Messer, ein Löffel und ein eigener Kürbis.Geburtstagsfeier: für Pfarrer Jose Chelangara um 17 Uhr beim Mitterwirt in Halsbach, organisiert von der Indien-Reisegruppe.

 

3.11.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstfeier am Donnerstag, 8. November, für alle Mitglieder mit Partnern/Innen um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches Drei-Gänge-Menü, eine digitale Foto-Show und musikalische Unterhaltung vom Halsbacher Kinderchor.

 

7.11.2012
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstfeier am Donnerstag, 8. November, für alle Mitglieder mit Partnern/Innen um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches Drei-Gänge-Menü, eine digitale Foto-Show und musikalische Unterhaltung vom Halsbacher Kinderchor.

 

02.01.2013
PERSONEN UND NOTIZEN
Gertrud Wimmer feierte 80. Geburtstag

Halsbach. "Wenn man arbeitet und zufrieden ist, die Familie um sich hat und auf Gottes Segen vertraut, dann ist alles in Ordnung", sagte Gertrud Wimmer (Mitte) aus Thalhausen an ihrem 80. Geburtstag. Bürgermeister Georg Pfaffinger und Seniorenreferentin Renate Breu überbrachten im Namen der Gemeinde die besten Wünsche. Gertrud Wimmer wurde am 19. Dezember 1932 in Oberwekelsdorf im Kreis Braunau im Sudetenland geboren und wuchs mit drei Schwestern auf. Bei der Vertreibung der Sudetendeutschen war sie zwölf Jahre alt und kam mit ihren Eltern und Schwestern nach Burgkirchen. Hier ging sie weiter zur Schule und danach erlernte die junge Gertrud den Beruf Friseurin für Damen und Herren bei Friseur Nitschke in Burgkirchen. 1953 heiratete sie den Schneidermeister Fritz Wimmer aus Halsbach, der später Gemeindeschreiber und von 1972 bis 1996 Bürgermeister von Halsbach war. Zur Familie der Jubilarin gehören ein Sohn, eine Tochter, zwei Enkelsöhne und mittlerweile zwei Urenkel. Gertrud Wimmer ist rüstig, immer in Bewegung in Haus und Garten und stets für ihre Familie da. Sie ist Mitglied beim Gartenbauverein, Frauenbund und Sportverein.
 − rs/Foto: Spielhofer

 

27.02.2013
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs veranstaltet der Gartenbauverein am kommenden Samstag, 2. März, für alle Interessierten. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Die Teilnehmer treffen sich um 9 Uhr beim Feuerwehrhaus.
 − rs

 

28.2.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Baumschnittkurs für alle Interessierten am Samstag, 2. März. Treffpunkt um 9 Uhr am Feuerwehrhaus.

 

2.3.2013
SAMSTAG
Gartenbauverein: Baumschnittkurs für alle Interessierten, Treffpunkt 9 Uhr am Feuerwehrhaus.

 

18.03.2013
Gartenbauverein versammelt sich
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Halsbach findet am Donnerstag, 21. März um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. der Tätigkeitsbericht, Kassenbericht, Ehrungen, Vorstellung des Jahresprogramms 2013.
 − rs

 

19.3.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Ehrungen. Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

 

21.3.2013
Halsbach
Häckselaktion: von Gemeinde und Gartenbauverein am Samstag, 13. April, ab 9 Uhr. Sammelstellen: Sportplatz, Obstanger, Itsching, Moosen und Thalhausen.

DONNERSTAG
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Ehrungen. 19.30 Uhr, Gasthaus Mitterwirt.

 

23.3.2013
Halsbach
Ferienprogramm: Bauen und Bemalen von Nistkästen am Freitag, 5. April, um 13.30 im Schulhof für Grundschulkinder aus Gemeinde und Pfarrei Halsbach. Veranstalter: Gartenbauverein. Anmeldung bei Spielhofer, Telefon 08623/1563.

 

26.3.2013
Gartler suchen jüngere Mitglieder

243 Vereinsangehörige – Neu: Partner-Mitgliedschaft – 600 Euro gespendet

Halsbach. Eine gut besuchte Jahreshaupthauptversammlung im Gasthaus Mitterwirt hat das Interesse an den Belangen des Gartenbauvereins bestätigt. "Gemäß der Satzung bezweckt der Verein im Rahmen des Obst- und Gartenbaues die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes zur Erhaltung seiner schönen Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit", informierte Vorsitzender Wolfgang Antwerpen. Auch kulturelle und gesellschaftliche Belange sowie die Einbindung der Kinder und die Dorfpflege gehörten dazu.

In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Antwerpen u. a. an den Baumschnittkurs, die Gestaltung eines Bienenhotels oder den Nachmittag "Rund um die Sense". Beim Kirta der Vereine, der erstmals in Schupfing stattfand, war der Gartenbauverein für die Organisation verantwortlich. Wie jedes Jahr erhielten hier die Kinder kleine Preise fürs Mitmachen beim Pflanzen-Wettbewerb. Am Kürbis-Schnitzen zu Halloween nahmen 60 Kinder teil. Seit Jahren nutzen viele Mitglieder und Externe die Gelegenheit, auf dem Anwesen von Katharina Geisberger in Mitterwinkel mit der vereinseigenen Obstpresse frischen Apfelsaft zu pressen.

Dem Gartenbauverein gehören derzeit 243 Mitglieder an. "Wir brauchen jüngere Mitglieder" − mit diesen Worten rief Wolfgang Antwerpen zur aktiven Mitgliederwerbung auf und machte auf die neue Partner-Mitgliedschaft aufmerksam. Mit einem zusätzlichen Beitrag von fünf Euro könnten auch die Partner von Mitgliedern eigenständige Mitglieder im Verein mit allen Vergünstigungen werden. "Nur wer Mitglied ist, ist bei Unfällen während der Gartenarbeit über den Verein versichert", erklärte Antwerpen. Der Verein spendete einen Sonnenschirm im Wert von 300 Euro für den Mitterwirt sowie 300 Euro an die Pfarrei für den Blumenschmuck.

Vorstandsmitglied Michaela Hurmer stellte das Jahresprogramm 2013 vor. Beispielsweise werden am 5. April mit den Grundschulkindern im Rahmen des Ferienprogramms Nistkästen gebaut und bemalt. Am 11. April gibt es einen Vortrag "Start in den blühenden Sommer", am 8. Mai ist eine Familien-Nachtwanderung geplant und die Maiandacht findet am 14. Mai an der Rastkapelle bei Schupfing statt.

Franz Köpfelsberger hielt eine Rückschau mit Bildern von der mehrtägigen Fahrt mit dem Gartenbauverein Altötting zur Landesgartenschau nach Bamberg und informierte, dass heuer vom 27. bis 29. September eine Fahrt nach Südtirol geplant sei. Zweiter Bürgermeister Sebastian Oberbuchner dankte im Namen der Gemeinde für die Dorfpflege. Er lobte die stetigen Aktionen für Kinder, denn "Kinder sind die Mitglieder von morgen", betonte er.
 − rs
Urkunde und Blume gab es für langjährige Mitglieder des Gartenbauvereins (hinten, von links): Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Mariele Oberbuchner für Hubert Oberbuchner, Hildegard Seeburger, Josef Spielhofer und Zweiter Bürgermeister Sebastian Oberbuchner sowie (vorne, von links) Cilli Ströber, Ilse Buschinger und Elfriede Weiß.  − Foto: Spielhofer
Urkunde und Blume gab es für langjährige Mitglieder des Gartenbauvereins (hinten, von links): Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Mariele Oberbuchner für Hubert Oberbuchner, Hildegard Seeburger, Josef Spielhofer und Zweiter Bürgermeister Sebastian Oberbuchner sowie (vorne, von links) Cilli Ströber, Ilse Buschinger und Elfriede Weiß.  − Foto: Spielhofer

 

27.3.2013
Nistkästen bauen und bemalen
Halsbach. Im Rahmen des Ferienprogramms veranstaltet der Gartenbauverein am Freitag, 5. April, um 13.30 Uhr für die Grundschulkinder aus Gemeinde und Pfarrei Halsbach einen Nachmittag zum Bauen und Bemalen von Nistkästen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 beschränkt. Anmeldungen nimmt ab sofort Josef Spielhofer unter 08623/ 1563 entgegen.
 − rs

 


27.3.2013
Halsbach
Ferienprogramm des Gartenbauvereins: Nistkästen bauen und bemalen am Freitag, 5. April, um 13.30 Uhr, für alle Grundschulkinder aus Gemeinde und Pfarrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder beschränkt. Anmeldungen sind ab sofort erbeten bei Josef Spielhofer unter Telefon 08623/1563.

 

09.04.2013
Häckselaktion für Strauchschnitt
Halsbach. Die Häckselaktion für Strauchschnitt wird am kommenden Samstag, 13. April, ab 9 Uhr von der Gemeinde und vom Gartenbauverein durchgeführt. Es werden folgende fünf Sammelstellen angefahren: Sportplatz, Obstanger, Itsching, Moosen und Thalhausen. Die Gemeinde teilt mit, dass für diesen arbeitsreichen Service freiwillige Spenden gerne entgegen genommen werden und dass jeder, der Häckselgut anliefert, auch beim Häckseln an der jeweiligen Sammelstelle mithelfen soll. Zudem sollten Anwohner darauf achten, dass sich während des Häckselns keine Kinder in unmittelbarer Nähe aufhalten.
 − rs

Halsbach
Blumen für Balkon und Terrasse: Vortrag für alle Interessierten, Referent: Gärtnermeister Udo Freitag, Veranstalter: Gartenbauverein. Donnerstag, 11. April, 19.30 Uhr, Mitterwirt.

 


10.04.2013
PERSONEN UND NOTIZEN
27 Kinder bauen Nistkästen

Halsbach. "Bauen und Bemalen von Nistkästen" − zu dieser Aktion im Rahmen des Ferienprogramms lud der Gartenbauverein die Kinder im Grundschulalter in den Schulhof ein. 27 Mädchen und Buben machten eifrig mit. Nach einer kurzen theoretischen Einführung über Nistkästen-Bewohner gingen die Kinder mit Unterstützung der Gartler ans Werk. Gemeinsam wurden Schritt für Schritt die vom Bund Naturschutz gekauften Bausätze zusammengeschraubt. Dabei zeigten Buben und Mädchen gleichermaßen ihr handwerkliches Geschick und schon nach einer Stunde waren alle Kästen fertig. Danach ließen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf und bemalten die neuen Wohnungen der Vögel kunterbunt. Nach einer gemeinsamen Brotzeit erhielt noch jedes Kind eine Anleitung zum Aufhängen und zur Pflege der Kästen.


 − rs/F.: rs

Halsbach
Häckselaktion am Samstag, 13. April, ab 9 Uhr, durchgeführt von Gemeinde und Gartenbauverein.

 

11.04.2013
Halsbach
DONNERSTAG
Blumen für Balkon und Terrasse: Vortrag für alle Interessierten, Veranst.: GbV. 19.30 Uhr, Mitterwirt.

 

13.4.2013
Halsbach
Gartenbauverein: 3 Tage Südtirol. Jahresausflug ins Sarntal. Umfangreiches Programm mit Bergwerksbesichtigung, Kalterer See, Törggelen, Schloss Trautmannsdorf ist geboten. Baldige Anmeldung und Infos bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623/1554.

 


SAMSTAG
Häckselaktion: ab 9 Uhr, durchgeführt von Gemeinde und Gartenbauverein.

 

 

4.5.2013
Halsbach
Familien-Nachtwanderung: am Mittwoch, 8. Mai. Treffpunkt um 19.30 Uhr in Itsching am Spielplatz. Dauer etwa 1,5 Std. Anschließend Grillen und Lagerfeuer. Essen bitte mitbringen, Getränke sind vorhanden. Alle interessierten Familien sind willkommen. Veranstalter Gartenbauverein.

 

8.5.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Drei Tage Südtirol. Jahresausflug ins Sarntal vom 27. bis 29. September. Umfangreiches Programm mit Bergwerksbesichtigung, Kalterer See, Törggelen, Schloss Trautmannsdorf. Baldige Anmeldung und Infos bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623/1554.

 

11.5.2013
Halsbach
Samstag: Bittgang nach Altötting für die Pfarreien Halsbach und Margarethenberg, 5.15 Treffpunkt und Abmarsch bei Röckenwagner in Hirten, 8.00 Bittgottesdienst im Kongregationssaal, kein Vorabendgottesdienst. - Sonntag: 8.30 (Josef Drexler, Mathilde Pfaffinger, Steiner/Niederhofen-Angehörige, Huber/Geisberg-Angehörige, Aloisia Raischl, Michael Haringer). - Montag: Fatimatag in Margarethenberg, kein Gottesdienst in Halsbach. - Dienstag: 19.30 Maiandacht des Gartenbauvereins an der Rastkapelle bei Schupfing.

 

14.5.2013
Halsbach
DIENSTAG
Maiandacht des Gartenbauvereins: 19.30 Uhr bei der Rastkapelle in Schupfing, bei Regen in der Schupfinger Kirche. Danach gemütl. Beisammensein im Stüberl.

 

28.5.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Pflanzenausgabe für den diesjährigen Kinderwettbewerb am Mittwoch, 29. Mai von 15.30 bis 16.30 Uhr im Schulhof am Gerätehaus.

 

29.5.2013
Halsbach
MITTWOCH
Gartenbauverein: Pflanzenausgabe für den diesjährigen Kinderwettbewerb von 15.30 bis 16.30 Uhr im Schulhof am Gerätehaus.

 

12.7.2013
Halsbacher Kinder dürfen sich auf schöne Ferien freuen

Broschüre zum Ferienprogramm liegt bereit

Halsbach. In Zusammenarbeit mit Halsbacher Vereinen bietet die Gemeinde Halsbach auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an.

Es beginnt am Samstag, 3. August mit "Filzen - Tolles aus Wolle" mit Julia Brückner. Am Dienstag, 6. August, bieten die Bäuerinnen eine Fahrt zum Bauerngolf nach Franking in Österreich an. Das Spielmobil des Kreisjugendringes macht von Montag, 19. August bis Freitag 23. August jeweils von 13 Uhr bis 17 Uhr Station in Halsbach.

Am Freitag, 6. September wird das Studio bei Radio Inn-Salzach-Welle in Burgkirchen besucht. Je nach Witterung organisieren der Burschenverein ein großes Wasserrutschen an der Heitzenberger Leite und der Sportverein eine Schlauchboot-Fahrt auf der Alz von Seebruck bis Truchtlaching. Den Abschluss des Ferienangebotes bildet das beliebte Kürbisschnitzen zu Halloween des Gartenbauvereins am Mittwoch, 31. Oktober.

Alle Veranstaltungen können ausführlich im Ferienprogrammheft der Gemeinde Halsbach nachgelesen werden, das an den bekannten Stellen aufliegt. Für weitere Informationen steht Jugendreferentin Karin Huber zur Verfügung, Anmeldungen werden in der Raiffeisenbank entgegen genommen.

Der Landkreis Altötting bietet auch heuer wieder einen Freizeit-Pass für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren an. Damit hat man in Museen, Freibädern, Märchenparks, Tiergärten oder Sportanlagen freien, bzw. ermäßigten Eintritt. Der Freizeitpass ist im Gemeindebüro in Halsbach oder in der Verwaltung im Rathaus in Kirchweidach erhältlich.
 − rs

 

28.8.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Ab September Obst pressen in Mitterwinkel. Anmeldung ab sofort bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

 

31.8.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Ab September Obstpressen in Mitterwinkel. Anmeldung ab sofort bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

 

7.9.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Bergmesse am Sonntag, 15. September, in Klosterseeon. Abfahrt in Halsbach um 7.45 Uhr. Beginn der Messe um 9 Uhr. Anschließend kann an einer Klosterführung teilgenommen werden. Auf dem Gelände des Klosters findet auch ein Klostermarkt und ein Volksmusiktreffen statt. Mittagessen um 12 Uhr in der Klostergaststätte. Infos und Anmeldung bei Helga Buschinger, Tel. 08623/7344.

10.9.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Bergmesse am Sonntag, 15. September, in Klosterseeon. Abfahrt in Halsbach um 7.45 Uhr. Infos und Anmeldung bei Helga Buschinger, Tel. 08623/7344.

 

14.9.2013
Halsbach
SONNTAG
Gartenbauverein: Zur Bergmesse am Sonntag, 15. September, wird mangels Beteiligung kein Bus eingesetzt, sondern mit Fahrgemeinschaften gefahren. Infos bei Helga Buschinger, Tel. 08623/7344.

3.10.2013
Kirta-Hutsch’n in Schupfing


Halsbach. Der traditionelle Kirta der Vereine findet am Sonntag, 6. Oktober, in Schupfing statt. Attraktion wird für die Kinder das Kirta-Hutsch’n sein. Dieser alte Brauch zu Kirchweih wird in Halsbach seit vielen Jahren aufrecht erhalten. Beim Kirta der Vereine bringen sich jedes Jahr die örtlichen Vereine und Gruppierungen ein – ob bei Spielen für Kinder oder Mithilfe bei der Bewirtung. Beginn ist um 11 Uhr mit Mittagstisch, musikalisch umrahmt von den St. Martinsbläsern. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen sowie Schmalzgebackenes. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner des Pflanzen-Wettbewerbs bekannt. Abends ist gemütlicher Ausklang mit verschiedenen Kirta-Suppen. Federführend bei der Organisation sind turnusgemäß die Altschützen. Die Veranstaltung, die bei jeder Witterung stattfindet, richtet sich an die gesamte Bevölkerung. Das Bierzelt ist beheizt. Der Erlös wird für soziale Zwecke in Halsbach gespendet.
 − rs/Foto: Spielhofer

 


3.10.2013
Halsbach
Gartenbauverein Halsbach: Prämierung des Sonnenblumen Wettbewerbs beim Kirta der Vereine am Sonntag, 6. Oktober, um 15 Uhr in Schupfing.

5.10.2013
Halsbach
SONNTAG
Gartenbauverein: Prämierung des Sonnenblumen Wettbewerbs beim Kirta der Vereine, 15 Uhr in Schupfing.
Kirta der Vereine: Beginn 11 Uhr mit Mittagstisch in Schupfng (beheiztes Bierzelt), mit Kirtahutschn und Kinderprogramm.

8.10.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Vortrag der Kräuterpädagogin Christine Ebner "Kräuter für Leib und Seele" am Donnerstag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt.

10.10.2013
Halsbach
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Vortrag "Kräuter für Leib und Seele". 19.30 Uhr, Mitterwirt.

11.10.2013
200 Besucher beim Kirta-Hutsch’n

Schupfinger Kirta mit Kirchenführung – Sonnenblumen-Aktion des Gartenbauvereins

Die Kirta-Hutsch’n war die Attraktion beim Schupfinger Kirta: Auf ihr versammelten sich auch die Kinder mit ihren Sonnenblumen zusammen mit Wolfgang Antwerpen (links), Vorsitzender des Gartenbauvereins, und Marianne Breu (rechts) von der Vorstandschaft.  − Foto: Spielhofer

Die Kirta-Hutsch’n war die Attraktion beim Schupfinger Kirta: Auf ihr versammelten sich auch die Kinder mit ihren Sonnenblumen zusammen mit Wolfgang Antwerpen (links), Vorsitzender des Gartenbauvereins, und Marianne Breu (rechts) von der Vorstandschaft.  − Foto: Spielhofer


Halsbach. So eine Kirta-Hutsch’n schaukelt nicht von vorne nach hinten, sondern von links nach rechts – mal ganz hoch hinaus mit einer Partie Jugendlicher, dann wieder nur leicht hin und her mit kleinen Kindern. Dieser alte Brauch zu Kirchweih wird in Halsbach seit vielen Jahren aufrecht erhalten und war auch heuer wieder die Attraktion beim Schupfinger Kirta.

Ein Fest zu Kirchweih mit Kirta-Hutsch’n ist seit mehr als 20 Jahren fester Bestandteil im Halsbacher Veranstaltungskalender. Seit vorigem Jahr findet der Kirta nicht mehr in Gallersöd, sondern auf dem Anwesen von Familie Wimmer in Schupfing statt.

Es ist Tradition, dass die örtlichen Vereine bei der Bewirtung mithelfen sowie Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder anbieten. Ob kunstvolles Verzieren von selbst gebackenen Lebkuchenherzen oder Bauerngolf. Für musikalische Unterhaltung sorgten die St. Martinsbläser, die sogar auf der Hutsch’n ein paar flotte Märsche zum Besten gaben. Jedes Jahr ist ein anderer Verein für die Gesamtorganisation verantwortlich. Dieses Mal waren die Altschützen mit Schützenmeister und Hausherr Franz Wimmer an der Reihe.

Eine Kirchenführung von Franz Wimmer in der Nebenkirche St. Salvator sowie die Preisverteilung des Sonnenblumen-Wettbewerbs des Gartenbauvereins rundeten das Tagesprogramm ab. Im Mai hatten die Vorstandsdamen Marianne Breu und Michaela Hurmer ihre selbst gezogenen Pflanzen an 46 Kinder verteilt. Beim Kirta brachten 30 Mädchen und Buben ihre hoch gewachsenen Blumen mit. Nach dem Abmessen standen die drei Siegerinnen fest. Die höchste Sonnenblume hatte Luisa Raischl mit 3,21 Metern. Nur einen Zentimeter kürzer war die Pflanze von Christina Auer und die dritthöchste Pflanze hatte Claudia Weiß mit 2,98 Meter. Die drei jungen Gärtnerinnen erhielten u. a. ein Gartenbuch und alle teilnehmenden Kinder bekamen kleine Belohnungen fürs Mitmachen.

Bis zum Abend war es ein ständiges Kommen und Gehen und nach Einschätzung von Franz Wimmer dürften es etwa 200 Leute gewesen sein, die den Kirta besuchten. Mit dem gesamten Erlös der Veranstaltung wird ein soziales Projekt in der Gemeinde unterstützt. In den Tagen nach dem Kirta kamen noch Kindergärten und Schulklassen, sogar aus Altötting, zum Kirta-Hutsch’n nach Schupfing.
 − rs

21.10.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Anmeldung für das Kürbisschnitzen zu Halloween bis Freitag, 25. Oktober, bei Marianne Breu, Tel. 08623/540. - Letztes Obstpressen am Samstag, 26. Oktober, Anmeldung bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

23.10.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstabschlussfeier für alle Mitglieder mit Partner/in. Freitag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, Mitterwirt.

 

25.10.2013
Halsbach
FREITAG
Gartenbauverein: Herbstabschlussfeier für alle Mitglieder mit Partner/in. 19.30 Uhr, Mitterwirt.

29.10.2013
Halsbach
Gartenbauverein: Kürbisschnitzen zu Halloween im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde. Donnerstag, 31. Oktober, 16 Uhr, Schulhof.

31.10.2013
Halsbach
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Kürbisschnitzen zu Halloween im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde, Kinder sollen Messer und Löffel mit Beschriftung mitbringen. 16 Uhr, Schulhof.


04.11.2013
Teilnehmerrekord beim Kürbisschnitzen
Halsbach. Einen Teilnehmerrekord mit 70 Kindern hat das traditionelle Kürbisschnitzen des Gartenbauvereins an Halloween verzeichnet. Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde erhielt dafür jedes Kind einen kostenlosen Kürbis.

Ein ganzer Autoanhänger mit Kürbissen in verschiedenen Größen stand zur Auswahl und es war beim Zuschauen schon sehr amüsant, bis sich jedes Kind den richtigen ausgesucht hatte. Dann herrschte reger Betrieb an den vielen im Schulhof aufgestellten Arbeitstischen. Zunächst wurden die Deckel der Kürbisse mit einem Zickzackschnitt abgetrennt, dann mit Händen und Löffeln das Fruchtfleisch entfernt und der Kürbis ausgehöhlt. Mit dem Ausschneiden der selbst vorgemalten Gesichter kam die schwierigste Arbeit: Vorsichtig schnitten und schnitzten die Kinder mit spitzen Messern die Augen, Nasen und "schauderhaften" Zähne in ihr Objekt. Mit Unterstützung von Vorstandsmitgliedern, Eltern und Großeltern entstanden wahre Kunstwerke.

Bestückt mit brennenden Teelichtern in ihrem Inneren kamen die schaurig-schönen Gesichter bei Einbruch der Dunkelheit so richtig zur Geltung. Bei leckerer Kürbissuppe, Kuchen und Tee fand die Veranstaltung einen unterhaltsamen Abschluss.
 − rs/Foto: Spielhofer

 

13.03.2014
Fachgerechter Baumschnitt
Halsbach. Einen Baumschnittkurs bieter der Gartenbauverein am kommenden Samstag, 15.März, für alle Interessierten an. Baumwart Josef Jarschel wird einen fachgerechten Frühjahrsschnitt an Obstbäumen in Theorie und Praxis vermitteln. Treffpunkt ist um 9 Uhr beim Mitterwirt zur Theorie, anschließend wird der fachgerechte Baumschnitt an Bäumen im Ortsbereich gezeigt.
− rs

14.03.2014
Halsbach
Baumschnittkurs des Gartenbauvereins für alle Interessierten in Theorie und Praxis mit Baumwart Josef Jarschel am Samstag, 15. März. Treffpunkt 9 Uhr beim Mitterwirt. Gartenschere mitbringen.

15.03.2014
Häckseln von Strauchschnitt
Halsbach. Die Häckselaktion von Strauchschnitt wird am Samstag, 5. April, von der Gemeinde und vom Gartenbauverein durchgeführt. Ab 9 Uhr werden die vier Sammelstellen in folgender Reihenfolge angefahren: Thalhausen, Mitterwirt, Obstanger und Itsching. Die Gemeinde lässt mitteilen, dass für diesen arbeitsreichen Service freiwillige Spenden gerne entgegengenommen werden und dass jeder, der Häckselgut anliefert, auch beim Häckseln an der jeweiligen Sammelstelle mithelfen soll. Zudem sollten Anwohner darauf achten, dass sich beim Häckseln keine Kinder in unmittelbarer Nähe aufhalten.
− rs

15.03.2014
Halsbach
SAMSTAG
Baumschnittkurs: des GbV für alle Interessierten, Treffpunkt 9 Uhr beim Mitterwirt. Gartenschere mitbringen.

26.03.2014
Neuwahl beim Gartenbauverein
Halsbach. Die Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins findet am morgigen Donnerstag, 27. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Neuwahl der Vorstandschaft, Ehrungen, die Vorstellung des Jahresprogramms 2014 sowie eine Foto-Rückschau auf das Vereinsgeschehen im vergangenen Jahr.
− rs

26.03.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft. Donnerstag, 27. März, 19.30 Uhr, Mitterwirt.

27.3.2014
Halsbach
DONNERSTAG
Gartenbauverein: Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft. 19.30 Uhr, Mitterwirt.

31.3.2014
Halsbach
Häckselaktion: am Samstag, 5. April, ab 9 Uhr. Sammelstellen in Thalhausen, Mitterwirt, Obstanger, Itsching. Jeder, der Häckselgut abliefert, ist aufgefordert, an der Sammelstelle beim Häckseln mitzuhelfen. Eine kostenloser Service von Gemeinde und Gartenbauverein, Spenden werden gern entgegengenommen.

02.04.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Fahrt zur Landesgartenschau nach Deggendorf am 21. Juni. Anmeldungen ab sofort bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623/1554.

3.4.2014
Wolfgang Antwerpen bleibt Chef-Gartler

Hauptversammlung mit Neuwahl – 246 Mitglieder – 5766 Liter Saft gepresst

Halsbach. Die Neuwahl der Vorstandschaft und jede Menge Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Halsbach im Gasthaus Mitterwirt. Für 25-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft wurde Marianne Breu mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet und zum Ehrenmitglied ernannt.

Personell nahezu unverändert ist das Ergebnis der Neuwahl. Wolfgang Antwerpen bleibt Erster Vorsitzender, Zweite Vorsitzende ist nun Michaela Hurmer, Schriftführerin Ingrid Maier, Kassier Helga Buschinger. Beisitzer sind Marianne Breu, Alois Deser, Marianne Neumayr, Josef Spielhofer und neu im Team ist Franz Eberl für die auf eigenen Wunsch ausgeschiedene Elfriede Wengbauer.

Aktuell umfasst der Gartenbauverein Halsbach 246 Mitglieder, davon sind drei Ehrenmitglieder. In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Wolfgang Antwerpen an vielerlei Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins. Gemäß Satzung bezwecke der Verein im Rahmen des Obst- und Gartenbaues die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes zur Erhaltung seiner Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit.

Schwerpunkt sei die Förderung der Kinder mit verschiedenen Aktionen. So bringt sich der Gartenbauverein Halsbach auch jedes Jahr ins Ferienprogamm der Gemeinde ein. In den Osterferien wurden mit 27 Mädchen und Buben Nistkästen gebaut und bemalt. Zum Kürbisschnitzen an Halloween in den Herbstferien kamen mehr als 60 Kinder. Viel Interesse hatte auch im Sommer die Familien-Nachtwanderung im Gemeindebereich mit anschließendem Grillen. Zum alljährlichen Pflanzen-Wettbewerb wurden im Frühjahr selbst gezogenen Sonnenblumen-Pflanzen an die Kinder ausgegeben und beim "Schupfinger Kirta" brachten 30 Kinder ihre riesigen Sonnenblumen zur Bewertung mit.

Auch jede Menge Arbeit hatte der Verein zu bewältigen. Beispielsweise die Häckselaktion in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, Schneiden der Hecke im Schulhof oder 90 Meter Girlandenbinden für das große Feuerwehrfest. Beim Obstpressen wurden mit der vereinseigenen Presse 5766 Liter Saft gepresst. Ein großes Dankeschön und einen Blumenstrauß erhielt dafür Katharina Geisberger aus Mitterwinkel, die sich immer um die Organisation kümmert und mithilft.

In seinem Grußwort dankte Kreisvorsitzender Stefan Jetz für die hervorragende Arbeit des Vereins. Für die Natur war das vorige Jahr ein tragisches Jahr mit Hochwasser, dann Trockenheit im Sommer und nun ein Winter ohne Schnee.

Als Hobby-Historiker informierte Kreisvorsitzender Stefan Jetz darüber, dass Bayern das erste vermessene Land war und zeigte eine historische Karte von 1830. Darauf ist Halsbach als "Weiler mit Pfarrkirche" eingetragen. In seinen Ausführungen erklärte er die Entstehung der Namen von den weit verstreuten Weilern in Halsbach. Er rief ins Bewusstsein, wie wichtig die Gestaltung der Orte sei. "Nicht alles zubauen, auch auf die Natur Rücksicht nehmen", betonte er.

Wolfgang Antwerpen sprach seinen allgemeinen Dank an die Vorstandschaft aus und an die vielen, unentbehrlichen helfenden Hände. Im Ausblick nannte er die kommenden Termine. Am 26. April heißt es im Ferienprogramm "Rund um die Biene", es wird ein Imker besucht. Maiandacht ist am 6. Mai, eine Fahrt zur Landesgartenschau nach Deggendorf wird am 21. Juni mit dem Gartenbauverein Altötting organisiert. Der "Tag der offenen Gartentür" findet heuer wieder im Landkreis Altötting statt am 29. Juni.

EHRUNGEN
Ehrung anwesender Personen:

40 Jahre Mitgliedschaft: Anna Seidl, Cilli Steiner und Margit Wallner

25 Jahre: Anna Leitl, Mathilde Maier, Gottfried Rausch und Anton Pfaffinger.

25 Jahre Vorstandschaft: Marianne Breu.
− rs
Die Vorstandschaft des Gartenbauvereins für die nächsten vier Jahre: Hinten von links: Alois Deser, Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Franz Eberl, Josef Spielhofer und Kreisvorsitzender Stefan Jetz. Vorne von links: Marianne Neumayr, Marianne Breu, Ingrid Maier und Michaela Hurmer.
Die Vorstandschaft des Gartenbauvereins für die nächsten vier Jahre: Hinten von links: Alois Deser, Vorsitzender Wolfgang Antwerpen, Franz Eberl, Josef Spielhofer und Kreisvorsitzender Stefan Jetz. Vorne von links: Marianne Neumayr, Marianne Breu, Ingrid Maier und Michaela Hurmer.

Ehrung langjähriger Mitglieder: Hinten von links: Anton Pfaffinger, Anna Leitl und Mathilde Maier. Vorne von links: Marianne Breu, Anna Seidl, Cilli Steiner und Margit Wallner. − Fotos: Spielhofer
Ehrung langjähriger Mitglieder: Hinten von links: Anton Pfaffinger, Anna Leitl und Mathilde Maier. Vorne von links: Marianne Breu, Anna Seidl, Cilli Steiner und Margit Wallner. − Fotos: Spielhofer

23.4.2014
Halsbach
Ferienprogramm: "Faszination Biene", unter diesem Motto veranstaltet der Gartenbauverein am Samstag, 26. April, um 13 Uhr einen lehrreichen Nachmittag mit Imker Sebastian Kuchlbauer. Außerdem wird der Wildbienenstand am Obstanger fertig gebaut. Es ist keine Anmeldung erforderlich.


25.4.2014
Halsbach
Ferienprogramm: "Faszination Biene", unter diesem Motto veranstaltet der Gartenbauverein am Samstag, 26. April, um 13 Uhr einen lehrreichen Nachmittag mit Imker Sebastian Kuchlbauer. Außerdem wird der Wildbienenstand am Obstanger fertig gebaut. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

01.05.2014
PERSONEN UND NOTIZEN
29 Kinder waren fasziniert von Bienen

 


Halsbach. "Faszination Biene" – unter diesem Motto hat der Gartenbauverein mit Vorsitzendem Wolfgang Antwerpen (hinten rechts) im Rahmen des Halsbacher Ferienprogramms einen lehrreichen Nachmittag in den Osterferien veranstaltet. Imker Sebastian Kuchlbauer (hinten links) aus Halsbach erklärte kindgerecht die Welt der Bienen in Theorie und Praxis. Am Obstanger unter blühenden, von Bienen umschwirrten Bäumen informierte er u.a., wie wichtig die Bestäubungsleistung der Bienen für Natur und Umwelt ist. Anhand von Schaukästen erläuterte Kuchlbauer die Arbeit der Imker und zeigte Produkte, die daraus entstehen: Honig, Wachs, Propolis für Medizin oder Gelee Royale für die Schönheit. Aus Bienenwachs durften die Mädchen und Buben Kerzen herstellen und sie durften sogar Imker-Anzüge anziehen, um die Perspektive eines Imkers während der Arbeit kennenzulernen. Mit großem Interesse und sehr aufmerksam verfolgten 29 Kinder die Ausführungen von Sebastian Kuchlbauer. Seit 25 Jahren ist er Imker und hat derzeit 20 Völker. Zum Abschluss des Nachmittags gab es leckere Honigbrote.
− rs/Foto: Spielhofer

3.5.2014
Halsbach
Maiandacht: vom Gartenbauverein am Dienstag, 6. Mai, um 19.30 Uhr an der Kobler-Kapelle in Schmidham.

 

21.5.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Fahrt zur Landesgartenschau nach Deggendorf am 21. Juni. Anmeldungen ab sofort bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623-1554.

 

22.5.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Pflanzenausgabe an alle Halsbacher Kinder für Wettbewerb Riesen-Kohlrabi. Samstag, 24. Mai, 10 bis 11 Uhr, Schulhof.

24.5.2014
Halsbach
SAMSTAG
Gartenbauverein: Pflanzenausgabe an alle Halsbacher Kinder für Wettbewerb Riesen-Kohlrabi. 10 bis 11 Uhr, Schulhof.

31.5.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Fahrt zur Landesgartenschau nach Deggendorf am 21. Juni. Anmeldungen ab sofort bei Franz Köpfelsberger, Tel. 08623/1554.

05.06.2014
PERSONEN UND NOTIZEN
Maria Kobler: "Kirchgang gehört zum Leben"
Halsbach. "Der Kirchgang gehört zum Leben", sagte Maria Kobler an ihrem 85. Geburtstag beim Besuch von Bürgermeister Martin Poschner und Seniorenreferentin Renate Breu. Auch Pfarrvikar Anthoni Gudipalli reihte sich in die Schar der Gratulanten ein. Tief verwurzelt im christlichen Glauben, besucht die rüstige Jubilarin auf ihren täglichen Spaziergängen die nahe gelegene Kapelle und sorgt dafür, dass dort immer eine Kerze brennt. Als Maria Heistinger wurde sie in Ausleiten in der Gemeinde Garching geboren und wuchs mit drei Geschwistern auf. Nach der Schulzeit musste die 13-jährige Maria auf dem elterlichen Hof arbeiten. 1957 heiratete sie den Halsbacher Hugo Kobler aus Schmidham, der 2009 gestorben ist. Die bis 1989 betriebene kleine Nebenerwerbslandwirtschaft war zugleich das Hobby von Maria Kobler. Heute sitzt sie gerne auf der Sommerbank vor dem Haus und hört Volksmusik. Zur Familie der Jubilarin gehören zwei Söhne, eine Tochter, die Schwiegerkinder und fünf Enkel. Besonders freut sich die Jubilarin auf ihr erstes Urenkelkind, das in den nächsten Tagen erwartet wird. Maria Kobler ist Mitglied beim Gartenbauverein und beim Frauenbund.
− rs

6.6.2014
Halsbach
FREITAG
Maiandacht: vom Gartenbauverein, 19.30 Uhr an der Kobler-Kapelle in Schmidham..

 

11.6.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Fahrt zur Landesgartenschau nach Deggendorf am 21. Juni. Anmeldungen bis 15. Juni bei Köpfelsberger, Tel. 08623-1554.

19.6.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Abfahrt zur Landesgartenschau am Samstag, 21. Juni, um 7.45 Uhr bei der Fa. Glonegger.


10.07.2014
Sommerfest des Gartenbauvereins
Halsbach. Das Sommerfest des Halsbacher Gartenbauvereins findet am kommenden Sonntag, 13. Juli, auf dem Anwesen von Familie Blüml in Lebern statt, bei jeder Witterung. Ab 11.30 Uhr wird zum Mittagstisch allerlei Gegrilltes und Steckerlfisch angeboten, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Für die Kinder gibt es verschiedene Spielmöglichkeiten auf dem weitläufigen Anwesen. Zu diesem traditionellen Sommerfest ist die ganze Bevölkerung willkommen.
− rs

Halsbach
Gartenbauverein: Sommerfest am Sonntag, 13. Juli, in Lebern bei jeder Witterung. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Um Salat- und Kuchenspenden wird gebeten.

12.07.2014
Halsbach
SONNTAG
Gartenbauverein: Sommerfest in Lebern bei jeder Witterung. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Um Salat u. Kuchenspenden wird gebeten.

06.09.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen in Mitterwinkel ab Samstag, 13. September. Anmeldung ab sofort bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

Gartenbauverein: Fahrt nach Kößlarn am Sonntag, 14. September, zum Erntedankfest. Bus-Abfahrt um 8 Uhr, Rückkunft gegen 15 Uhr, Anmeldungen bei Ingrid Maier, Tel. 08623/985952.

 

09.09.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Fahrt nach Kößlarn am Sonntag, 14. September, zum Erntedankfest. Bus-Abfahrt um 8 Uhr, Rückkunft gegen 15 Uhr, Anmeldungen bei Ingrid Maier, Tel. 08623/985952.

10.09.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Obstpressen in Mitterwinkel ab Samstag, 13. September. Anmeldung ab sofort bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

13.09.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Fahrt nach Kößlarn am Sonntag, 14. September, zum Erntedankfest. Bus-Abfahrt um 8 Uhr, Rückkunft gegen 15 Uhr, Anmeldungen noch möglich bei Ingrid Maier, Tel. 08623/985952.

01.10.2014
Kirchenjubiläum und Kirta der Vereine
Halsbach. Das 125-jährige Kirchenjubiläum, Erntedank und der Kirta der Vereine stehen am kommenden Sonntag, 5. Oktober, im Halsbacher Terminkalender. Vor 125 Jahren, am 24. August 1889, wurde die Pfarrkirche St. Martin, der "Dom des Oberlandes", geweiht (wir berichteten). Dieses Jubiläum wird mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr gefeiert, musikalisch umrahmt von den Halsbacher St. Martinsbläsern. Aufstellung zum Kirchenzug ist um 9.30Uhr mit den örtlichen Vereinen und Gruppierungen. Nach dem Gottesdienst folgt ein gemeinsames Mittagessen beim Kirta der Vereine in Schupfing. Am Nachmittag gibt es von 14 bis 17 Uhr zu jeder vollen Stunde Kirchenführungen. Beim Kirta der Vereine wird auch heuer wieder das Kirta-Hutsch’n eine große Attraktion sein. Dieser alte Brauch zu Kirchweih wird in Halsbach seit vielen Jahren aufrecht erhalten. Beim Kirta bringen sich die örtlichen Vereine und Gruppierungen ein – ob bei Spielen für Kinder oder bei der Bewirtung. Um 15 Uhr gibt der Gartenbauverein die Gewinner des Pflanzen-Wettbewerbs bekannt. Die Organisation obliegt heuer den kirchlichen Gremien Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung und Landjugend. Der Erlös aus der Bewirtung wird gespendet: 50 Prozent für Fußball-Tore im Schulhof und je 25 Prozent für Pfarrheim und Nebenkirche in Neukirchen. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Das Bierzelt ist beheizt.
− rs/Foto: Spielhofer

Halsbach
Gartenbauverein: Prämierung vom Kohlrabi-Wettbewerb am Sonntag, 5. Oktober, um 15 Uhr beim Kirta der Vereine in Schupfing. Kohlrabi zum Abwiegen mitbringen.

 


07.10.2014
Riesenspektakel für die Jugend
In Schupfing fand am Sonntagnachmittag der sehr gut besuchte Kirta der Vereine statt. Viele Halsbacher vergnügten sich dabei aufs Beste, wird doch dieser Brauch zu Kirchweih bei den Einheimischen seit Jahren gepflegt. Originelle Spiele für die Kinder, Musik und Köstliches für das leibliche Wohl fehlten dabei nicht. Viele örtliche Vereine halfen bei diesem Ereignis tatkräftig mit. Der Reinerlös aus der Bewirtung wird für neue Fußballtore im Schulhof, für das Pfarrheim und für die Kirche in Neukirchen/Alz verwendet. Höhepunkt des Nachmittags war das Kirtahutschn, bei dem Kinder und Jugendliche jede Menge Spaß hatten. Über die Sieger des vom Gartenbauverein veranstalteten Pflanzenwettbewerbs wird noch berichtet.
− hek/F.: Heckmann

11.10.2014
Kohlrabi-Wettbewerb des Gartenbauvereins
Halsbach. Der Pflanzwettbewerb des Gartenbauvereins Halsbach war ein voller Erfolg. 46 Riesenkohlrabi-Pflanzen wurden dazu im Frühjahr an die Kinder ausgegeben, selbst gezogen von Vorstandsmitgliedern des Gartenbauvereins. Zur Prämierung beim Kirta der Vereine wurden 22 Prachtstücke mit stattlichem Gewicht mitgebracht. Der leichteste Kohlrabi wog 732 Gramm, der schwerste 4430 Gramm. Alle Kinder waren stolz auf ihren "grünen Daumen". Sie erhielten für ihr Zuchtergebnis einen kleinen Preis und eine Urkunde fürs Mitmachen. Fürs Foto versammelten sich Kinder und Vorstandsmitglieder des Gartenbauvereins auf der Kirta-Hutsche.


− hek/Foto: Spielhofer

17.10.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Partner/in am Freitag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches Menü gegen Unkostenbeitrag und eine Bilderschau vom Jahresverlauf, u. a. mit Fotos von der Feuerwehr Racherting in Lansing.

22.10.2014
Halsbach
Ferienprogramm: Kürbisschnitzen zu Halloween am Freitag, 31. Oktober, von 16 bis 18 Uhr im Schulhof. Kürbisbedarf bei Marianne Breu, Tel. 08623/540 bis 29. Oktober anmelden. Mitbringen: Messer und Löffel mit Namen beschriftet. Veranstalter: Gartenbauverein.


23.10.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Herbstfeier für alle Mitglieder mit Partner/in am Freitag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr beim Mitterwirt. Es gibt ein herbstliches Menü gegen Unkostenbeitrag und eine Bilderschau vom Jahresverlauf, u. a. mit Fotos von der Feuerwehr Racherting in Lansing.

Gartenbauverein: Letztes Obstpressen am Samstag, 25. Oktober. Anmeldung bei Kathi Geisberger unter Tel. 08623/633.

24.10.2014
Halsbach
Gartenbauverein: Letztes Obstpressen am Samstag, 25. Oktober. Anmeldung bei Katharina Geisberger, Tel. 08623/633.

29.10.2014
Halsbach
Ferienprogramm: Kürbisschnitzen zu Halloween am Freitag, 31. Oktober, von 16 bis 18 Uhr im Schulhof. Kürbisbedarf bei Marianne Breu, Tel. 08623/540 bis heute, 29. Oktober anmelden. Mitbringen: Messer und Löffel mit Namen beschriftet. Veranstalter: Gartenbauverein.

05.11.2014
PERSONEN UND NOTIZEN
65 Kinder beim Kürbisschnitzen
Halsbach. 65 Kinder haben sich am Kürbisschnitzen des Gartenbauvereins an Halloween beteiligt. Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde erhielt jedes Kind kostenlos einen Kürbis und sogleich herrschte reger Betrieb an den vielen im Schulhof aufgestellten Arbeitstischen. Zunächst wurden die Deckel der Kürbisse im Zickzack abgeschnitten, dann die Kürbisse ausgehöhlt. Mit dem Ausschneiden der selbst aufgemalten Gesichter kam die gefährlichste Arbeit. Vorsichtig schnitten und schnitzten die Kinder mit spitzen Messern die Augen, Nase und "schauderhafte" Zähne in ihr Objekt. Mit Unterstützung von Vorstandsmitgliedern des Gartenbauvereins, Eltern und Großeltern entstanden wahre Kunstwerke. Bestückt mit brennenden Teelichtern im Inneren der Kürbisse kamen die schaurig-schönen Gesichter bei Einbruch der Dunkelheit so richtig zur Geltung. Bei leckerer Kürbissuppe, Kuchen und Tee fand die Veranstaltung einen unterhaltsamen Abschluss.


− rs/Foto: Spielhofer